Facebook-Humor

Apothekenpreise: ABDA erntet Shitstorm APOTHEKE ADHOC, 31.10.2019 11:34 Uhr

Berlin - Humor ist, wenn man trotzdem lacht, weiß der Volksmund. Dass Humor eine schwierige Sache ist, erlebt aktuell die ABDA mit einem Facebook Posting: „Ich wollte nicht die ganze Apotheke kaufen“ postete die ABDA auf ihrer Facebookseite: „Ein echter Klassiker. Haben Sie diesen Satz auch schon einmal gehört?“ Für die humorvoll gemeinte Umschreibung der verschiedenen Redewendungen über „Apothekenpreise“ erntete die ABDA allerdings einen kleinen Shitstorm.  

Apotheker Reinhard Rokitta ärgert sich, dass ausgerechnet die Standesvertretung das leidige Thema der „Apothekenpreise“ aufgreift: „ Wer ist für so eine Veröffentlichung eigentlich verantwortlich? Die Presseabteilung? Ist ja unglaublich! Was werfen die sich da ein in Berlin?“ Jedenfalls sorgt die ABDA mit ihrem Post für Stimmung und Diskussionen auf ihrer Facebookseite. Der Beitrag zählte nach 14 Stunden 42 Reaktionen, davon 17 Likes, 15 zornige Emojies, 11 Lacher und ein weinendes Symbol.

Adrienne Mattern findet: „Das Motto sollte Aufklärung sein – auch durch unsere Standesführung gegenüber der Öffentlichkeit!“ Und Heiter Schlenker fragt: „Warum, macht ihr Werbung gegen Apotheken? Keiner kann uns weiß machen, ihr wüsstet so wenig über Kommunikation.“ Anders Wolfgang Schiedermair, der darüber schmunzeln kann: „Finde ich gut auch dieses Thema mit Humor anzugehen. Wenn irgendetwas billiger ist als der Kunde geglaubt hat, sage ich ja auch, dass wir keine Apotheke sind - und kläre halt gleich auf, dass diese Einschätzung ( Apotheke = teuer) aus der barocken Dreckapotheke stammt. Muss man halt dann auch machen: die Aufklärung , liebe ABDA. Erich-Michael Luft macht seinem Ärger Luft: „Was denken Sie sich eigentlich bei solchen Posts? Soll das lustig sein? Traurig, dass Kunden diesen Satz immer noch im Ohr haben und ggf. auch verwenden! Die ABDA sollte ganz andere Posts von sich geben. Ich z.B. bin ab Übermorgen eine von den Apotheken, die alle 38 schließen...!

Insgesamt 19 Kommentare finden sich unter dem ABDA-Post: „Möchte die ABDA auf einmal gewitzt auftreten?“, fragt Christian Springob: „An dieser Stelle eindeutig misslungen. Lenkt auf jeden Fall so gar nicht von dem sehr wenig unterhaltsamen Einknicken und Versagen vor Spahn ab. Und Sabine Michaela Erge-Dett findet: „Ach #ABDA! Wer lässt denn die liebe Kundschaft weiter in dem Glauben bei 6 Medikamenten für je 3 Monate für 150 € (Privatpatient) die ganze Apotheke zu kaufen. Sie müssten Tagestherapiekosten für diverse Generika in jeder Talkshow runterleiern. Und dann nochmal abzüglich geheimem Herstellerrabatt, der laut informierten Kreisen erst bei 90% anfängt. Billig, billiger, am billigsten, verseucht. Bitte mehr von. Das ist wie beim Schrauben. Nach fest kommt ab. Und jetzt ist ab!" Und Rolf Lachenmaier findet: „ABDA #verzichtbar #fremdschämen#esgibtimmernochdieMöglichkeittieferzusinken“.

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Coronavirus

19 Prozent bei geplanten Eingriffen

Studie: Corona erhöht Sterberisiko nach Operationen»

Debatte um Schulöffnungen

Infektionsmediziner: Schule ohne Abstandsregeln jetzt vertretbar»

EU-Zulassung verzögert

Remdesivir lässt auf sich warten»
Markt

OTC-Hersteller

Dr. Kade: Start-up mit 134 Jahren»

Massive Lieferengpässe

Wo bleibt Nebivolol?»

Telematikinfrastruktur

Fehler in der TI: Konnektoren können eGK nicht auslesen»
Politik

Arzneimittelinformation Palliativmedizin

Patientensicherheit: Apothekerin Rémi ausgezeichnet»

Sicherheitskonzept in Nordrhein

Kammerversammlung: Gegessen wird allein am Platz»

Statistisches Bundesamt

Sterblichkeit im April über Durchschnitt der Vorjahre»
Internationales

Infektionsketten

„Apturi Covid“: Lettland startet Corona-App»

Export-Startschuss für Portugal

Tilray erhält vollständige GMP-Zertifizierung»

Studien gestoppt

WHO: Aus für Hydroxychloroquin und Chloroquin»
Pharmazie

MS und Migräne

Akupunktur-Studie: Wunder-Nadeln gegen den Schmerz?»

Roche erweitert Zulassung

Ocrevus: Kürzere Infusionsdauer»

Krankheit und Therapie verstehen

Welt-MS-Tag: Beratungsqualität erhöhen»
Panorama

Mord oder Notwehr?

Zahnärztin foltert Mann zu Tode – Haftstrafe»

Stiftung Warentest

Fischölkapseln & Co: „Einen Grund, solche Mittel zu nehmen, gibt es nicht”»

Geschwindigkeitsbegrenzung

Fingerwunde rettet Führerschein nicht»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Die NEIN-Sagerin»

Kommentar

Die AOK ist eine Zumutung»

Verjährungfrist

Hunderte Apotheker verklagt: AOK scheitert krachend»
PTA Live

Schlechte Zahngesundheit

Jedes dritte Kind hat Karies»

Corona-Ausnahmen

PTA-Ausbildung: Abda fordert mehr Freiheiten»

Mecklenburg-Vorpommern

Deutlich weniger PTA-Schüler»
Erkältungs-Tipps

Maßnahmen zur Vorbeugung und Behandlung

Infekte in der warmen Jahreszeit»

Wenn der Schädel brummt

Ursachen von Kopfschmerz»

Für Ärzte und medizinisches Personal

Leitlinien: Empfehlungen zur Therapie»
Magen-Darm & Co.

Besondere Ernährungsformen

Low-carb und Keto: Verzicht auf Kohlenhydrate»

Gut gekaut ist halb verdaut

Mundhöhle: Startschuss für die Verdauung»

Komplikationen im Magen-Darm-Trakt

Blinddarmentzündung: Schmerzendes Anhängsel»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Gebären während der Pandemie

Covid-19 und Geburt: Kein erhöhtes Infektionsrisiko»

Schwangerschaft und Covid-19

Kein erhöhtes Risiko für Ungeborene»

Wenn die Haut sich hormonell verändert

Schwangerschaftsexanthem – besondere Hautveränderung»
Medizinisches Cannabis

Teil 2: Belieferung & Dokumentation

How to: Cannabisrezept»

Cannabispreisverordnung

Tilray: „Auch wir haben auf die Änderungen reagiert“»

Die Inhaltsstoffe der Cannabispflanze

THC und CBD: Wo liegen die Unterschiede?»
HAUTsache gesund und schön

Fußpflege

Schöne Füße für den Sommer»

Mimikfalten, Krähenfüße & Co.

Hautalterung: Wenn Kollagen und Elastin schwinden»

Vorbereitung und Anwendungstipps

Selbstbräuner: Bräune aus der Tube»