Gesundheitsmarkt

Apobank: Spannende Chancen für Anleger APOTHEKE ADHOC, 11.06.2018 12:06 Uhr

Berlin - Bill Gates tut es, Mark Zuckerberg auch und Amazon-Gründer Jeff Bezos sowieso: Die Größen des Silicon Valley investieren Milliarden Dollar in die Gesundheitsbranche. Die Digitalisierung der Medizin weckt die Fantasie der Anleger. Die lange Zeit als eher träge geltende Gesundheitswirtschaft verspricht plötzlich ordentliche Renditen. Auch die Deutsche Apotheker- und Ärztebank (Apobank) empfiehlt ihren Anlegern ein Investment in die Branche. Das liegt nahe: Denn schließlich wissen Apotheker und Ärzte, wie und wohin sich der Gesundheitsmarkt entwickelt.

„Ein Investment in die Gesundheitsbranche ist spannend und zukunftsträchtig“, sagt Hendrik Lofruthe, Fondsmanager Healthcare bei der Apobank-Tochter apoAsset, „die Demografie ist der Wachstumstreiber.“ Mit 5,9 Prozent Wachstum liegt die Gesundheitswirtschaft laut Weltgesundheitsorganisation WHO deutlich über dem Zuwachs der Weltkonjunktur. Und die in den Industrieländern älter werdende Bevölkerung sorgt laut Lofruthe in den kommenden Jahrzehnten für ein beständiges Wachstum: „Die Gewinnerwartung verläuft im Gesundheitsbereich stetiger als in anderen Branchen und ist nicht so konjunkturabhängig.“ Das sind für den Fondsmanager gute Argumente.

Außerdem verspreche die rasante Entwicklung nicht nur neue Arzneimittel, „auch bei neuen Therapien gibt es noch viel Potenzial.“ Die Ausgaben für Gesundheit steigen zudem in fast allen Ländern stärker als für andere Gebiete. Daher sieht Lofruthe beim Thema Effizienz ebenfalls großes Potenzial. „Das wird ein großes Thema für Digital Health.“

Mit drei Fonds mischt die Apobank im Gesundheits-Anlagegeschäft mit: Der „apo Digital Health“-Aktienfonds startete 2017 als erster Publikumsfonds mit Schwerpunkt digitaler Gesundheitsmarkt. Anleger können damit auf einfache Weise am weltweiten Wachstumspotenzial dieser neu entstehenden Branche teilhaben. Der Fonds investiert nicht in Start-ups, sondern in Digital-Health-Unternehmen, die bereits an der Börse notiert sind. Mit Spitzenplätzen beim „Scope Investment Award 2018“ und dem „Goldenen Bullen 2018“, jeweils in der Kategorie Fondsinnovation, gehört der Fonds zu den spannendsten Neuentwicklungen des Jahres. Nach Abzug der Kosten legte der Fonds im ersten Jahr 4,6 Prozent an Wert zu.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema