Apotheker ohne Grenzen

AoG in Haiti: Warten auf Medikamente Nadine Tröbitscher, 21.11.2016 10:13 Uhr

Berlin - Vor mehr als einem Monat zog Hurrikan "Matthew" über Haiti hinweg und hinterließ schwere Schäden. Besonders stark betroffen ist die Region um Les Cayes, wo die Apotheker ohne Grenzen (AoG) seit 13. Oktober Nothilfe leisten. Zerstörte Straßen und Brücken, schwer zugängliche Gebiete und lang andauernde Arzneimittellieferungen aus Europa erschweren die Arbeit der Helfer. Die Zahl der Cholerafälle steigt weiter und auch die Malaria-Erkrankungen nehmen zu.

Für Maria Baumann und Barbara Weinmüllers endete jetzt der Einsatz auf Haiti, ein neues Nothilfe-Team wird ihre Arbeit fortsetzen. Apothekerin Dietlinde Kerber und PTA und Verwaltungsleiter Andreas Iffland vom St. Georg Klinikum Eisenach machen sich auf den Weg in die Krisenregion. Über 175.000 Menschen wurden obdachlos, mehr als die Hälfte von ihnen können nicht in ihre Hütten zurück da sie komplett zerstört wurden.

Notunterkunft fanden die Betroffenen in Schulen und Kindergärten. Der Alltag soll allmählich trotz der andauernden katastrophalen Situation Einzug halten und der Schulunterricht beginnen. Wo die obdachlosen Haitianer nach der Räumung leben sollen, ist noch ungewiss. Die Einrichtungen sollen auch für die bevorstehenden Wahlen als Wahllokale genutzt werden.

Der Wirbelsturm hat in der betroffenen Region etwa 60 bis 80 Prozent des Ackerlandes zerstört. Kleinbauern können zur jetzigen Pflanzsaison ihre Felder nicht bestellen und ihren Lebensunterhalt nicht verdienen. Mit Schaufeln und bloßen Händen versuchen sie, den von Wind und Fluten herangetragenen Unrat von ihren Feldern zu entfernen. Mehr als 400.000 Menschen sind auf Nahrungsmittel, sauberes Wasser und medizinische Versorgung angewiesen.
  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Abgabeautomat bleibt verboten

OLG arbeitet Hüffenhardt-Fälle ab»

Versandhandel

BVDVA-Umfrage: Verbraucher wollen Rx-Boni»

Pharmadienstleister

Generationswechsel bei Med-X-Press»
Politik

Apothekerkammer Westfalen-Lippe

Overwiening verteidigt absolute Mehrheit»

Tarifvertrag

SAV und Adexa starten Verhandlungen»

Apothekenstärkungsgesetz

Schmidt: Spahn schreibt für den EuGH»
Internationales

Österreich

Mehr Fake-Medikamente als je zuvor»

Apothekerpetition

„Die Bevölkerung steht hinter den Pharmazeuten“»

Kompetenzerweiterungen

Kanada: Apotheker dürfen impfen und verschreiben»
Pharmazie

Lieferengpässe

Erwinase: Nur noch als Einzelimport»

OTC-Medikamente

Schlafmittel: Experte warnt vor Rx-Switch»

HIV-Medikamente

Kein Festbetrag für Kinder-Viread»
Panorama

LABOR-Debatte

Hitzewelle: Eure Tipps gegen die hohen Temperaturen?»

#WIRKSTOFF.A

Großhändler im Streik – die Hintergründe»

Rekord bei Zulassungen

Biotech-Branche wächst»
Apothekenpraxis

Kritik an BGH-Urteil

Was ist so verwerflich an einer Tube Handcreme?»

Keine Klingel, kein Telefon

Notdienst: Apotheke bemerkt Kunden nicht»

Beratung rettet Leben

„Dann kann nur die Apotheke vor Ort helfen“»
PTA Live

Gesangswettbewerb

Revoice of Pharmacy: Noch schnell bewerben»

Hitzewelle

Fünf Tipps zum Coolbleiben»

Anja Alchemilla

Die Schwierigkeiten der Rückkehr in den PTA-Beruf»
Erkältungs-Tipps

Superinfektionen

Tonsillitis: Hochansteckende Halsentzündung»

Kompetenz-Kolleg

Mission: Abenteuer Atmen»

Nicht gut bei Stimme

Beratungstipps bei Heiserkeit»
Magen-Darm & Co.

Verdauungsbeschwerden

Ernährungstipps bei zu weichem Stuhlgang»

Angepasstes Bakterium

Volkskrankheit: Helicobacter-Infektion»

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Morbus Crohn: Wie Betroffene leiden»
Kinderwunsch & Stillzeit

Frühschwangerschaft

B-Vitamine: Geheimwaffe für Schwangere»

Familienplanung

5 Tipps zum Kinderwunsch»

Schwangerschaftsvorsorge

Welche Untersuchungen sind notwendig?»