Jahreswechsel

„Nein, ich packe die Drogerie-Creme nicht ein“ Anja Alchemilla, 29.12.2018 15:38 Uhr

Berlin - So schön es dieses Jahr war, die zusammenhängenden Feiertage zu nutzen, so sehr hofft Anja Alchemilla, dass bald alles wieder seinen normalen Gang geht. Die halbe Belegschaft hat Urlaub, die Ärzte sind zwischen Weihnachten und Neujahr nicht zu erreichen, aber krank werden die Kunden dennoch. Das bedeutet einiges an Stress für den Jahresausklang.

Anja schimpft: „Ausgerechnet heute kommt auch noch der Fahrer zu spät!" Sie steht nur mit ihrer PTA zusammen in der Offizin und lässt den Telefonhörer langsam sinken. Sie wendet sich zum Kunden: „Herr Müller, es ist mir wirklich unangenehm, aber unser Großhandel hat offenbar technische Probleme. Die Lieferung verzögert sich mindestens noch um weitere zwanzig Minuten. Und wir sind nicht mal sicher, ob alles komplett geliefert wird oder ob einzelne Medikamente fehlen.“

Der Kunde hatte in der Sitzgruppe der kleinen Filiale Platz genommen und bereits alle Zeitschriften durchgeblättert. Er wartete seit einer guten halben Stunde auf seine Arzneimittel und man sah ihm an, dass er langsam mürbe wurde und die Geduld verlor. Anja versucht, ihn milde zu stimmen: „Wir machen das jetzt so: Sie gehen schon einmal nach Hause und ich bringe ihnen in der Mittagspause alles, was der Großhandel ausliefert. Was fehlt, bestellen wir bei einem anderen Lieferanten nach und sie bekommen das mit unserem Botendienst heute Abend.“

Erleichtert blickt der Kunde zur Apothekerin. „Das ist gut. Wissen sie, ich bekomme jetzt auch gleich mein Essen geliefert und wenn ich nicht zu Hause bin, geben sie es beim Nachbarn ab. Dann ist alles kalt und aufgewärmt schmeckt es ja nicht mehr. Sie brauchen sich nicht bemühen wegen der Medikamente. Liefern Sie mir einfach alles, wenn es komplett ist. Ich bin heute Abend zu Hause.“ Mühsam steht er auf und macht sich auf den Weg. „Gut. Ein Problem weniger“, denkt Anja.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

OTC-Hersteller

Bouvain: Von Sanofi zu Klosterfrau»

Packungsrelaunch

Facelift für Grippostad, Ampel für Neuroderm»

Kommentar

DocMorris: Konsequent grenzwertig»
Politik

Schadenersatzprozess

Klage gegen Apothekerkammer: DocMorris muss warten»

„Rahmenvertrag missachtet“

Kammer: DocMorris ist keine Apotheke»

EU-Verordnung

Neue Regeln für bilanzierte Diäten»
Internationales

700 Betriebe machen dicht

Securpharm: Apotheken in Bulgarien streiken»

Kein mildes Urteil

Mann bricht dreimal in dieselbe Apotheke ein»

Österreich

Revolte gegen Verbandspräsident Rehak»
Pharmazie

Dosisreduktion

Colchicum: Maximal 6 mg pro Gichtanfall»

Enoxaparin-Biosimilar

Heparin: 60, 80 und 100 mg im Doppelpack»

Antimykotika in der Schwangerschaft

Fluconazol: Risiko für Fehlgeburt und Herzfehler»
Panorama

Frau verursacht Autounfall

Hustenstiller kostet Versicherungsschutz»

Hormonelle Kontrazeptiva

„Lieber Pickel als Pille“: Glaeske bei Stern TV»

Dunja Hayali auf der VISION.A

Überlebensstrategien unter Trollen»
Apothekenpraxis

Bis nachts um halb eins in der Rezeptur

PTA krank: Apotheker vor dem Nervenzusammenbruch»

Gallery of Inspiration

Zukunft testen bei VISION.A»

LABOR-Download

Kundenflyer: Arzneimittelentsorgung»
PTA Live

PTA-Ausbildung

Kapsel-Premiere: 25 Prozent Abweichung mit Ibu»

Stellengesuch

„Wanted: dead or alive“»

Brauchtumspflege Karneval

„Von der Region für die Region“»
Erkältungs-Tipps

Wahrheit oder Lüge

Erkältungsmythen: Was ist dran?»

Hühnersuppe bei Erkältung

Kochen für die Seele - Hühnersuppe»

Was Oma schon wusste

Hausmittel gegen Ohrenschmerzen»