Hilfsorganisationen

Philippinen: Apotheker in Terrorgefahr Deniz Cicek-Görkem, 22.02.2017 17:24 Uhr

Berlin - Die Apotheker ohne Grenzen (AoG) müssen ihren Einsatz auf den Philippinen abbrechen. Deutsche Mitarbeiter von Hilfsorganisationen im philippinischen Mindanao werden aus Sicherheitsgründen gebeten, das Land zu verlassen. Hinweisen zufolge stehen insbesondere Ausländer im Fokus von Terrororganisationen.

Die AoG betreiben eine Zentralapotheke und eine Ambulanz in Cagayan de Oro, außerdem zwei Kliniken in Valencia und Buda. In Kooperation mit German Doctors organisieren die Apotheker auch mobile Kliniken und Apotheken in verschiedenen Regionen.

Aufgrund akuter Terrorgefahr haben die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen der AoG, Nhomsai Hagen (Ingelfingen) und Ulrike Niehle (Greifswald), die zweitgrößte Insel der Philippinen am vergangenen Wochenende verlassen. Ob und wie die Einrichtungen ohne Unterstützung deutscher Einsatzkräfte weiter bestehen bleiben können, ist ungewiss. In den kommenden Wochen soll über die Zukunft der deutschen Einsatzkräfte entschieden werden.

AoG-Geschäftsführerin Eliette Fischbach: „Vor allen Dingen haben die kranken Menschen in Not einen großen Schaden durch diese Situation. Nhomsai Hagen sollte Kollegin Niehle ablösen und vor Ort in den nächsten drei Monaten die Arbeit in den Apotheken unterstützen und das lokale Personal schulen. Doch wir können unsere Leute nicht gefährden.“

Der deutsche Botschafter auf den Philippinen betonte, dass Ausländer besonders gefährdet seien. Es gäbe Hinweise, dass die IS-Terrororganisation Ausländer im Visier hat. Zusätzlich seien auch weitere Unruhen von Kommunisten zu erwarten, da zuvor Friedensgespräche mit Präsident Duterte gescheitert seien. Daher hatte der Botschafter mit Nachdruck eine Ausreise der ehrenamtlich tätigen Hilfskräfte empfohlen.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Versandapotheken

Shop Apotheke verdoppelt Betriebsfläche»

Generikakonzerne

Stada: 580 km durch Frankfurt»

Sonnenschutz

UV-Sensor: La Roche-Posay kooperiert mit Apple»
Politik

ACAlert

Selbst die Apotheke wird grün»

Erstes Quartal 2019

Kassen mit Minus zu Jahresbeginn»

Notdienstpauschale

Neuer NNF-Rekord: 291,88 Euro»
Internationales

Versandapotheken

Zur Rose: Erwartungen bei Weitem übertroffen»

Schweiz

Triumph für Apothekerverband: 200.000 für Petition»

Cannabidiol

CBD-Eis: Kunden sollen an FDA schreiben»
Pharmazie

Forschungsprojekt

Fortbildung: Uni befragt Apotheker»

BfArM

Weitere Xarelto-Fälschungen aufgetaucht»

PD-L1-Inhibitoren

Tecentriq-Kombi wirkt auch bei Lebermetastasen»
Panorama

Andere Namen –  Andere Berufe  

Kennen Sie Karl Lauterback?»

Flohmarkt

Apotheke trödelt für Vor-Ort»

Pride Month

Regenbogen-Flagge bei Sandoz/Hexal»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Ein unmoralisches Angebot»

Böhmermanns Globuli-Gospel

„Quatsch, Quatsch, Quatsch“»

Serverprobleme

Securpharm-Ausfälle: „Das zeigt, dass das kein stabiles System ist“»
PTA Live

Gesangswettbewerb

Revoice of Pharmacy: Bewerbungsfrist verlängert»

Stellenanzeige

Knurrige Chefin sucht PTA zum Streiten»

LABOR-Debatte

Reaktionen auf Taschentuch-Verbot: Was habt ihr erlebt?»
Erkältungs-Tipps

Kompetenz-Kolleg

Mission: Abenteuer Atmen»

Nicht gut bei Stimme

Beratungstipps bei Heiserkeit»

Husten durch Schnupfen?

Post-nasal-drip-Syndrom»
Magen-Darm & Co.

Ernährungsweisen

Mit FODMAP gegen Verdauungsprobleme»

Anatomie des Verdauungstraktes

Die Magenschleimhaut: Ein unterschätztes Gewebe»

Heilpflanzenporträt

Angelikawurzel: Die Pflanze des Erzengels Raphael»
Kinderwunsch & Stillzeit

Familienplanung

5 Tipps zum Kinderwunsch»

Schwangerschaftsvorsorge

Welche Untersuchungen sind notwendig?»

Allergie

Heuschnupfenmittel in der Schwangerschaft»