„Preventive Health“

Apothekenfinder von Facebook Tobias Lau, 31.10.2019 14:53 Uhr

Berlin - Wer regelmäßig joggen geht, kann seine Freunde im Netz an seinen Trainingseinheiten teilhaben lassen. Facebook bietet seinen Nutzern künftig auch die Möglichkeit, Grippeschutzimpfungen, Blutdruckmessungen oder Cholesterintests über ein Tool in seiner App zu organisieren – und das im sozialen Netzwerk auch mit allen zu teilen. Der Konzern hat am Montag die Anwendung „Preventive Health“ vorgestellt, die Nutzer in den USA anhand demographischer Daten darauf hinweisen soll, wenn eine entsprechende Anwendung für sie angebracht ist – und ihnen auch gleich zeigt, in welcher Apotheke sie die Impfstoffe kaufen können.

Sollte ich vielleicht doch mal meinen Blutdruck messen lassen? Gehöre ich zu einer Risikogruppe, die sich unbedingt gegen Grippe impfen lassen sollte? Das sind eigentlich Fragen, die man eigentlich mit sich selbst, einem Heilberufler oder seiner engeren Umgebung ausmachen sollte. Doch mittlerweile dürfte sich herumgesprochen haben, dass Facebook, Google & Co. oft mehr über einen wissen, als vielen lieb ist. Facebook will nun offenbar zeigen, dass seine Datenmassen auch einem guten Zweck für die öffentliche Gesundheit dienen können. Am Montag stellte der Konzern eine neue Anwendung vor, die sich vorerst für Nutzer in den USA innerhalb der normalen Facebook-App finden lässt.

Das Tool „Preventive Health“ soll Nutzer aktiv daran erinnern, sich medizinischen Vorsorgebehandlungen wie Grippeschutzimpfungen, Cholesterin- und Blutdrucktests oder etwa Mammographien zu unterziehen. Dabei nutzt das soziale Netzwerk einen Algorithmus, der anhand von demographischen Daten wie Alter und Geschlecht bemisst, ob es für einen Nutzer angebracht ist, eine Untersuchung wahrzunehmen. Und nicht nur das: Über das Tool kann auch Freunden mitgeteilt werden, dass man sich hat impfen oder untersuchen lassen. Wie aus einem Screenshot auf der Facebookseite hervorgeht, macht das Tool darüber hinaus Vorschläge, wem man noch mitteilen könnte, dass man sich behandeln lässt, und gibt die Möglichkeit, die Behandlung mit vordefinierten Gruppen zu teilen.

Für die notwendige Datengrundlage arbeitet der Konzern mit mehreren Partnern aus dem Gesundheitswesen zusammen, darunter das American College of Cardiology und die American Heart Association. „Wir haben Inhalte und Quellen zu Facebook Preventive Health beigesteuert, um es Amerikanern zu ermöglichen, erste Schritte gegen zu hohen Blutdruck, Blutzucker und Cholesterin zu machen“, zitiert Facebook Eduardo Sanchez, Leiter der Abteilung Prävention der American Heart Association.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr aus Ressort

Weiteres
Coronavirus

Vakzine gegen Sars-CoV-2

Paul-Ehrlich-Institut: Erste Impfungen ab Jahresende»

Rückzahlungsforderungen

Schutzmasken: Klagewelle gegen Bundesregierung»

Gebrauch nicht sicher

Britische Behörde ruft 740.000 Coronavirus-Tests zurück»
Markt

Künftig mehr Pfleger und Therapeuten

Jahresbericht: Noventi in jeder zweiten Apotheke»

Philipp Lahms Kosmetikfirma

Sixtus: Aktionsangebot bei Aldi»

Zusatzgebühren für „Fremdkonnektoren“

TI-Anschluss: Wettbewerb auf Kosten der Apotheken?»
Politik

Bundestagswahlen

SPD: Scholz wird Kanzlerkandidat»

Bernd Rademacher tritt Simacher-Nachfolge an

Neuer Geschäftsführer beim AVWL»

Alternative zum Boni-Verbot

Eine Tour: Botendienst und Boni-Deckel»
Internationales

Notbevorratung durch Unternehmen und Regierung

Brexit: UK bunkert Arzneimittel für den Ernstfall»

Kooperation

GlaxoSmithKline steigt bei Curevac ein»

Walgreens Boots Alliance

Wegen Corona: Pessina streicht 4000 Stellen»
Pharmazie

„Bieten Sie auf keinen Fall Schmerzmittel an“

Akupunktur statt Analgetika: Streit um Leitlinie»

Rückruf

Ungewöhnlicher Geschmack bei Minirin»

Rückruf

Kennzeichnungsfehler bei Loceryl»
Panorama

Durchsuchung der Deutschlandzentrale

Polizeieinsatz: Anschlagsdrohung gegen Novartis»

Nachtdienstgedanken

Sonnenbrand als Souvenir»

Fünfstellige Schadenssumme in Apotheke

Einbrecher klauen Tresor – und das Botendienst-Auto»
Apothekenpraxis

Apothekerfamilie Phan

Diese Apotheke ist ein Hoffnungsschimmer»

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Die erste Tiny-Apotheke Deutschlands»

Kein generelles Vertriebsverbot

Nur Einzelfall: Entwarnung bei Opiumtinktur»
PTA Live

Apothekenpflichtige Fertigarzneimittel

Blutegel in der Dokumentation»

Notfallkontrazeptiva bei GZSZ

Pille danach: „Hormonüberdosis für Schlampen“?»

Sportliche Menschen erkranken seltener

Glaukom: Sehverlust durch Bewegung abwenden»
Erkältungs-Tipps

OP-Maske, FFP und KN95

Wie schützt eine Mund-Nasen-Bedeckung vor Infekten?»

Immunsystem stärken, Hygiene beachten

Fünf Tipps zur Erkältungsvorbeugung»

Verbreitung von Krankheitserregern

Tipps zur Vermeidung von Schmier- und Tröpfcheninfektionen»
Magen-Darm & Co.

Haferschleim, Zwieback & Banane

Schonkost: Leicht verdaulich & gut verträglich»

Pflanzlich oder Probiotisch

Fresh-Up: Reizdarmsyndrom»

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Colitis ulcerosa: Wenn der Dickdarm erkrankt»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Aktivität

Laufen in der Schwangerschaft»

Ernährung, Sport und Vitamine

Schwanger zu werden, ist nicht nur Frauensache»

Bildergalerie

Schwangerschaftsmythen: Fakt oder Falsch?»
Medizinisches Cannabis

Wie setzt sich der Abgabepreis zusammen?

Cannabis-Rezept: Taxierung»

Interview mit Michael Becker

Cannabis-Prüftipps vom Pharmazierat»

Teil 2: Belieferung & Dokumentation

How to: Cannabisrezept»
HAUTsache gesund und schön

Ein besonderer Bereich des Gesichts 

Augenpflege: Sanft und feuchtigkeitsspendend»

Gefahren bei falscher Pflege

Wimpern und Augenbrauen: Schützende Sensibelchen»

Isotretinoin, MTX & Co.

Hautpflege bei bestimmter Medikation»