Corona-Impfkampagne

Impfungen: Was Apotheken als Hindernis sehen

, Uhr
Berlin -

Jede zweite Apotheke will bei den Corona-Impfungen mitmachen, im Kammerbezirk Westfalen-Lippe sind es sogar mehr als 70 Prozent, wie eine Blitzumfrage des Apothekerverbands (AVWL) unter 225 Apothekerinnen und Apothekern ergeben hat. Doch es gibt Hindernisse, die schnell aus dem Weg geräumt werden sollten.

Gerade einmal 10 Prozent der Befragten wollen grundsätzlich nicht impfen. Knapp 40 Prozent der Befragten wollen dagegen auf jeden Fall dabei sein, weitere 30 Prozent machen ein Engagement von den Bedingungen abhängig, unter denen sie impfen dürfen.

So würden viele Kolleg:innen laut AVWL nur dann Impfungen anbieten, wenn dies auch in angemieteten Räumlichkeiten außerhalb der eigenen Apotheke möglich ist und hier unbürokratische Lösungen ermöglicht werden. Weitere Hindernisse, die Apotheker:innen davon abhalten könnten, sich in der Impfkampagne einzusetzen, sind Personalnot, mangelndes Augenmaß der Amtsapotheker sowie die Sorge vor einer Auseinandersetzung mit den Ärzten im Umfeld der jeweiligen Apotheke.

Es sind die gleichen Gründe, aus denen Apotheker bislang auch zögern, sich am Modellvorhaben Grippeschutzimpfungen zu beteiligen, wie die Umfrage ebenfalls ergeben hat. „Wir setzen uns deshalb sowohl bei der Landesregierung NRW als auch den Amtsapothekern dafür ein, unbürokratische Lösungen zu ermöglichen, damit möglichst viele Apotheker ihren Beitrag zur Impfkampagne und zur Eindämmung der Pandemie leisten können“, so Verbandschef Thomas Rochell. „Wir brauchen pragmatische Lösungen, um die Krise zu beherrschen.“

Durch die Apothekerkammer würden nun zusätzliche Schulungsangebote bereitgestellt. 320 Apotheker haben diese bereits im Rahmen des Modellprojektes Grippeschutzimpfungen durchlaufen. „Sie können zeitnah mit den Impfungen starten“, so Rochell: Sobald mit der Corona-Impfverordnung (ImpfV) die weiteren erforderliche Regelungen getroffen seien, könnten voraussichtlich im Laufe des Januars die ersten Apotheken gegen Covid impfen.

Rochell war am Montag auch Gast im Webinar von APOTHEKE ADHOC. Jetzt anmelden und anschauen.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick
„Sie lügen doch!“ – Testkunde fliegt auf »

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick
„Sie lügen doch!“ – Testkunde fliegt auf»
„Wir haben einen Flickenteppich und nichts funktioniert“
eGK und Gematik-App: Apothekerin verzweifelt fast»
Billigere Tests und mehr Personal
TestV: „Schikane den Apotheken gegenüber“»
Auf antibakterielle Wirkstoffe besser verzichten
Hautcremes können dem Mikrobiom schaden»
Erste Leitlinie für Diagnose & Behandlung
Vitiligo: Wenn der Haut die Pigmente fehlen»