Urlaubsvertretung

Arbeitserfahrung in 50 Apotheken Maria Hendrischke, 31.08.2016 13:36 Uhr

Berlin - Direkt nach der Approbation wurde Damian Kaminski Vertretungsapotheker. Der 26-Jährige arbeitet als Selbstständiger, unter anderem wird er vom Dienstleister Flying Pharmacist vermittelt. Im Gespräch mit APOTHEKE ADHOC berichtet er von Lieblingsapotheken, Chaos in der Offizin und unterschiedlichen Beratungsmentalitäten.

ADHOC: Seit wann sind Sie Vertretungsapotheker?
KAMINSKI: Direkt nach dem dritten Staatsexamen bin ich auf ein Inserat von Flying Pharmacist auf einer Kammer-Webseite aufmerksam geworden. Das war vor ziemlich genau einem Jahr. Nach dem Studium und dem Praktischen Jahr (PJ) wollte ich mich orientieren und habe mich daher auf das Inserat gemeldet. Danach bin erst einmal dabei geblieben. Ich nehme Vertretungsjobs über Flying Pharmacist und auch privat an. Inzwischen habe ich in etwa 50 verschiedenen Apotheken gearbeitet. ADHOC: Was schätzen Sie an der Arbeit?
KAMINSKI: Vor allem die Flexibilität. Ich schaue im Online-Portal von Flying Pharmacist nach Vertretungsgesuchen und entscheide selbst, welche Jobs ich annehme. So kann ich mir meine Termine legen wie ich will und spare mir Urlaubsdiskussionen. Außerdem gefällt mir die Abwechslung des Jobs, ich lerne unterschiedliche Apotheken und Regionen kennen. Interessant finde ich, dass es zwischen Stadt und Land Unterschiede in der Beratungsmentalität der Kunden zu geben scheint: In der Stadt sind die Kunden meist offener für Beratungen, obwohl der Anteil der Laufkundschaft höher ist und dem Apotheker somit eigentlich weniger Zeit bleibt. In ländlichen Gegenden lassen sich Patienten nach meiner Erfahrung nicht so gerne beraten. ADHOC: Was sind die Schattenseiten des Jobs?
KAMINSKI: Ich muss viel pendeln. Häufig übernehme ich Vertretungen in Nordrhein-Westfalen und fahre von meinem Wohnort Münster aus in die Apotheken. Das kostet Zeit. Ich habe aber auch schon Aufträge in Rheinland-Pfalz und Bayern angenommen, dann habe ich in Unterkünften vor Ort übernachtet. Als Selbstständiger ist es außerdem meine Pflicht, mich um meine Versicherungen selbst kümmern.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Versandapotheken

DocMorris/Zur Rose: Rx-Geschäft rückläufig»

Versandapotheken

Zur Rose/Shop-Apotheke: Ritt auf der Rasierklinge»

Packungsdesign

Blaue Deckel, breite Packungen und Selbsterklärungen»
Politik

GSAV

Biosimilars: 3 Jahre bis Aut-idem»

GSAV

Spahn verzichtet auf Zyto-Zuschuss»

GSAV-Entwurf

Chaos um Importklausel: Erst gestrichen, jetzt neu gefasst»
Internationales

USA

Mundipharma: Gründerfamilie muss vor Gericht»

Apothekenketten

Walgreens und Microsoft gehen gemeinsam auf Datenjagd»

Versorgung in Großbritannien

Brexit: Pharmaverbände befürchten Engpässe»
Pharmazie

Warnhinweis für hormonelle Kontrazeptiva

Pille: Auf Depression folgt Suizid»

Nitrosamin-Verunreinigungen

Losartan/Irbesartan: CEP-Entzug für China»

Grippeimpfstoffe

Vaxigrip Tetra: Sanofi organisiert 79.000 Impfdosen»
Panorama

Prüfungsvorbereitung

Erstis: „Ich frage mich, wann ich das alles lernen soll“»

Medikamenten-Hilfsprojekt

Easy-Apotheke + Kneipe = Obdachlosenhilfe»

Hilfsmittel

Das Inkontinenz-Dilemma»
Apothekenpraxis

Sprechstundenbedarf retaxiert

Grippeimpfstoffe: 5 Euro Strafe pro Dosis»

Lagerbereinigung wegen Securpharm

Großhandel will Retouren verhindern»

Pilotprojekt

Notdienst: Apotheken-Terminal in der Arztpraxis»
PTA Live

PTA-Schule Castop-Rauxel

Klassentreffen aus traurigem Anlass»

LABOR-Download

Checkliste: Fertigarzneimittelkontrolle»

Trier

Schnuppertag für den PTA-Nachwuchs»
Erkältungs-Tipps

Internationale Erkältungstipps

Grappa-Milch und Hot-Toddy: Hausmittel aus fernen Ländern»

Abwehrkräfte

Immunsystem: Der wichtigste Schutzschild»

Nasenschleimhaut

Winter: Stress für die Nase»