Kommentar

AvP: Wenn die Rettung droht Patrick Hollstein, 15.09.2020 18:12 Uhr

Berlin - Es ist – wirtschaftlich betrachtet – der größte anzunehmende Unfall im Apothekenmarkt: Ein Rechenzentrum gerät in Schieflage, hunderte oder tausende Apotheken kommen nicht an ihr Geld und sehen sich plötzlich in ihrer Existent gefährdet. So ungefähr ist die Lage seit einer Woche beim Rechenzentrum AvP. Die Konkurrenz bereitet sich darauf vor, die Kunden aufzufangen und wenigstens die weitere Abrechnung zu sichern. Weil aber die Apotheken ihren eigenen Verbindlichkeiten nachkommen müssen, droht eine riesige Liquiditätslücke im Apothekenmarkt.

AvP gehört neben den standeseigenen Rechenzentren VSA/ALG, ARZ Haan, NARZ/AVN und ARZ Darmstadt zu den führenden Rezeptabrechnern in Deutschland. Das Abrechnungsvolumen liegt bei knapp acht Milliarden Euro, pro Jahr werden mehr als 70 Millionen Rezepte verarbeitet. Vergleichsweise bescheiden nimmt sich mit knapp 30 Millionen Euro das Umsatzvolumen aus. 60 Mitarbeiter arbeiten in Düsseldorf und den Niederlassungen für den 1947 gegründeten Privatabrechner.

Dass bei solchen Abrechnungsvolumina ein – und wenn auch nur vorübergehender – Zahlungsausfall dramatische Folgen hat, ist wenig überraschend. Ein dreistelliger Millionenbetrag hing laut AvP-Chef Mathias Wettstein fest. Steuerberater Dr. Bernhard Bellinger schätzt die fehlenden Beträge auf 120.000 Euro im Durchschnitt, es gebe aber auch Mandanten, denen plötzlich 400.000 Euro fehlten.

Einen solchen Ausfall kann kein Unternehmer kompensieren, immerhin geht es um mehr, als vielen Apothekern am Ende des Jahres übrig bleibt. Dass sie in einer existenzbedrohenden Notlage sind, wird vielen Kollegen erst jetzt bewusst. Ob die Sache am Ende glimpflich ausgeht, ist alles andere als gewiss.

Umso frappierender ist die Art und Weise der Kommunikation bei allen Beteiligten. Knapp eine Woche lang war das Unternehmen für seine Kunden kaum oder überhaupt nicht zu erreichen. Wettstein stellte sich zwar Nachfragen, gab aber immer nur scheibchenweise Informationen heraus und konnte viele Apotheker nicht überzeugen. Mit Hinhaltetaktik gewinnt man vielleicht Zeit, aber kein Vertrauen. Vor allem wird man der eigenen Verantwortung für 3500 Kunden und deren Mitarbeiter nicht gerecht.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Mehr aus Ressort

Weiteres
Coronavirus

Studie bestätigt

Anhaltende Erschöpfung als Corona-Folge»

Corona-Maßnahme

Schlappe für Spahn: Ethikrat lehnt Immunitätsausweis vorerst ab»

Neue Corona-Strategie für kalte Jahreszeit

Spahn: Mit Fieberzentren gegen Corona-Winter»
Markt

Trockene Augen

Vita-POS wird Hylo Night»

ZNS-Spezialist

Permira übernimmt Neuraxpharm»

Unternehmen können Liefertermin nicht halten

BfArM-Cannabis: Dieses Jahr keine Ernte»
Politik

Wegen Corona

München will wieder Kontaktbeschränkungen einführen»

Nacht- und Notdienstfonds

245 Euro: NNF zahlt Einmalpauschale aus»

KHZG

4 Milliarden für Kliniken»
Internationales

Brucellose-Mittel

Bakterien aus Impfstoff-Firma in China infizieren Tausende»

Vatikan-Apotheke

Segen für den Papst-Rowa»

Verfügbarkeit der Corona-Vakzine

Trump widerspricht Gesundheitsbehörde»
Pharmazie

Erweiterung der Äquivalenzdosen

Umrechnung von Antihistaminika und Antipsychotika»

Risikofaktoren meiden

Demenz gezielt verhindern»

Potenziellen Behandlungsansatz entdeckt

Methylmalonsäure macht Krebs im Alter aggressiver»
Panorama
Bande soll medizinische Geräte im Millionenwert gestohlen haben»

Stukenbrock sagt Danke

Gratis-Safari für Apotheker und PTA»

Bürgermeister eingeschaltet

Mohren-Apothekerin: Lasst uns endlich reden!»
Apothekenpraxis

Netzwerk für junge Inhaber

AVWL-Starters: Mit Teamgeist gegen Corona»

AvP beendet Rezeptabrechnung

Insolvenzverwalter friert Apotheken-Gelder ein»

aposcope-Umfrage

Apotheker fordern AvP-Rettungsschirm»
PTA Live

Schulstart mit Maske & Co.

PTA-Schulen: Es geht wieder los!»

Herstellung in der Apotheke

Desinfektionsmittel: Änderungen zum 7. Oktober»

Polizei: Anzeige nicht möglich

PTA schlägt Popo-Diebin in die Flucht»
Erkältungs-Tipps

Selbstmedikation bei Erkältungsbeschwerden

Hausapotheke: Rhinitis & Sinusitis»

Corona, Influenza und Erkältung

Wie verträgt sich Covid-19 mit anderen Infekten?»

Husten, Schnupfen, Heiserkeit

Mit der Hausapotheke gewappnet sein»
Magen-Darm & Co.

Vitamin-B12-Mangel

Fehlender Intrinsic Factor»

Hilfe bei Obstipation, Hämorrhoiden & Co.

Ballaststoffe: Essenziell für die Verdauung»

Haferschleim, Zwieback & Banane

Schonkost: Leicht verdaulich & gut verträglich»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Besondere Ernährungsformen

Vegan und schwanger: Kein Problem!»

Sport in der Schwangerschaft

Sechs Sportarten für Schwangere»

Nach der Geburt

10 Tipps für die Rückbildung»
Medizinisches Cannabis

Sonder-PZN, Lieferengpässe & Co.

Retaxgefahr Cannabis»

Blüte, Extrakt, Kapsel

Cannabis: Schritt für Schritt zur Rezeptur»

Wie setzt sich der Abgabepreis zusammen?

Cannabis-Rezept: Taxierung»
HAUTsache gesund und schön

Aufbau, Alterung und Pflege

Unterschiede von Frauen- und Männerhaut»

Von Reinigung, Pflege und Wellness

Handpflege: Unterschätzt, aber unerlässlich»

Einfluss von äußeren Faktoren

Sonne, Chlor & Co.: Stress für die Haut»