Securpharm-Probleme

Keine Verbindung, aber Bingo!

, Uhr
Berlin -

Server down, falscher Code oder& Probleme mit dem rstöffnungsschutz: Das Securpharm-Bingo lockt zwar nicht mit ansprechenden Gewinnen, aber mit etwas Humor sind die Tücken des Systems leichter zu ertragen.

Seit dem Start von Securpharm im Februar tauchen immer wieder Probleme auf. Vergangene Woche schickte Galderma ein Rundschreiben an alle Apotheken und Pharmagroßhändler: Beim Einscannen der 2D-Codes von Oraycea, Luxerm, Metvix, Clobex und Soolantra fehle „bedauerlicher Weise das Element Al 710, die Pharmazentralnummer“. Aufgrund dessen sei eine Securpharm-Verifizierung der betroffenen Packungen mittels Scanner nicht möglich. Apotheker wurden um manuelle Engabe der Packungsdaten gebeten.

Auch Serverprobleme machten den Apothekern Anfang des Monats zu schaffen: Zeitweise war die Seite zur Überprüfung der Serververbindungen nicht erreichbar. Anrufe bei Securpharm und der Netzgesellschaft Deutscher Apotheker (NGDA) brachten kaum Abhilfe – die Leitungen waren überlastet.

Mit dem Securpharm-Bingo sind die Alltagstücken des Systems vielleicht etwas leichter zu ertragen. Einfach die Vorlage verwenden oder die Bilder der Galerie und in einem 3x3-Gitter zufällig anordnen und ein eigenes Bingo basteln – schon sind alle bereit für die nächste Securpharm-Störung. Alleine die Vorstellung, dass irgendwann ein Mitarbeiter ohne Zusammenhang laut „Bingo“ durch die Offizin ruft, dürfte den Arbeitsalltag doch auflockern.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr zum Thema
Warum kam das Verfahren durch?
CardLink: Freie Apothekerschaft will Infos
Mehr aus Ressort
Betrunkener bricht in Apotheke ein
Trotz Licht: Einbruch im Notdienst
„Das haben die in Berlin wohl vergessen“
Keine Ausbildung in Light- und Zweig-Apotheken

APOTHEKE ADHOC Debatte