Narbenpflege

Kneten und Rollen: A-Derma bringt Massage-Gel-Öl APOTHEKE ADHOC, 05.02.2019 14:55 Uhr

Berlin - Jedes Jahr bekommen etwa 100 Millionen Menschen weltweit eine Narbe. Diese können beispielsweise das Überbleibsel von Operationen, Unfällen oder Verbrennungen sein. Im Handel sind zahlreiche Produkte, die die Wundheilung unterstützen und die Bildung unästhetischer Narben verhindern sollen. Neu im Portfolio ist das Epitheliale A.H. Duo Massage-Gel-Öl von A-Derma (Pierre Fabre). Wie war das noch mal mit der Wundheilung?

Die Wundheilung verläuft im Wesentlichen in drei Phasen. Alles beginnt mit der vasculären und inflammatorischen Phase über einen Zeitraum von etwa sieben Tagen, gefolgt von der etwa zwei bis drei Wochen andauernden proliferativen Phase und der remodellierenden Phase, die zwischen zwei Monate und zwei Jahre andauern kann. Hier ist die Wunde bereits geschlossen. Wie gut eine Wunde heilt und wie ästhetisch die Narbe wird, hängt von verschiedenen Faktoren wie Alter, Behandlung, Sonnenexposition, genetischer Veranlagung und beispielsweise Zigarettenkonsum ab. Aber auch die Tiefe, Lokalisierung und Herkunft der Narbe sowie die Hautqualität spielen eine Rolle.

Narben können eine unterschiedliche Ursache haben. Ist der Ursprung traumatisch und somit mit einem Substanzverlust verbunden, handelt es sich im klassischen Sinn um eine Wunde. Narben können aber auch die Folge von einem Ziehen oder Reißen der Haut sein und sich als Dehnungsstreifen zeigen, denen keine Wunde zu Grunde liegt. Beiden Malen ist jedoch gemein, dass sie mit einer Entzündung und einem Elastizitätsverlust einhergehen. Ziel ist es daher, die Fibroblasten – die Bindegewebszellen produzieren Kollagen – und die Mikrozirkulation zu stimulieren, die Entzündung zu minimieren und die Hydratation zu fördern.

Seit einiger Zeit hat Pierre Fabre Epitheliale A.H. Duo als reparierende Creme auf dem Markt, die ab Tag 1 aufgetragen werden kann. Inhaltsstoffe sind Hyaluronsäure, Rhealba Jungpflanzenextrakt und L-Alanin-Glutamin-Dipeptid. Die Kombination soll Entzündungen mindern, die Gewebeneubildung unterstützen und die Haut mit Feuchtigkeit versorgen. Für die geschlossenen Wunden hat das Unternehmen seit Januar das Massage-Gel-Öl Epitheliale A.H. Duo Massage auf dem Markt. Hierbei handelt es sich um eine Mikroemulsion, Öl-in-Wasser, die ihre Textur wechselt.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

OTC-Hersteller

Bouvain: Von Sanofi zu Klosterfrau»

Packungsrelaunch

Facelift für Grippostad, Ampel für Neuroderm»

Kommentar

DocMorris: Konsequent grenzwertig»
Politik

„Rahmenvertrag missachtet“

Kammer: DocMorris ist keine Apotheke»

EU-Verordnung

Neue Regeln für bilanzierte Diäten»

Steuern

BGH: PKV darf sich Umsatzsteuer für Zytos zurückholen»
Internationales

700 Betriebe machen dicht

Securpharm: Apotheken in Bulgarien streiken»

Kein mildes Urteil

Mann bricht dreimal in dieselbe Apotheke ein»

Österreich

Revolte gegen Verbandspräsident Rehak»
Pharmazie

Dosisreduktion

Colchicum: Maximal 6 mg pro Gichtanfall»

Enoxaparin-Biosimilar

Heparin: 60, 80 und 100 mg im Doppelpack»

Antimykotika in der Schwangerschaft

Fluconazol: Risiko für Fehlgeburt und Herzfehler»
Panorama

Frau verursacht Autounfall

Hustenstiller kostet Versicherungsschutz»

Hormonelle Kontrazeptiva

„Lieber Pickel als Pille“: Glaeske bei Stern TV»

Dunja Hayali auf der VISION.A

Überlebensstrategien unter Trollen»
Apothekenpraxis

Bis nachts um halb eins in der Rezeptur

PTA krank: Apotheker vor dem Nervenzusammenbruch»

Gallery of Inspiration

Zukunft testen bei VISION.A»

LABOR-Download

Kundenflyer: Arzneimittelentsorgung»
PTA Live

PTA-Ausbildung

Kapsel-Premiere: 25 Prozent Abweichung mit Ibu»

Stellengesuch

„Wanted: dead or alive“»

Brauchtumspflege Karneval

„Von der Region für die Region“»
Erkältungs-Tipps

Wahrheit oder Lüge

Erkältungsmythen: Was ist dran?»

Hühnersuppe bei Erkältung

Kochen für die Seele - Hühnersuppe»

Was Oma schon wusste

Hausmittel gegen Ohrenschmerzen»