NDR-Testkauf

Glaeske kritisiert Hoggar-Beratung APOTHEKE ADHOC, 25.06.2019 13:50 Uhr

Weil vor allem ältere Menschen gefährdet sind, wird eine Seniorin in die nächste Apotheke geschickt. Hier ist der Mitarbeiter zunächst zögerlich, greift dann aber doch zu Hoggar Night mit dem Hinweis, das Mittel nicht über längere Zeit zu nehmen. „Konkretere Infos? Fehlanzeige.“ Auf Nachfrage erklärt er der Kundin, dass sie nichts falsch machen könne, sofern sie nicht zu viel einnehme. Die Testkäuferin mutmaßt im Anschluss, dass der Apotheker vielleicht neu war und „unter Zugzwang“ zu stehen schien.

Laut Glaeske hätte nach anderen Krankheiten wie Bluthochdruck oder Diabetes gefragt werden müssen, das Gespräch sei „nicht ausreichend gewesen, um sich ein vernünftiges Bild von der medizinischen Situation zu machen“.

Die vierte Apotheke ist leer, laut NDR sollte also eigentlich genügend Zeit für ein ausführliches Gespräch sein. Hier erkundigt sich die Mitarbeiterin nach Ursache und Dauer, empfiehlt dann ein pflanzliches Präparat und verkauft schließlich als schnelle Hilfe ebenfalls Hoggar Night mit dem Hinweis, es nicht über einen längeren Zeitraum einzunehmen. „Das finde ich schon etwas arm, wie hier mit der Beratung umgegangen wird“, kritisiert Glaeske. Die Reaktion, etwas zu verkaufen, sei zu unkritisch für jemanden, der eine vernünftige Beratung erwarte. „Die Lösung ging zu schnell von der Hand.“

Fazit: In sechs von elf Apotheken wurde Hoggar Night verkauft, nur bei gezielter Nachfrage wurden Alternativen angeboten. Nur drei Apotheken hätten Präparate auf pflanzlicher Basis verkauft. „Vielleicht werden Verbraucher aber bald besser geschützt“, schließt der Beitrag mit Verweis auf die diskutierte Einführung einer Rezeptpflicht bei Schlafmitteln für Ältere.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Orthomol-Chef als TV-Investor

Höhle der Löwen: Glagau will die Marken»

Tv-Spots

„Haben Sie die Magentropfen mit der Blumenranke da?"»

Ratgeber

BPI trommelt für Vor-Ort-Apotheken»
Politik

Rabattverträge

Hersteller lassen Ersatzkassen (noch) sitzen»

Medizinpordukteverordnung

Engpässe: BVMed wappnet sich für Flop»

Modellversuch

eRezept: Zweites Projekt für Zur Rose»
Internationales

Berufsanerkennung

Die meisten Apotheker kommen aus Syrien»

Schweiz

Apotheker statt Arzt – senkt Kassenbeitrag»

Österreich

Lieferengpässe: Defekt-Alarm für Ärzte»
Pharmazie

Diabetes

Erstattungsbetrag für Tresiba»

Lungenentzündung

FDA erteilt Zulassung für Xenleta»

Lieferengpass

Shingrix ist zurück»
Panorama

Insolvenzverwalter sucht Vermögenswerte

Pfusch-Apotheker: Gläubiger fordern 92 Millionen Euro»

Polizeifahndung

Bewaffneter Raubüberfall auf Apotheke»

Privatrente

Signal Iduna: Keine Lebensbescheinigung vom Apotheker»
Apothekenpraxis

Böse Überraschung

Handbremse vergessen: Auto kracht in Apotheke»

Neues Führungsduo

Berliner Kammer: Alte Zöpfe, neue Besen»

Mecklenburg-Vorpommern

Fortbildungspflicht mit Optimierungsbedarf»
PTA Live

Revoice of Pharmacy

Mit Gitarre in der Offizin»

LABOR-Debatte

Arbeiten in mehreren Apotheke: Pro und Contra?»

Schutz vor Plagegeistern

Fresh-up: Repellentien»
Erkältungs-Tipps

Psychogene Erkrankungen

Wenn die Psyche Husten hat»

Urlaubszeit

Erkältung im Flugzeug»

Erkältungen in der warmen Jahreszeit

Mythos Sommergrippe»
Magen-Darm & Co.

Motilitätsstörungen

Magenverstimmung: Kurze Dauer, vielfältige Ursachen»

Magen-Darm-Erkrankungen

Rotaviren: Gefahr für Kleinkinder»

Spezielle Nahrungsmittel

Kefir – kaukasischer Zaubertrank»
Kinderwunsch & Stillzeit

Der weibliche Zyklus

Von Hormonen, Eisprung und Menstruation»

Schwangerschaft

Das dritte Trimester: Positionswechsel und Gewichtszunahme»

Schwangerschaft

Das zweite Trimester: Von der Lanugobehaarung bis zum Surfactant»