Facebook-Humor

Apothekenpreise: ABDA erntet Shitstorm APOTHEKE ADHOC, 31.10.2019 11:34 Uhr

Berlin - Humor ist, wenn man trotzdem lacht, weiß der Volksmund. Dass Humor eine schwierige Sache ist, erlebt aktuell die ABDA mit einem Facebook Posting: „Ich wollte nicht die ganze Apotheke kaufen“ postete die ABDA auf ihrer Facebookseite: „Ein echter Klassiker. Haben Sie diesen Satz auch schon einmal gehört?“ Für die humorvoll gemeinte Umschreibung der verschiedenen Redewendungen über „Apothekenpreise“ erntete die ABDA allerdings einen kleinen Shitstorm.  

Apotheker Reinhard Rokitta ärgert sich, dass ausgerechnet die Standesvertretung das leidige Thema der „Apothekenpreise“ aufgreift: „ Wer ist für so eine Veröffentlichung eigentlich verantwortlich? Die Presseabteilung? Ist ja unglaublich! Was werfen die sich da ein in Berlin?“ Jedenfalls sorgt die ABDA mit ihrem Post für Stimmung und Diskussionen auf ihrer Facebookseite. Der Beitrag zählte nach 14 Stunden 42 Reaktionen, davon 17 Likes, 15 zornige Emojies, 11 Lacher und ein weinendes Symbol.

Adrienne Mattern findet: „Das Motto sollte Aufklärung sein – auch durch unsere Standesführung gegenüber der Öffentlichkeit!“ Und Heiter Schlenker fragt: „Warum, macht ihr Werbung gegen Apotheken? Keiner kann uns weiß machen, ihr wüsstet so wenig über Kommunikation.“ Anders Wolfgang Schiedermair, der darüber schmunzeln kann: „Finde ich gut auch dieses Thema mit Humor anzugehen. Wenn irgendetwas billiger ist als der Kunde geglaubt hat, sage ich ja auch, dass wir keine Apotheke sind - und kläre halt gleich auf, dass diese Einschätzung ( Apotheke = teuer) aus der barocken Dreckapotheke stammt. Muss man halt dann auch machen: die Aufklärung , liebe ABDA. Erich-Michael Luft macht seinem Ärger Luft: „Was denken Sie sich eigentlich bei solchen Posts? Soll das lustig sein? Traurig, dass Kunden diesen Satz immer noch im Ohr haben und ggf. auch verwenden! Die ABDA sollte ganz andere Posts von sich geben. Ich z.B. bin ab Übermorgen eine von den Apotheken, die alle 38 schließen...!

Insgesamt 19 Kommentare finden sich unter dem ABDA-Post: „Möchte die ABDA auf einmal gewitzt auftreten?“, fragt Christian Springob: „An dieser Stelle eindeutig misslungen. Lenkt auf jeden Fall so gar nicht von dem sehr wenig unterhaltsamen Einknicken und Versagen vor Spahn ab. Und Sabine Michaela Erge-Dett findet: „Ach #ABDA! Wer lässt denn die liebe Kundschaft weiter in dem Glauben bei 6 Medikamenten für je 3 Monate für 150 € (Privatpatient) die ganze Apotheke zu kaufen. Sie müssten Tagestherapiekosten für diverse Generika in jeder Talkshow runterleiern. Und dann nochmal abzüglich geheimem Herstellerrabatt, der laut informierten Kreisen erst bei 90% anfängt. Billig, billiger, am billigsten, verseucht. Bitte mehr von. Das ist wie beim Schrauben. Nach fest kommt ab. Und jetzt ist ab!" Und Rolf Lachenmaier findet: „ABDA #verzichtbar #fremdschämen#esgibtimmernochdieMöglichkeittieferzusinken“.

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Coronavirus

Für den Privatgebrauch

Schnelltest aus der Online-Apotheke»

Vakzine gegen Sars-CoV-2

Novavax: Corona-Impfstoffstudie verzögert sich»

Moderna will erster sein

EU-Zulassungsantrag für Corona-Impfstoff noch heute»
Markt

Erst Expresslieferung, dann Amazon?

Apo-Discounter: „Nur die Hälfte der Apotheken wird überleben“»

Pandemie drückt aufs Auslandsgeschäft

PharmaSGP: Zweite Welle vermiest das Jahr»

Baby-Boom durch Corona?

Nachfrage nach Schwangerschaftsvitaminen steigt»
Politik

Wie weit geht die Meinungsfreiheit?

Vorwurf Nazi-Propaganda: Kammer ermittelt gegen Apotheke»

Rheinland-Pfalz

Aufruf für Impfzentren: Kammer sucht PTA und Apotheker»

Sinkende Apothekenzahlen

Overwiening: Nur Wertschätzung rettet keine Apotheke»
Internationales

Sputnik-V

Putin bietet russischen Corona-Impfstoff an»

Mit PCR-Tests

Schweiz: Apotheken füttern Corona-Warnapp»

Ebola-Medikament überzeugt nicht

Corona: WHO rät von Remdesivir ab»
Pharmazie

Chargenüberprüfung

Riboirino: Weiße Verunreinigung am Flaschenhals»

Einstellung der Spritze beachten

Dosierungsfehler bei Eyela Fertigspritze »

Antikörper als Therapiedurchbruch

Blinatumomab: Ohne Chemo gegen Leukämie»
Panorama

Nachtdienstgedanken

Der alljährliche Kalenderwahn – oder nicht?»

Rote Helferlein für den Ernstfall

Zugspitz-Apotheke verschenkt Notfalldosen»

Gestohlene Blanko-Rezepte

Berlin: Razzia gegen Rezeptfälscher»
Apothekenpraxis

adhoc24

Corona-Impfstoff-Zulassung / Konsequenzen bei Nicht-Impfung / Masken-Ausgabe»

Masken-Verordnung

Spahn: FFP2-Ausgabe verzögert sich»

Arbeitsrecht

Keine Corona-Impfung, kein Handverkauf?»
PTA Live

Verkauf an Laien

Schnelltest von der Tankstelle »

Corona-Massenimpfung

Einsatz in Impfzentren: PTA wären dabei»

Rekonstitution in Impfzentren

Schleswig-Holstein: PTA sollen Corona-Impfungen zubereiten»
Erkältungs-Tipps

Yoga, Meditation & Co.

Wie Entspannung das Immunsystem stärkt»

Wenn der Husten länger dauert

Chronische Bronchitis: Wie Phytotherapie helfen kann»

Tipps und Tricks für die lieben Kleinen

Das Kind ist krank – was tun?»
Magen-Darm & Co.

Gefahren der Pilzsaison

Achtung Pilzvergiftung: Fliegenpilz & Co.»

Fremdkörpergefühl im Hals

Globussyndrom: Auch an den Magen denken»

Trendprodukt Selbsttests

Was können Darmflora-Analysen & Co.?»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Für Verhütung oder Kinderwunsch

Fruchtbare Tage bestimmen – aber wie?»

Von Milchbildung bis Abstillen

Milchfluss: Grundlage für die Stillzeit»

Supplemente in der Schwangerschaft

Folsäure & Jod: Nur die Hälfte ist versorgt»
Medizinisches Cannabis

Identitätsprüfung – What’s next?

Tilray: Neueinführungen für eine erleichterte Herstellung»

Höchstmengen, Herstellung, Dokumentation

Cannabis: Das Wichtigste aus den Gesetzen»

Sonder-PZN, Lieferengpässe & Co.

Retaxgefahr Cannabis»
HAUTsache gesund und schön

Gel, Mousse, Lotion oder Tonic?

Die richtige Reinigung ist das A und O der Hautpflege»

Mimikfalten, Krähenfüße & Co.

Hautalterung: Wenn Kollagen und Elastin schwinden»

Mehr als dunkle Flecken

Pigmentstörung: Nicht nur ein Problem des Alters»