Akuter Durchfall

DiaVerde: Klinge bringt Vaprino-Generikum APOTHEKE ADHOC, 28.03.2019 14:46 Uhr

Berlin - Konkurrenz für Vaprino (Sanofi): Klinge bringt mit DiaVerde ein Racecadotril-haltiges Generikum voraussichtlich in der 15. Kalenderwoche auf den Markt. Der Arzneistoff wird zur Behandlung von akutem Durchfall eingesetzt und wurde vor etwa sechs Jahren aus der Verschreibungspflicht entlassen.

Für Racecadotril zur Anwendung bei Erwachsenen wurde 2013 der OTC-Switch beschlossen. 2016 folgte die Entlassung aus der Verschreibungspflicht für den Sekretionshemmer zur Anwendung bei Kindern ab einem Alter von zwölf Jahren. Der Arzneistoff ist zur symptomatischen Behandlung von akutem Durchfall angezeigt. Erwachsene schlucken am ersten Tag zwei Kapseln zu je 100 mg auf einmal, vor den folgenden Hauptmahlzeiten soll jeweils eine weitere Kapsel eingenommen werden, dabei ist die Tageshöchstdosis von vier Stück nicht zu überschreiten. Am Folgetag beträgt die empfohlene Dosis dreimal täglich je eine Kapsel vor den Hauptmahlzeiten. Die Behandlungsdauer ist auf maximal drei Tage festgelegt.

Das Prodrug wird zum aktiven Metaboliten Thiorphan metabolisiert, das die Enkephalinase hemmt und somit den Abbau von Enkephalinen verhindert. Racecadotril vermindert somit eine Hypersekretion, ohne die basale Sekretion zu beeinflussen. Der Arzneistoff wirkt ausschließlich im Darm antisekretorisch, ohne die Darmpassage zu beeinflussen oder einen Blähbauch zu verursachen.

DiaVerde kommt wie Vaprino in zwei Packungsgrößen auf den Markt. Das Arzneimittel soll zu sechs und zehn Hartkapseln erhältlich sein. Die Apotheken informiert derzeit ein Factsheet über die Neueinführung. Die Neueinführung passt in das Klinge-Portfolio. Zum Sortiment gehören Carvomin Verdauungstropfen sowie das vor Kurzem gelaunchte Gelsectan, das Medizinprodukt der Klasse IIa enthält das natürliche Polysaccharid Xyloglucan, dem filmbildende Eigenschaften zugesprochen werden sowie Erbsenprotein und Traubenkernextrakt zur Unterstützung. Das Präparat verspricht Reizdarmsyndromsymptome wie chronischer oder wiederkehrender Durchfall, abdominales Spannungsgefühl, Schmerzen, Blähbauch und Flatulenz zu mindern. Das wohl bekannteste Produkt von Klinge ist Vomex, das in verschiedenen Darreichungsformen erhältlich ist und gegen Übelkeit eingesetzt werden kann.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Großhandel

Zukunftspakt: Noweda zieht erste Bilanz»

Pharmakonzerne

Förderprogramm: Almirall päppelt Derma-Startups»

Sanofi will OTC-Sparte verkaufen

Thomapyrin, Mucosolvan & Co.: Zukunft ungewiss»
Politik

Modellvorhaben

Grippeschutz: Kein Pieks ohne Honorar?»

BPhD-Bundesverbandstagung

Pharmaziestudenten: Kein Rx-Versand ohne Tele-Apotheker»

Parteitag in Leipzig

CDU diskutiert übers Personal und eRezept»
Internationales

Wahlkampf in Großbritannien

Corbyn: „Johnson verkauft den NHS an Big Pharma“»

Großbritannien

Ärztemangel: NHS sieht Patienten in Gefahr»

Liberales Dispensierrecht gefordert

Ärzte: „Apotheken-Krise auf dem Land“»
Pharmazie

Gentherapie

Genschere Crispr/Cas9 erfolgreich angewendet»

Ketoazidose

Gliflozine: Risiko bei Operationen»

Multiple Sklerose

Siponimod: Novartis erhält Zulassungsempfehlung»
Panorama

Baustelle noch bis 2023

U-Bahn dicht, Kunden weg»

50 und 100 Jahre in Familienbesitz

Sanacorp-Aufsichtsratschef feiert Doppeljubiläum»

Kassenstudie

Fast zwei Prozent der Schüler mit Diagnose Depression»
Apothekenpraxis

Cannabis-Produkte

CBD-Produkte: „Eigentlich müssten die Behörden durchgreifen“»

Cannabis

Quantenpunktphysik: CBD als Medizinprodukt»

Kapselzubereitung im Privatkeller

Eilantrag abgelehnt: „Hygienisch untragbare Zustände“»
PTA Live

Nahrungsergänzungsmittel

Vitamin D: Aus dem Mangel in die Überdosierung»

Veterinärmedizin

Tierische Hausapotheke: Alles für Hund & Katz»

Bewährungsstrafe für PTA

Jahrelang aus der Kasse bedient: PTA verurteilt»
Erkältungs-Tipps

Hände-Desinfektion

Keine Viren aber trockene Haut?»

Übertragungswege

Verbreitung von Krankheitserregern»

Husten bei Kindern

Pseudokrupp: Lebensbedrohliche Atemnot»
Magen-Darm & Co.

Pro-, Prä-und Synbiotika

Nahrung für die Darmflora»

Darmerkrankungen

Divertikel: Darmausstülpungen mit Risiken»

Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Zöliakie: Gluten vs. Darm»
Kinderwunsch & Stillzeit

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»

Schwangerschaftveränderung

Wenn nicht nur der Bauch wächst»