OTC-Versand

Abmahnungen: Apotheker will Amazon stoppen Lothar Klein, 19.06.2017 15:21 Uhr

Berlin - Im Mai fiel der Startschuss bei Amazon: Kunden in München können seitdem im Expressdienst „Prime Now“ auch Apothekenprodukte bestellen. Die Ware stellt die Bienen-Apotheke Laimer Platz von Michael Grintz als Partner bereit. Für Hermann Vogel jr., Inhaber der Winthir-Apotheke in der Nymphenburger Straße, war das der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen brachte. Schon lange ärgert er sich über Aspirin & Co. bei Amazon.de. Jetzt hagelt es von einer Münchener Rechtsanwaltskanzlei Abmahnungen an alle Apotheker, die bei Amazon Produkte vertreiben. Vogel und die Rechtsanwaltskanzlei Smith, Gambrell und Russell (SGR) sind der Ansicht, dass der Vertrieb über Amazon gegen den Datenschutz verstößt.

Die Kanzlei fordert von den abgemahnten Apotheken, alle apothekenpflichtigen Produkte vom Amazon-Portal zu entfernen und bis Freitag, den 23. Juni, 12 Uhr eine Unterlassungserklärung abzugeben. Sonst droht eine Klage vor Gericht. Abgemahnt wurden nach Angaben der Kanzlei bis jetzt 20 Amazon-Apotheken. Noch einmal so viele sollen in den kommenden Tagen dazu kommen. Dann wäre flächendeckend abgemahnt: Insgesamt 41 Apotheken Webshop bei Amazon haben die Anwälte ausfindig gemacht.

Es sei verboten, Apotheken von Nicht-Apothekern zu betreiben, heißt es zur Begründung. Insbesondere Gesundheitsdaten gehörten zu den besonders schützenswerten Informationen, deren Erhebung deshalb besonders strengen Vorschriften unterliege. Die abgemahnten Versandapotheken seien bei Amazon registriert und böten dort Medikamente an. Darunter befänden sich auch apothekenpflichtige Arzneimittel wie Aspirin, Grippostad und Canesten.

Amazon sei bekanntlich in Luxemburg ansässig. Und in der eigenen Datenschutzerklärung führe Amazon aus, „dass und welche Daten erhoben werden“ und dass Amazon Daten auch weitergebe. Beim Kauf von Arzneimitteln gehörten dazu auch Namen und Adresse des Bestellers und der Name des Medikaments: „Aus dem Namen des Medikaments lassen sich ganz unschwer Rückschlüsse auf die Beschwerden des Bestellers ziehen“, heißt es in der Abmahnung.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Herstellerabschlag

Axios-Insolvenz: Apotheken sollen zahlen»

eRezept-Lounge und CallmyApo-Banden

Noventi-Chef erklärt Tennis-Deal»

Healthcare-Barometer 2019

Versandstudie: Ängste & Ansprüche»
Politik

ACAlert

Selbst die Apotheke wird grün»

Erstes Quartal 2019

Kassen mit Minus zu Jahresbeginn»

Notdienstpauschale

Neuer NNF-Rekord: 291,88 Euro»
Internationales

Versandapotheken

Zur Rose: Erwartungen bei Weitem übertroffen»

Schweiz

Triumph für Apothekerverband: 200.000 für Petition»

Cannabidiol

CBD-Eis: Kunden sollen an FDA schreiben»
Pharmazie

BfArM

Weitere Xarelto-Fälschungen aufgetaucht»

PD-L1-Inhibitoren

Tecentriq-Kombi wirkt auch bei Lebermetastasen»

Lieferengpässe

NeuroBloc: Probleme bei der Serialisierung»
Panorama

Schwangerschaftsabbrüche

§219a: Erste Verurteilung seit Neufassung»

200-Kilo-Safe geklaut

Panzerknacker: Einbrecher stehlen Tresore aus zwei Apotheken»

Schlafstörungen

Das Geschäft mit dem Schlaf: Intensivkurs statt Pillen»
Apothekenpraxis

Böhmermanns Globuli-Gospel

„Quatsch, Quatsch, Quatsch“»

Serverprobleme

Securpharm-Ausfälle: „Das zeigt, dass das kein stabiles System ist“»

Ärger über Hersteller

Mikroplastik: Apothekerin schmeißt Kosmetik raus»
PTA Live

Stellenanzeige

Knurrige Chefin sucht PTA zum Streiten»

LABOR-Debatte

Reaktionen auf Taschentuch-Verbot: Was habt ihr erlebt?»

LABOR-Download

Kundenflyer: Sonnenschutz»
Erkältungs-Tipps

Kompetenz-Kolleg

Mission: Abenteuer Atmen»

Nicht gut bei Stimme

Beratungstipps bei Heiserkeit»

Husten durch Schnupfen?

Post-nasal-drip-Syndrom»
Magen-Darm & Co.

Ernährungsweisen

Mit FODMAP gegen Verdauungsprobleme»

Anatomie des Verdauungstraktes

Die Magenschleimhaut: Ein unterschätztes Gewebe»

Heilpflanzenporträt

Angelikawurzel: Die Pflanze des Erzengels Raphael»
Kinderwunsch & Stillzeit

Familienplanung

5 Tipps zum Kinderwunsch»

Schwangerschaftsvorsorge

Welche Untersuchungen sind notwendig?»

Allergie

Heuschnupfenmittel in der Schwangerschaft»