Geimpft und genesen: Wer bekommt ein Zertifikat? / Bürgertests bleiben / AZ: Spenden statt wegwerfen

, Uhr
adhoc24 vom 13.7.2021

Berlin - Beim Ausstellen digitaler Impfzertifikate für Genesene müssen Apotheken gut darauf achten, ob die Erstimpfung vor oder nach der Erkrankung stattgefunden hat. / Die US-Arzneimittelbehörde FDA warnt vor einem erhöhten Risiko der Nervenerkrankung Guillain-Barré-Syndrom im Zusammenhang mit einer Corona-Schutzimpfung des Herstellers Johnson & Johnson. / Bundeskanzlerin Angela Merkel und Gesundheitsminister Jens Spahn wollen trotz steigender Impfzahlen das Angebot der kostenlosen Bürgertests erhalten. / In Abstimmung mit der Abda, der Adka, der AdkÄ und mehreren medizinischen Fachgesellschaften hat sich das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte zur Löschung mehrerer Wirkstoffe von der Liste der Versorgungsrelevanz entschieden. Die Meldungen des Tages bei adhoc24

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
APOTHEKE ADHOC Webinar am 28. Oktober
E-Rezept: Was erwartet uns am HV? »
Weiteres
Drei Wochen abgeschaltet
Facebook erlaubt Vagisan wieder»
Familienpackung für die Hausapotheke
Nasic kommt im Doppelpack»
Nur noch eine Rezeptur pro Verordnung
Platzmangel durch Hash-Code und Z-Daten»
Dosierungsangabe
Achtung Retax: >>2x»