Hilfe für notleidende Gastronomen

Solidaritätsaktion: Apotheker verschenkt Care-Pakete APOTHEKE ADHOC, 15.05.2020 15:02 Uhr

Berlin - Die meisten Apotheken in Deutschland haben in den vergangenen Monaten eine Achterbahnfahrt hinter sich. Doch auch wenn auf den Patientenansturm und die massive Arbeitsbelastung ein Einbruch folgte, sollten Apotheker nicht vergessen, dass sie immer noch sehr viel besser dastehen als die meisten anderen Branchen, sagt Inhaber Michael Althoff. Er lebt deshalb Solidarität: Für die gebeutelten Gastronomiebetriebe seiner Region hat er Care-Pakete geschnürt und erhält dafür einen Sturm der Begeisterung.

„Wir sind als Apotheken bisher gut durch die Krise gekommen“, sagt Althoff, der vier Apotheken in Bendorf, Kaltenengers und Neuwied betreibt. „Wir haben hier gerade auch weniger Kunden, doch wir alle hatten einen anstrengenden, aber ertragreichen März.“ Natürlich sei es im April wieder bergab gegangen, aber wenn man die letzten drei Monate zusammennimmt, seien sie im Durchschnitt nach Umsatz normale Monate gewesen. „Wir sollten froh sein, dass wir in einem systemrelevanten Beruf arbeiten! Es gibt andere, denen es sehr viel schlechter geht als uns“, sagt Althoff.

Dass es vielen anderen Selbstständigen und Inhabern kleiner Betriebe tatsächlich sehr viel schlechter geht, hat er dabei in seiner eigenen Apotheke erfahren. Die Idee zu den Care-Paketen hatte er, als ein Gastronom, den er kennt, in die Offizin kam: „Er hat gesagt, dass er nächste Woche endlich wieder aufmachen darf und wollte Desinfektionsmittel und einen Spender haben. Er hat mich gefragt, was das kostet – da habe ich ihm gesagt, er braucht mir nichts zu bezahlen.“ Er hat ihm dann ein Paket geschnürt und noch ein bisschen Traubenzucker und Magnesiumgranulat beigelegt – zusammen mit einem Zettel: „Lieber Heiner, das Magnesium packe ich dazu, weil ich hoffe, dass du bald so viel rennen musst, dass dir die Muskeln schmerzen“, schrieb er ihm.

Doch sein Bekannter ist nicht der einzige Gastronom, dem es so geht – im Gegenteil, die Branche erlebt gerade den schwersten Einbruch ihrer Geschichte. Also entschied sich Althoff, zu helfen. Er begann Care-Pakete zu schnüren: viermal 250 ml Händedesinfektionsmittel, einmal 500 ml Flächendesinfektionsmittel, fünf OP-Atemmasken, viermal Magnesium Direktgranulat und viermal Traubenzucker. Zusammen betrage der Wert eines Pakets rund 40 Euro, sagt Althoff. Und das summierte sich – die Pakete gehen nämlich weg wie heiße Semmeln.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Coronavirus

Virus im Herzgewebe nachgewiesen

Sars-CoV-2 befällt auch das Herz»

Kaum Antikörper vorhanden

Sars-CoV-2: Wo bleibt die Herdenimmunität?»

Nächster Wirkstoff im Rennen

Fluoxetin zeigt Wirkung gegen Covid-19»
Markt

Natürlich und biologisch

Nuxe launcht Bio-Serie»

Anti-Age-Pflege

Falten ade dank 3D-Technologie»

Bundesverwaltungsgericht

Kein Rx-Bonus in deutschen Apotheken – noch nicht»
Politik

Registrierkassengesetz

TSE-Module: Länder erlassen Fristverlängerung»

500.000 Tests in einer Woche

Spahn: Ausweitung von Corona-Tests zeigt Wirkung»

Kein Modellprojekt in Thüringen

„Wir werden nicht die neuen Impfkönige von Deutschland“»
Internationales

Walgreens Boots Alliance

Wegen Corona: Pessina streicht 4000 Stellen»

Österreich

Wirkstoffverordnung: Hersteller gegen Gesundheitsminister»

Gesundheitsausschuss stimmt für Festpreise

Schweiz: Apotheker sollen nur noch das Billigste abgeben»
Pharmazie

Rückruf

Braun: Auffälliger Geruch bei NaCl»

Therapieabbrüche

Antiepileptika: Bessere Compliance unter neuen Wirkstoffen?»

Sachverständigenausschuss

Bayer holt Eibisch zurück in die Apotheke»
Panorama

Heilmittelwerberecht

PKV darf nicht für Tele-Ärzte werben»

Timo coacht

Digitalisierung: Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen»

WHO

Kampf gegen HIV und Aids in Gefahr – wegen Corona»
Apothekenpraxis

Sauerland

Nachfolgerin gesucht: Apotheke lieber verschenken als ausräumen»

Apothekenplattformen

Phoenix/Pro AvO: Noweda entspannt, Hartmann elektrisiert»

Modellprojekt in Nordrhein

12,61 Euro pro Grippeimpfung in der Apotheke»
PTA Live

Mehreinwaage nicht vergessen

Ringversuch: Hydrocortison-Kapseln»

PTA gibt QMS-Seminare

QMS soll „schaffbar“ sein»

ZL prüft Ophthalmika

Ringversuch: Hypertone Natriumchlorid-Augentropfen»
Erkältungs-Tipps

Immunsystem stärken, Hygiene beachten

Fünf Tipps zur Erkältungsvorbeugung»

Verbreitung von Krankheitserregern

Tipps zur Vermeidung von Schmier- und Tröpfcheninfektionen»

Maßnahmen zur Vorbeugung und Behandlung

Infekte in der warmen Jahreszeit»
Magen-Darm & Co.

Pflanzlich oder Probiotisch

Fresh-Up: Reizdarmsyndrom»

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Colitis ulcerosa: Wenn der Dickdarm erkrankt»

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Morbus Crohn: Schubweises Leiden»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Bildergalerie

Schwangerschaftsmythen: Fakt oder Falsch?»

Bluthochdruck, Diabetes & Co.

Chronische Erkrankungen in der Schwangerschaft»

Engmaschige Vorsorgemöglichkeiten

Risikoschwangerschaft: Von Fruchtwasseruntersuchung und iGeL»
Medizinisches Cannabis

Interview mit Michael Becker

Cannabis-Prüftipps vom Pharmazierat»

Teil 2: Belieferung & Dokumentation

How to: Cannabisrezept»

Cannabispreisverordnung

Tilray: „Auch wir haben auf die Änderungen reagiert“»
HAUTsache gesund und schön

Isotretinoin, MTX & Co.

Hautpflege bei bestimmter Medikation»

Neue Kosmetikkonzepte

Hygiene in die Pflegeroutine integrieren»

Sommerzeit = Sonnenbrandzeit

Sonnenschutz: Mindestens LSF 30»