Hilfsorganisation

Geländewagen: Apotheker trainieren für Notfälle Gabriele Hoberg, 03.07.2018 09:02 Uhr

Berlin - Den Urlaub für andere opfern, um zu helfen: Das machen bundesweit pro Jahr Dutzende Apotheker bei „Apotheker ohne Grenzen”(AoG). Die Organisation arbeitet mit Pharmazeuten und PTA zusammen, die bereit sind, recht spontan in Krisenregionen zu fliegen, um dort die Menschen mit Arzneimitteln und Impfstoffen zu versorgen.

Eine Besonderheit in den Vorbereitungen ist das Training mit dem Geländewagen. Der Grund: Zwar werden die Arzneimittel-Spezialisten im Regelfall in Jeeps, SUV und auch LKW von ortskundigen Fahrern begleitet. Aber im Notfall sollen sie eben in der Lage sein, solche Autos auch selbst fahren zu können.

Jan Mannigel leitet die Seminare und weiß, dass viele Apotheker erst mal etwas ängstlich in die Geländewagen steigen und nicht so recht wissen, ob nun diese Trainingseinheit wirklich sinnvoll ist. Am zweiten Tag stelle sich dann in der Regel „ein breites Grinsen ein”, weil die Teilnehmer erstens merken, dass sie es schaffen und zweitens, dass es neben allem Ernst tatsächlich auch Spaß macht.

Interessierte können sich für ein jeweils dreitägiges Wochenendseminar anmelden. Es gibt ein Einführungs- und ein Aufbauseminar, beide braucht man, bevor man in den Einsatz kommt. 2012 wurde diese Projekt von Dr. Thomas Bergmann gestartet. Der Pharmazeut war zu diesem Zeitpunkt schon bei AOG zuständig für die Ausbildung. Ihm fiel dabei auf, dass im Bereich der „Transportlogistik” noch draufgesattelt werden könnte. So entstand innerhalb der Ausbildungsseminare das Modul „Geländewagentraining”. Wie sich zeigen sollte, ein voller Erfolg.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Dekorative Kosmetik

Rote Lippen mit Dr. Theiss»

Apobank-Analyse

Apothekengründungen: Frauen holen auf»

Krebsmedikamente

Votrient: Apogepha kommt für Novartis»
Politik

BMG

Nationales Gesundheitsportal ab 2021»

Nach Datenpanne

Spahn pocht auf höchsten Datenschutz»

Deutscher Apothekertag

ABDA-Präsident fehlt bei ABDA-Presskonferenz»
Internationales

Purdue-Insolvenz

Mundipharma: Eigentümerfamilie schafft eine Milliarde beiseite»

DisposeRx

Altmedikamente: Gelklumpen statt Toilette»

12-Milliarden-Vergleich

Purdue: 1,5 Milliarden für Mundipharma»
Pharmazie

Rückrufe

Temozolomid zum Ersten, GinoRing zum Zweiten»

Analgetika in der Schwangerschaft

Neue Studie: Doch ADHS durch Paracetamol?»

AMK-Meldung

Microgynon ACA Müller: Rückruf zum Rückruf »
Panorama

Zwei Tonnen schwerer 

Magnet-Roboter macht Hoffnung gegen Krebs»

Urteil

Erzieher müssen Notfallmedikamente geben»

Auktionsplattform

Rx-Asthmamittel FormoLich bei Ebay»
Apothekenpraxis

US-Versandapotheke entdeckt Verunreinigung

150 mg Ranitidin, 3 mg NDMA»

NDMA-Skandal

Ranitidin: Rückrufwelle gestartet»

Rechenzentren

Nach Haubold-Abgang: Unruhe beim ARZ Haan»
PTA Live

PTA Lehranstalt Köln

Manege frei: 50 Jahre „Circus Pharmaceuticus“»

Bestelldienste

Whatsapp schmeißt Apotheken raus»

Nahrungsergänzungsmittel

Magnetrans als Zweiphasentablette»
Erkältungs-Tipps

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»

Atemwegserkrankungen

Wenn der Hals dick wird»

Psychogene Erkrankungen

Wenn die Psyche Husten hat»
Magen-Darm & Co.

Verdauungsenzyme

Lipase & Co: Essentiell für die Verdauung»

Verdauungsorgane

Bauchspeicheldrüse: Ein Organ, zwei Funktionen»

Brechdurchfall

Noroviren: Gefürchtet in Kita und Krankenhaus»
Kinderwunsch & Stillzeit

Supplemente in der Schwangerschaft

Folat, Jod & Co.»

Der weibliche Zyklus

Von Hormonen, Eisprung und Menstruation»

Schwangerschaft

Das dritte Trimester: Positionswechsel und Gewichtszunahme»