Tierarzneimittel

Neuer Chef für PetVet

, Uhr
Berlin -

Zur Prange-Gruppe gehört auch die Veterinärsparte PetVet mit den Marken PHA und LaPura. Neuer Geschäftsführer ist der bisherige Marketingleiter Philipp-André Klever.

Klever ist gelernter Bankkaufmann und seit 2013 in unterschiedlichen Funktionen für die Unternehmensgruppe tätig. Er begann seine Laufbahn als Vorstandsassistent, später wechselte er in das Beteiligungscontrolling. Seit drei Jahren ist er schwerpunktmäßig für den Pharmabereich verantwortlich; er verantwortete den Bereich Vertrieb & Marketing bei Abanta und PetVet.

Jetzt löst er Dietmar Rohleder als Geschäftsführer bei PetVet ab, der sich die Verantwortung bislang mit seinem Vorstandskollegen Holger Frey teilte. Klever soll die beiden Marken PHA und LaPura weiterentwickeln und die Marktanteile ausbauen. Zudem wird er die Leitung der Business Unit Tiergesundheit für die Gruppe übernehmen.

PetVet wurde 2015 unter dem Namen „Care TG-Tiergesundheit“ gegründet; 2018 wurden die beiden bekannten Produktlinien übernommen. Bis dahin hatten die beiden Unternehmer Albert Schaper und Benedikt Pfander versucht, PHA über Depotverträge in der Apotheke zu positionieren. Nach fünf Jahren stand ein Millionenverlust in den Büchern, PetMedical wurde nach dem Verkauf der Marke abgewickelt.

Die natürlich geprägten Tiergesundheitsprodukte von PetVet sind derzeit vorrangig in stationären Apotheken erhältlich. Damit bewegt sich das Unternahmen nach eigenen Angaben erfolgreich in einer Nische, konnte in den vergangenen zwei Jahren jährlich zweistellige Wachstumsraten erzielen.

Hinter der Prange-Gruppe steht der Steuerberater und Wirtschaftsprüfer Otto Prange aus Plettenberg bei Iserlohn. Er hat in den vergangenen Jahren immer wieder Arzneimittelfirmen und -marken zugekauft. Unter dem Dach von Invita hat der ehemalige Eigentümer von Mucos seine Pharma-Beteiligungen aktuell gebündelt: Wichtigste Pfeiler sind die Generikasparte Abanta – inklusive Mehrheitsbeteiligung an Genevida – sowie der Bereich der Lohnherstellung und -entwicklung (CDMO), der unter dem Namen Adragos firmiert.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Schärfere Maßnahmen geplant
Affenpocken: USA rufen Notstand aus»
Per Aufkleber Daten über den Körper
Ultraschallpflaster: Blick ins Innere»
Varizella-Zoster und Herpes simplex erhöhen Alzheimer-Risiko
Viren: Infektionen können Demenz auslösen»
Immunsupressive Medikamente nicht zu lange absetzen
Impfung: Neue Leitlinie bei rheumatoider Arthritis»
Langjährige Angestellte übernimmt
Erst PTA, jetzt Inhaberin»
Wegen OmniBiotic-Diebstahl
Pfefferspray-Attacke auf Apotheker»
Steigende Fallzahlen sorgen für Engpässe
Affenpocken: Impfstoff teils knapp»
A-Ausgabe August
90 Seconds of my life»
Kompetenter Begleiter für alle Leser:innen ab 60
my life Senioren»
Das Kindermagazin der my life Familie
Platsch»
Auf antibakterielle Wirkstoffe besser verzichten
Hautcremes können dem Mikrobiom schaden»
Erste Leitlinie für Diagnose & Behandlung
Vitiligo: Wenn der Haut die Pigmente fehlen»