Nachwuchsgewinnung

Pharmaziepreis für Abiturienten Tobias Lau, 10.07.2019 11:08 Uhr

Berlin - Apothekermangel allerorts und die Branche sucht nach Wegen, Nachwuchs zu rekrutieren: In Schleswig-Holstein hat sich die Landesapothekerkammer nun entschieden, direkt am Scheideweg die Hand hinzuhalten. Ab nächstem Jahr sollen an 136 Schulen im hohen Norden Pharmaziepreise an Abiturienten verliehen werden, die sich in den einschlägigen Fächern durch besonders gute Leistungen hervorgetan haben.

Der Anstoß kam aber nicht nur von Kammer, sondern auch von der Christian-Albrechts-Universität in Kiel, an der der einzige Pharmaziestudiengang Schleswig-Holsteins angeboten wird. „Wir haben traditionell ein sehr gutes Verhältnis zum Pharmazeutischen Institut der Universität“, erzählt Frank Jaschkowski, Geschäftsführer der Kammer. Und während es den Inhabern des Landes an Fachkräften und Nachfolgern mangelt, hat auch die Universität ihre ganze eigenen Sorgen.

Denn mit rund 30 Prozent liege die Zahl der Abbrecher erschreckend hoch, erklärt Jaschkowski. „Das mag bei anderen Studiengängen auch so sein, aber bei der Pharmazie war das nie so signifikant, weil sich da überwiegend gute bis sehr gute Schüler beworben haben. Das bröckelt jetzt ein bisschen.“ Denn die Konkurrenz ist stark: Auch andere MINT-Studiengänge werben in den letzten Jahren massiv um die Besten des Schuljahrgangs. „Die anderen Fachgesellschaften schlafen nicht“, sagt Dr. Christian Peifer, Professor für pharmazeutische Analytik und Direktor am Pharmazeutischen Institut.

Peifer ist einer der Urheber des neuen Projekts und überzeugt, dass die Pharmazeuten jetzt nachziehen müssen. „Die benachbarten Bereiche werben auch offensiv für sich“, erklärt er. So veranstalten die Physiker in Kiel sogenannte „Saturday Morning Physics“, bei denen sie für Schüler mal Experimentalvorlesungen halten, mal für interessierte Laien verständlich die spannendsten Themen ihres Forschungsgebietes von Relativitätstheorie bis Quantenmechanik erklären. Die Biologen wiederum haben ein ähnliches Konzept mit dem „Darwin‘s Day“. „Da kommen manchmal mehr als 1000 Schüler, die füllen das ganze Audimax der Uni“, erklärt Peifer.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Wettbewerbszentrale

Musterprozess zu Online-Krankschreibung»

Präventionskampagne

Diabetes-Bus auf Apotheken-Tour»

In eigener Sache 

Wir sagen Danke für 50.000 Fans»
Politik

Klinikgesellschaften schlagen Alarm

300 Euro Strafe: Kassen führen Retax-Blacklist ein»

Kompromiss im Homöopathie-Streit

Grüne gründen Globuli-Kommission»

Grippeimpfungen

Hartmann: Kammern sollen schnell liefern»
Internationales

Augenerkrankungen

Kurzsichtigkeit: Kontaktlinse für Kinder zugelassen»

Reform des Heilmittelgesetzes

Schweiz: Apotheker können Rx ohne Rezept abgeben»

Zweite Apotheke in Eugendorf

Selbstständig – nach 25 Berufsjahren»
Pharmazie

Infektionskrankheiten

Antibiotika: Weniger Neueinführungen – mehr Resistenzen»

Rückruf

Verunreinigung: Mobilat muss zurück»

Herzinsuffizienz

Bayer: Erfolg mit Vericiguat»
Panorama

Beruhigungsmittel im Kaffee

Krankenschwester soll Kollegen vergiftet haben»

Untersuchungshaft

Ärztepfusch: Prozess droht zu platzen»

Neueröffnung nach zehn Monaten

Standortprüfung: Apotheker zählt Kunden von Hand»
Apothekenpraxis

Großhandel

Störung bei Noweda: Bundesweite Lieferprobleme»

Digitalisierung

eRezept: TK kooperiert mit Noventi»

Sonderfall Ersatzkassen

Preisanker: Und Apotheken müssen doch anrufen!»
PTA Live

Nahrungsergänzungsmittel

Vitamin D: Aus dem Mangel in die Überdosierung»

Veterinärmedizin

Tierische Hausapotheke: Alles für Hund & Katz»

LABOR-Download

Checkliste: Arzneimittel-Missbrauch»
Erkältungs-Tipps

Husten bei Kindern

Pseudokrupp: Lebensbedrohliche Atemnot»

Heilpflanzenporträt

Echinacea: Die Erkältungspflanze»

Erkältungsbalsam

Frei Atmen dank ätherischer Öle»
Magen-Darm & Co.

Darmerkrankungen

Divertikel: Darmausstülpungen mit Risiken»

Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Zöliakie: Gluten vs. Darm»

Heilpflanzenporträt

Sennesfrüchte: Natürlich abführen mit Einschränkungen»
Kinderwunsch & Stillzeit

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»

Schwangerschaftveränderung

Wenn nicht nur der Bauch wächst»