Versandapotheken

Sanicare automatisiert sich APOTHEKE ADHOC, 10.08.2018 07:58 Uhr

Berlin - Bei Sanicare werden künftig mehr Pakete per Automat gepackt. Die Versandapotheke in Bad Laer investierte rund 1,4 Millionen Euro in neue Technik. Dadurch sollen etwa zwei Drittel aller Auslieferungen automatisiert mit Freiwahlprodukten und Arzneimittel bestückt werden.

Im April begann der Umbau nach dreimonatiger Planung. Der Betrieb lief während der Installation der neuen Kommissionier- und Versandanlage der Firma SSI Schäfer weiter. Anfang Juni wurde die neue Logistikanlage in Betrieb genommen. Mit der „standardisierten Lösung“ sollen Aufträge schneller abgewickelt werden. Zuvor wurde etwa jedes fünfte Päckchen automatisiert gepackt.

Die neue Anlage kann Sanicare zufolge rund 1000 Sendungen innerhalb von einer Stunde automatisch verarbeiten. Die Durchlaufzeit pro Paket beträgt demnach 20 Minuten. 55 Prozent aller Pickprozesse erfolgten seit der Inbetriebnahme automatisch und müssten nur noch einen Endkontrollprozess durchlaufen, bevor sie an die Kunden versendet werden. Im Internet schreibt Apothekenleiter Christoph Betram an die Kunden: „Ihre Bestellung wird sorgfältig und schnell von mir und meinen über 100 pharmazeutischen Fachkräften bearbeitet.“

Täglich verlassen das Lager bis zu 10.000 Pakete. Sanicare hat laut Firmenangaben rund 1,6 Millionen Kunden. „Der Umbau hilft uns auch bei großen Auftragswellen, wie sie oft am Wochenanfang auftreten, eine schnelle Abwicklung der Bestellungen zu ermöglichen, effizienter zu arbeiten und somit eine höhere Kundenzufriedenheit zu erreichen“, sagt Mitinhaber Heinrich Meyer.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema