Hilfsorganisationen

Philippinen: Apotheker in Terrorgefahr Deniz Cicek-Görkem, 22.02.2017 17:24 Uhr

Berlin - Die Apotheker ohne Grenzen (AoG) müssen ihren Einsatz auf den Philippinen abbrechen. Deutsche Mitarbeiter von Hilfsorganisationen im philippinischen Mindanao werden aus Sicherheitsgründen gebeten, das Land zu verlassen. Hinweisen zufolge stehen insbesondere Ausländer im Fokus von Terrororganisationen.

Die AoG betreiben eine Zentralapotheke und eine Ambulanz in Cagayan de Oro, außerdem zwei Kliniken in Valencia und Buda. In Kooperation mit German Doctors organisieren die Apotheker auch mobile Kliniken und Apotheken in verschiedenen Regionen.

Aufgrund akuter Terrorgefahr haben die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen der AoG, Nhomsai Hagen (Ingelfingen) und Ulrike Niehle (Greifswald), die zweitgrößte Insel der Philippinen am vergangenen Wochenende verlassen. Ob und wie die Einrichtungen ohne Unterstützung deutscher Einsatzkräfte weiter bestehen bleiben können, ist ungewiss. In den kommenden Wochen soll über die Zukunft der deutschen Einsatzkräfte entschieden werden.

AoG-Geschäftsführerin Eliette Fischbach: „Vor allen Dingen haben die kranken Menschen in Not einen großen Schaden durch diese Situation. Nhomsai Hagen sollte Kollegin Niehle ablösen und vor Ort in den nächsten drei Monaten die Arbeit in den Apotheken unterstützen und das lokale Personal schulen. Doch wir können unsere Leute nicht gefährden.“

Der deutsche Botschafter auf den Philippinen betonte, dass Ausländer besonders gefährdet seien. Es gäbe Hinweise, dass die IS-Terrororganisation Ausländer im Visier hat. Zusätzlich seien auch weitere Unruhen von Kommunisten zu erwarten, da zuvor Friedensgespräche mit Präsident Duterte gescheitert seien. Daher hatte der Botschafter mit Nachdruck eine Ausreise der ehrenamtlich tätigen Hilfskräfte empfohlen.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Sildenafil in „Sultan’s Paste“

Warnung und Rückruf: Keine Reaktion bei Amazon und Ebay»

Großhandelsvergütung

Tümper zu Bundesratsbeschluss: „Längst überfällig“»

Apothekenkooperation

Gesund-ist-bunt schließt sich Pro AvO an»
Politik

Bundesratsbeschluss zum Rx-VV

Bühler: „Ohrfeige an die Standesvertretung“»

Immunonkologie

Ersatzkassen wollen CAR-T in Kliniken herstellen lassen»

Apotheken-EDV

Kammer-Umfrage: Das denken die Kollegen über Securpharm»
Internationales

Pilotprojekt mit Google

Walgreens liefert Arzneimittel mit Drohnen»

Purdue-Insolvenz

Mundipharma: Eigentümerfamilie schafft eine Milliarde beiseite»

DisposeRx

Altmedikamente: Gelklumpen statt Toilette»
Pharmazie

Angeborene Herzfehler

Abbott: Herz-Devices für Säuglinge»

Rückruf

Chargen-Mischung bei Evista»

Typ-2-Diabetes

Orales Semaglutid: Besser als Januvia & Co.»
Panorama

Wiesn-Apotheke

Oktoberfest soll Geschäft in Gang bringen»

Frühester Weihnachtsmarkt Deutschlands

Burgstädt: Glühwein unter Palmen»

Köln-Merheim

Arbeitsrechts-Streit: Arzt verlässt Saal mitten in OP»
Apothekenpraxis

ApoRetrO

Apotheker umgeht WhatsApp-Verbot»

VOASG

Bundesrat beschließt Rx-Versandverbot»

Pikrinsäure-Fund

50 Feuwehrleute evakuieren Apotheke»
PTA Live

Apothekenkonzerte

Musik schenkt Kraft nach bewegten Monaten»

LABOR-Debatte

Maßnahmen zur Teambildung: Was machen Sie?»

Hypertonie

Fresh-up: ACE-Hemmer»
Erkältungs-Tipps

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»

Atemwegserkrankungen

Wenn der Hals dick wird»

Psychogene Erkrankungen

Wenn die Psyche Husten hat»
Magen-Darm & Co.

Verdauungsenzyme

Lipase & Co: Essentiell für die Verdauung»

Verdauungsorgane

Bauchspeicheldrüse: Ein Organ, zwei Funktionen»

Brechdurchfall

Noroviren: Gefürchtet in Kita und Krankenhaus»
Kinderwunsch & Stillzeit

Kinderwunsch und Schwangerschaft

Schilddrüse: Problemfaktor in der Schwangerschaft? »

Supplemente in der Schwangerschaft

Folat, Jod & Co.»

Der weibliche Zyklus

Von Hormonen, Eisprung und Menstruation»