Apotheken-EDV

Kammer fragt nach Securpharm-Problemen APOTHEKE ADHOC, 04.09.2019 14:57 Uhr

Berlin - Mal läuft es rund, mal gibt es Probleme: Securpharm hält die Apotheken mitunter auf Trab. Die Apothekerkammer Berlin will es jetzt genau wissen und ruft zur Teilnahme an einer Umfrage auf. Ziel sei es, jene Probleme zu erkennen, bei deren Bewältigung Apotheken Unterstützung benötigen.

Approbierte sollen sich für die Umfrage fünf Minuten Zeit nehmen. Die Befragung läuft eine Woche. Die Ergebnisse sollen im Anschluss im Vorstand besprochen werden. Mit den Resultaten könnten gemeinsam mit der ABDA konkrete Maßnahmen zur Beseitigung von Reibungsverlusten erarbeitet werden. Bevor es um Securpharm geht, will die Kammer wissen, um welchen Apothekentyp es sich handelt und welche Position der Teilnehmer innerhalb des Betriebs hat.

Dann geht es ans Eingemachte: Gefragt wird, wie viele Arzneimittelpackungen durchschnittlich täglich im Wareneingang bearbeitet werden, unabhängig davon, ob Securpharm-Merkmale enthalten sind. Die Antwortmöglichkeiten reichen von 300 bis mehr als 3000 Stück. Wieviel Prozent der verifizierungspflichtigen Arzneimittel bereits heute mit den neuen Kennzeichen ausgestattet seien, will die Kammer weiter wissen.

Für spannend hält die Kammer auch die Fragen, ob bereits bei Wareneingang gescannt wird, ob das Verfallsdatum im Code für die eigenen Lagerhaltung genutzt wird, ob der Scanner vom Softwareanbieter kommt und ob an einem Tag alle Packungen erfasst werden. Dann geht es um Informationsquellen wie die Netzgesellschaft deutscher Apotheker (NGDA). Die Kammer will wissen, wo sich Apotheker bisher vorrangig über Securpharm informiert haben.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Transportbedingungen

Kohlpharma liefert in Kühlbox»

Kooperationen

Linda schließt sich Pro AvO an»

Großhandel

Olympiasiegerin macht Phoenix-Mitarbeiter fit»
Politik

Digitalisierung

Apobank-Plattform fürs B2B-Geschäft»

Urteil zu NEM

OLG: Kater ist eine Krankheit»

Imagebroschüre

Wiedergutmachung: BMG lobt Apotheker»
Internationales

Pilotprojekt mit Google

Walgreens liefert Arzneimittel mit Drohnen»

Purdue-Insolvenz

Mundipharma: Eigentümerfamilie schafft eine Milliarde beiseite»

DisposeRx

Altmedikamente: Gelklumpen statt Toilette»
Pharmazie

Akute myeloische Leukämie

Xospata erhält Zulassungsempfehlung»

Rote-Hand-Brief

Picato: Vorsicht bei Hautkrebsanamnese»

Rückruf

Hexal: Omep und Pemetrexed müssen zurück»
Panorama

Nachtdienstgedanken

„Sie kriegen uns schon kaputt!“»

Wiesn-Apotheke

Oktoberfest soll Geschäft in Gang bringen»

Frühester Weihnachtsmarkt Deutschlands

Burgstädt: Glühwein unter Palmen»
Apothekenpraxis

Kommentar

Explosives Gemisch: Die Politik und der DAT»

Rezeptabrechnung

Rahmenvertrag gilt auch für BG?»

Zugspitz-Apotheke Grainau

Gegen den Trend: Endlich Inhaberin!»
PTA Live

PTA-Schule Lörrach

„Last minute“ zur PTA»

Apothekenkonzerte

Musik schenkt Kraft nach bewegten Monaten»

LABOR-Debatte

Maßnahmen zur Teambildung: Was machen Sie?»
Erkältungs-Tipps

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»

Atemwegserkrankungen

Wenn der Hals dick wird»

Psychogene Erkrankungen

Wenn die Psyche Husten hat»
Magen-Darm & Co.

Verdauungsenzyme

Lipase & Co: Essentiell für die Verdauung»

Verdauungsorgane

Bauchspeicheldrüse: Ein Organ, zwei Funktionen»

Brechdurchfall

Noroviren: Gefürchtet in Kita und Krankenhaus»
Kinderwunsch & Stillzeit

Kinderwunsch und Schwangerschaft

Schilddrüse: Problemfaktor in der Schwangerschaft? »

Supplemente in der Schwangerschaft

Folat, Jod & Co.»

Der weibliche Zyklus

Von Hormonen, Eisprung und Menstruation»