Securpharm-Ausfall im Nachtdienst angekündigt

, Uhr
Berlin -

Am Dienstag kommt auf die Apotheken ein weiterer Securpharm-Ausfall zu. Diesmal gibt es jedoch keine Probleme mit dem Server. Ab 22 Uhr wird das System gewartet und deshalb für mehrere Stunden abgeschaltet, informiert die Apothekerkammer Berlin.

Das Securpharm-System wird vom 8. Oktober ab 22:00 Uhr bis 9. Oktober 7:00 Uhr gewartet. Darüber habe die ABDA informiert, so die Kammer. Konkret handele es sich um das Datenbanksystem der pharmazeutischen Industrie. Das System werde für diese Zeit abgeschaltet.

Am 8. August sei es wegen ähnlichen Arbeiten am System zu Ausfällen gekommen: Das „sehr eingeschränkt“ laufende System habe zu vermehrten Problemen geführt. Die Abschaltung im genannten Zeitraum diene daher der Vorbeugung. Die ABDA weise darauf hin, dass auch im Anschluss an die Wartungsarbeiten Folgeverzögerungen oder -fehler möglich seien.

Apotheken, die während der Abschaltung verifizierungspflichtige Packungen abgäben, verweist die ABDA auf die offiziellen Vorgaben zum Thema Internet- beziehungsweise Stromausfall in den „FAQ“: „Bei vorübergehenden technischen Störungen zum Zeitpunkt der Abgabe ist es erlaubt, Arzneimittel abzugeben und die Verifizierung und Ausbuchung nachträglich durchzuführen, sobald die Störungen behoben sind.“ Dafür müsse die Seriennummer und der Produktcode bei der Abgabe notiert oder der Data-Matrix-Code abfotografiert und die Packung nachträglich manuell ausgebucht werden.

Bleiben Sie auf dem aktuellsten Stand und abonnieren Sie den Newsletter von APOTHEKE ADHOC.

 

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
Zu wenig Softwareanbieter und Kassen
E-Rezept: Gematik klagt über geringe Beteiligung »
„Unnötig kompliziert und unsicher“
IT-Experte zerlegt E-Rezept-Codes »
Mehr aus Ressort
Aussonderungsrechte für Apotheken
AvP: Musterprozess soll bald starten »
Weiteres
DocMorris-Mutterkonzern sammelt 18 Millionen Franken ein
E-Rezept: Zur Rose füllt Kriegskasse»
Zahlen aus der Pilotregion Berlin/ Brandenburg
Gematik: „Das E-Rezept ist beherrschbar“»
Einnahme gefahrlos fortsetzbar
Statine: Kein Risikofaktor für Covid-19»
Prämie und Tablet als Aufwandsentschädigung
Covid-19: Ursapharm will Bromelain testen»
„Wir haben ein Wettbieten um Mitarbeiter“
Personalnot: Verzweifelter Hilferuf eines Apothekers»
150 Anrufe und 100 E-Mails am Tag
Apotheker sucht 40 Mitarbeiter:innen»