Grenz-Schmuggel

Mit Drogen im Koffer zum Osnabrücker Weihnachtsmarkt dpa/ APOTHEKE ADHOC, 11.12.2019 16:03 Uhr

Berlin - 300 Gramm Marihuana und zahlreiche Ecstasy-Tabletten im Wert von rund 3000 Euro entdeckten Osnabrücker Zöllner im Zug aus den Niederlanden bei einer Einreisekontrolle im Bahnhof von Bad Bentheim. Der Regionalzug fährt stündlich von Bielefeld in die Niederlande. Die Wiehengebirgs-Bahn ist lokal als „Drogenzug“ bekannt.

Ein 28-jähriger Reisender wurde von den Beamten nach seinem Reiseziel befragt. Er gab an, aus Deventer (Niederlande) zu kommen und nun auf dem Weg zu seiner Arbeitsstelle auf dem Weihnachtsmarkt in Berlin zu sein. Die Frage nach mitgeführten Waffen, Betäubungsmitteln oder Bargeld verneinte er. Zwei Sitzplätze vor dem Mann lag ein schwarzer Koffer in der Gepäckablage, der keinem Reisenden zunächst zugeordnet werden konnte. Beim Öffnen dieses Koffers kam ein mit Klebeband umwickeltes Paket mit Marihuana und Ecstasy-Tabletten zum Vorschein. Die Ermittler entschlossen sich zu einer Intensivkontrolle des 28-Jährigen.

Bei der Durchsicht seiner Jacke fanden die Zöllner sieben Klemmtütchen mit Marihuana in der Innentasche. Aufgrund von intensiven Recherchen und Befragungen konnte der Koffer dem Reisenden zugeordnet werden. Insgesamt beschlagnahmten die Ermittler 300 Gramm Marihuana und mehrere Ecstasy-Tabletten. Wegen Verdachts der unerlaubten Einfuhr von Betäubungsmitteln leiteten die Beamten gegen den Mann aus Deventer ein Strafverfahren ein. Die weiteren Ermittlungen hat das Zollfahndungsamt Essen mit Dienstsitz in Nordhorn übernommen.

Wer mit der Bahn ins Nachbarland reist, wird meist auf der Rückfahrt kontrolliert: Aufgrund der Rechtslage zu Cannabis findet in den Grenzregionen eine Art Drogen-Tourismus statt. Der Zoll führt regelmäßige Kontrollen in einzelnen Züge durch. Unterstützt werden die Beamten von Spürhunden. Auch am Bahnhof selbst werden von Zeit zu Zeit Zollkontrollen durchgeführt.

2012 führten drei Provinzen (Limburg, Noord-Brabant und Zeeland) den „Wietpas“ (Gras-Ausweis) ein. Hiermit sollte nur niederländischen Staatsbürgern der Cannabiskonsum in Coffeeshops erlaubt sein. Die Umsetzung im ganzen Land scheiterte aufgrund von Protesten und beschränkt sich somit weiterhin nur auf diese drei Städte.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Coronavirus

Erste Covid-Therapie in der EU

Remdesivir: Zulassung für morgen erwartet»

Vorräte

Remdesivir: Auch EU verhandelt mit Gilead»

Grippeschutzimpfungen

KBV lobt und missversteht Schmidt»
Markt

VISION.A Lunchtreff

Jetzt live: Kondome und KI»

Noventi + Noventi Health = Noventi

Umstrukturierung bei Noventi: Aus zwei mach eins»

Positionspapier

MVDA: Corona-Tests in Apotheken»
Politik

Gericht verwehrt Auskunftsanspruch

Spahn darf zu Curevac schweigen»

Bayern

Apothekerin Kathrin Koller rückt in BLAK-Geschäftsführung auf»

Abda-Mitgliederversammlung

Schmidt: VOASG mit aller Kraft durchbringen»
Internationales

Führungswechsel

EMA: Pharmazeutin als neue Geschäftsführerin»

Risiko weiterhin hoch

Schweinepest: Fester Zaun geplant»

Veränderte Zusammensetzung

Levothyrox: Merck muss Schadenersatz zahlen»
Pharmazie

Verantwortungsbewusster Einsatz

Fosfomycin: Besser in Kombination»

Wenig Arztbesuche, schlechte Compliance

Migräne: Viele Patienten sind unterversorgt»

Erhaltungstherapie bei Urothelkarzinom

Bavencio ist Erstlinientherapie»
Panorama

12 Jahre Gefängnis für Pfusch-Apotheker

Zyto-Skandal: BGH weist Revision zurück – Urteil rechtskräftig»

Apotheke schließt nach 209 Jahren

„Uns hat die Arbeit immer sehr viel Freude gemacht“»

Musik als Gute-Laune-Medizin

Apothekerin und Arzt: Sommerhit gegen Corona-Blues»
Apothekenpraxis

Flyer-Aktion kurz vor der Sommerpause

Boni-Verbot oder RxVV: Abda treibt Abgeordnete an»

Vorstand entschuldigt sich auf Kontoauszügen

Apobank: Probleme bei Rechnungsabschlüssen»

Diuretika, Antibiotika und Johanniskraut

Phototoxische Reaktionen der Haut»
PTA Live

Mehr Tragekomfort, weniger Beschwerden

Aromatipps für die Maske»

PTA-Schule Paderborn trotzt Corona

Examen 2020: Überdurchschnittliche Ergebnisse»

Zeckenjahr 2020

Impfung gegen FSME sinnvoll»
Erkältungs-Tipps

Immunsystem stärken, Hygiene beachten

Fünf Tipps zur Erkältungsvorbeugung»

Verbreitung von Krankheitserregern

Tipps zur Vermeidung von Schmier- und Tröpfcheninfektionen»

Maßnahmen zur Vorbeugung und Behandlung

Infekte in der warmen Jahreszeit»
Magen-Darm & Co.

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Colitis ulcerosa: Wenn der Dickdarm erkrankt»

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Morbus Crohn: Schubweises Leiden»

Besondere Ernährungsformen

Low-carb und Keto: Verzicht auf Kohlenhydrate»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Bluthochdruck, Diabetes & Co.

Chronische Erkrankungen in der Schwangerschaft»

Engmaschige Vorsorgemöglichkeiten

Risikoschwangerschaft: Von Fruchtwasseruntersuchung und iGeL»

Hygienemaßnahmen bieten Schutz

Covid-19 in der Stillzeit: Was ist zu beachten?»
Medizinisches Cannabis

Interview mit Michael Becker

Cannabis-Prüftipps vom Pharmazierat»

Teil 2: Belieferung & Dokumentation

How to: Cannabisrezept»

Cannabispreisverordnung

Tilray: „Auch wir haben auf die Änderungen reagiert“»
HAUTsache gesund und schön

Isotretinoin, MTX & Co.

Hautpflege bei bestimmter Medikation»

Neue Kosmetikkonzepte

Hygiene in die Pflegeroutine integrieren»

Sommerzeit = Sonnenbrandzeit

Sonnenschutz: Mindestens LSF 30»