Zur Rose mit 43 Prozent Marktanteil

Teleclinic: 6000 Videosprechstunden pro Monat APOTHEKE ADHOC, 21.10.2020 08:16 Uhr

Berlin - Nach der Übernahme von Teleclinic für mehr als 40 Millionen Euro hatte es das Management von Zur Rose vermieden, konkrete Angaben zu den durchgeführten Videosprechstunden zu machen. Von einer deutlich gestiegenen Nachfragen seit der Corona-Krise war die Rede. Aktuelle Zahlen zeigen: Im dritten Quartal verfünffachte sich die Zahl der Arztkonsultationen im Vergleich zum Vorjahr – auf rund 18.000. „Digitale medizinische Dienstleistungen entsprechen offensichtlich einem zunehmenden Patientenbedürfnis“, findet der Vorstand.

Auch vor diesem Hintergrund will Zur Rose die „Digitalisierungsbestrebungen“ weiter vorantreiben. Noch im vierten Quartal ist die Einführung einer ersten Version der Marktplatz-App von DocMorris geplant. Hier sollen Kunden ihre eRezepte einlösen können – „wahlweise in Vor-Ort- oder bei Online-Apotheken“ – und von weiteren Anwendungen profitieren können. Gemeint sind auch telemedizinische Dienstleistungen als „wichtiger Baustein der Gesundheitsplattform“.

Die Apothekenpartner sollen die Möglichkeit haben, ihre Produkte und Leistungen anzubieten, und damit einen einfachen und direkten Zugang zum E-Commerce zu erhalten. Für das kommende Jahr ist die Einführung des Marktplatzmodells auch in der Schweiz unter der Marke Zur Rose vorgesehen. Hier hat Zur Rose gerade gemeinsam mit der Krankenversicherung KPT den digitalen Medikamenten-Assistenten Medi+ lanciert, der Patienten bei der Einnahme und dem Umgang mit Medikamenten unterstützen soll.

Für die Einführung des eRezepts im kommenden Jahr ist Zur Rose nach eigenen Angaben vorbereitet: Die Tochterfirma eHealth-Tec mit Sitz in Berlin habe den technologischen Aufbau ihrer eRx-Infrastruktur im dritten Quartal vollständig abgeschlossen, heißt es. „Durch den Einsatz modernster Authentifizierungsverfahren für alle eRx-Anwender sowie einer Ende-zu-Ende-Verschlüsselung erfüllt die eHealth-Tec-Lösung höchste Sicherheitsanforderungen.“ Dabei wird die Server-Infrastruktur der Firma Regio-iT aus Aachen genutzt; der Dienstleister soll zudem als Trust Center die QR-Codes sowie die dazugehörigen Schlüssel verwalten.

Die angedachte Struktur der Gematik werde funktional komplett abgebildet und sei bereits für Ärzte, Patienten sowie Apotheken nutzbar. So seien die technische Anbindung an die Medatixx-Praxissoftware abgeschlossen und der Roll-out an die Ärzte erfolgt. Im GKV-Bereich rechnet Zur Rose dank des Modellprojekts der TK und weiterer Kassen mit einem steigenden eRx-Volumen. Außerdem seien auch im PKV-Bereich eRezepte ab sofort in der gesamten Versorgungskette vom Arzt bis zur Apotheke für den Patienten nutzbar. „Die Multi-App-Fähigkeit der eHealth-Tec-Lösung ermöglicht zudem den schnellen und reibungslosen Anschluss weiterer Partner.“

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Coronavirus

7 Hersteller im Test

Wie zuverlässig sind Antigen-Schnelltests?»

WHO: 70 Prozent Durchimpfungsrate nötig

Impfzentren: 2500 bayerische Ärzte bereit»

Folgeschäden von Sars-CoV-2

Long-Covid: Müdigkeit und verringerte Lungenfunktion»
Markt

Baby-Boom durch Corona?

Nachfrage nach Schwangerschaftsvitaminen steigt»

Volkswirte: Kaum schwere Corona-Folgen

Einzelhandel: Gedrückte Stimmung vor Weihnachtsgeschäft»

Von Schaumbergen bis Fetträubern

Öko-Test beurteilt Badezusätze»
Politik

Sinkende Apothekenzahlen

Overwiening: Nur Wertschätzung rettet keine Apotheke»

Abda feiert VOASG, AVWL

Michels: VOASG ebnet den Weg für Ketten»

Streit um Antibiotika-Ausschreibung

Teva-Chef: „Das beleidigt mich auch persönlich“»
Internationales

Sputnik-V

Putin bietet russischen Corona-Impfstoff an»

Mit PCR-Tests

Schweiz: Apotheken füttern Corona-Warnapp»

Ebola-Medikament überzeugt nicht

Corona: WHO rät von Remdesivir ab»
Pharmazie

Medikamente in der Schwangerschaft

Valproinsäure erhöht Risiko auf Autismus und ADHS»

Positive Phase-III-Ergebnisse 

Tezepelumab: Weniger Asthma-Exazerbationen»

Neue Dosierung mit innovativer Galenik

Jorveza: Schmelztablette gegen Speiseröhrenentzündung»
Panorama

Nachtdienstgedanken

Der alljährliche Kalenderwahn – oder nicht?»

Kunden gehen wegen Rabatt-Arzneimittel zur Polizei

Karlsruhe: Rauferei wegen Rabattvertrag»

Rote Helferlein für den Ernstfall

Zugspitz-Apotheke verschenkt Notfalldosen»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Apotheke darf nicht schließen»

adhoc24

Phoenix setzt auf Linda / Ärger um Rabattverträge / VOASG»

Grippeimpfstoffe

Fluzone: Preis verschreckt Ärzte, Ware staut sich»
PTA Live

Verkauf an Laien

Schnelltest von der Tankstelle »

Corona-Massenimpfung

Einsatz in Impfzentren: PTA wären dabei»

Rekonstitution in Impfzentren

Schleswig-Holstein: PTA sollen Corona-Impfungen zubereiten»
Erkältungs-Tipps

Yoga, Meditation & Co.

Wie Entspannung das Immunsystem stärkt»

Wenn der Husten länger dauert

Chronische Bronchitis: Wie Phytotherapie helfen kann»

Tipps und Tricks für die lieben Kleinen

Das Kind ist krank – was tun?»
Magen-Darm & Co.

Gefahren der Pilzsaison

Achtung Pilzvergiftung: Fliegenpilz & Co.»

Fremdkörpergefühl im Hals

Globussyndrom: Auch an den Magen denken»

Trendprodukt Selbsttests

Was können Darmflora-Analysen & Co.?»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Für Verhütung oder Kinderwunsch

Fruchtbare Tage bestimmen – aber wie?»

Von Milchbildung bis Abstillen

Milchfluss: Grundlage für die Stillzeit»

Supplemente in der Schwangerschaft

Folsäure & Jod: Nur die Hälfte ist versorgt»
Medizinisches Cannabis

Identitätsprüfung – What’s next?

Tilray: Neueinführungen für eine erleichterte Herstellung»

Höchstmengen, Herstellung, Dokumentation

Cannabis: Das Wichtigste aus den Gesetzen»

Sonder-PZN, Lieferengpässe & Co.

Retaxgefahr Cannabis»
HAUTsache gesund und schön

Gel, Mousse, Lotion oder Tonic?

Die richtige Reinigung ist das A und O der Hautpflege»

Mimikfalten, Krähenfüße & Co.

Hautalterung: Wenn Kollagen und Elastin schwinden»

Mehr als dunkle Flecken

Pigmentstörung: Nicht nur ein Problem des Alters»