Polizei überrollt Apotheken-Einbrecher

, Uhr

Berlin - Ein mutmaßlicher Einbrecher ist in der vergangenen Woche während seiner Festnahme in Porta Westfalica von einem führerlosen Polizeiwagen überrollt worden. Zuvor war der Mann zusammen mit einem Komplizen in mehrere Apotheken der Region eingebrochen. Apotheker Günter Stange wurde sogar zweimal Ziel der Täter: In zwei Apotheken wurde im Abstand von nur wenigen Stunden eingebrochen.

In der Nacht zu Freitag wurden der Polizei innerhalb von 20 Minuten zwei Einbrüche in Apotheken in Porta Westfalica gemeldet. Beide Tatorte lagen nur wenige hundert Meter voneinander entfernt. Um 1.28 Uhr wurde die Polizei zum ersten Einbruch in der Löwen-Apotheke gerufen. Ein Zeuge hatte mehrere dumpfe Geräusche gehört. Er konnte der Polizei zufolge beobachten, wie zwei Männer versuchten, die Eingangstür der Apotheke mit Gewalt zu öffnen. Das gelang ihnen nicht und sie flüchteten.

„Es hat sich gelohnt, in die Sicherung der Tür zu investieren“, sagt Elke Vahrenhorst, Inhaberin der Löwen-Apotheke. Sie sei an dem alten Standort der Apotheke schon einmal Opfer von Einbrechern geworden. „Da genügte ein größerer Stein, um das Glas der Türen kaputt zu machen“, so die Apothekerin. Sie habe daraus gelernt, und sich nach dem Umzug für Panzerglas und spezielle Türsicherung entschieden. Sie soll sicherstellen, dass die Türen nicht auseinander gedrückt werden können.

Noch während die Beamten am ersten Tatort waren, ging genau 20 Minuten später – um 1.48 Uhr – der nächste Einbruchsalarm ein, und zwar in der rund 200 Meter entfernten Apotheke am Markt. Dort angekommen, trafen die Polizisten auf zwei Männer: einen 21-jährigen und einen 30-jährigen Mindener, die beide polizeibekannt sein sollen. Während es gelang, den 30-Jährigen vor Ort festnehmen, gelang dem Komplizen zunächst die Flucht. Dabei sprang er von einem Parkdeck etwa sieben Meter in die Tiefe. Dabei sei er vermutlich bereits verletzt worden, so die Polizei.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema
Staatsanwaltschaft rückt ein
Zytoskandal in Chemnitz »
Weiteres
Nur noch eine Rezeptur pro Verordnung
Platzmangel durch Hash-Code und Z-Daten»
Dosierungsangabe
Achtung Retax: >>2x»