Apothekervertreter hilft Kollegen

Von Beruf Apotheken-Abwickler Torsten Bless, 03.08.2018 10:00 Uhr

Berlin - Ralf Oberbauer hat das Ende der eigenen Familienapotheke durchlitten. Als Apothekenvertreter hilft er jetzt Kollegen, die letzte Phase ihres eigenen Betriebs zu überstehen – mit Rat und Tat, aber auch als personelle Unterstützung am HV-Tisch.

Der Allgäuer weiß gut, wie sich eine Schließung so anfühlt. „Mein Vater hatte 1978 die St.-Lorenz-Apotheke in Kempten gegründet, ich übernahm sie 2007.“ In den Jahren darauf hätten sich die wirtschaftlichen Bedingungen rapide verschlechtert. „Zehn Ärzte zogen aus der Umgebung weg, die Stammkundschaft nahm ab, der Umsatz brach ein“, erinnert er sich. „Zudem gab es Stufen zum Eingang, aber ein Umbau zu Barrierefreiheit ließ sich baulich nicht bewerkstelligen. Baustellen in der Gegend verschärften die Bedingungen noch, es gab keine Parkplätze mehr.“ Dann sei auch noch der Vermieter mit unrealistischen Mietvorstellungen um die Ecke gekommen.

Oberbauer beschloss 2012, die Notbremse zu ziehen. „Ich weiß seitdem, mit welchen Emotionen man dabei ist, die Familienapotheke aufzulösen. Alles musste ich mir damals selbst erschließen, wie ich die Verträge auflöse, wann ich es dem Personal und wann den Kunden Bescheid sage, ob noch genug Mitarbeiter zum Abverkauf da sind, was hinterher mit der nicht verkauften Ware, der Einrichtung und den Laborgeräten passiert.“

Nach Abwicklung des Betriebs machte er sich als Apothekervertreter selbstständig. Quer durch die Republik von Berchtesgaden bis Flensburg übernimmt er vorübergehend Apothekenleitungen, Urlaubs-, Krankheits- und Schwangerschaftsvertretungen. Und er steht Kollegen zur Seite, die selbst vor einer Schließung stehen. „Ich weiß, was zu beachten ist und habe das Glück, gefühlsmäßig nicht betroffen zu sein. Der Apotheker ist froh über eine Hilfe, die gewährleistet, dass die nötigen Abläufe eingehalten werden.“

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Pharmaskandal

Lunapharm fordert Entschädigung vom Land»

Pharmakonzerne

Bayer-Aufsichtsrat: Chefwechsel bringt nichts»

Blisterzentren

Blister 5 wird Multidos»
Politik

Parkplätze fehlen

Kindergarten sorgt für Kundenschwund»

„Er schafft 'ne Menge weg“

Merkel lobt Spahn»

AVWL kritisiert Kabinettsbeschluss

Michels: Spahn schwächt die Apotheken»
Internationales

Amazon

NHS bietet Sprechstunde bei Alexa»

Marektingmethoden

Reckitt: Milliardenstrafe wegen Suboxone»

Nach Wirksamkeitsstudie

Frankreich streicht Homöopathie auf Rezept»
Pharmazie

Allergenpräparate

ALK: Pangramin Ultra geht»

Kolorektalkarzinom

Zulassungsstudien für Stivarga-Kombi»

Neuroleptika

Fluanxol: Filmtablette statt Dragee»
Panorama

Seltenes Phänomen

Siamesische Zwillinge in Berlin geboren»

Demenzfreundliche Apotheke

Landsberger Apotheker als Frühwarnsystem  »

Spendenaktion

PTA IN LOVE Summer Tour: 4000 Euro für Kinderhospize»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Spahn legt nach: Entwurf für ein Apothekenverteidigungsgesetz»

Securpharm

2D-Code-Panne auch bei Teva»

Gürtelrose-Impfstoff

Shingrix weiter knapp: Apothekerin ist sauer»
PTA Live

Weinkönigin

PTA-Schülerin und Majestät»

Gesangswettbewerb

Revoice of Pharmacy: Die Jury tagt»

WIRKSTOFF.A

Die PTA IN LOVE Summer Tour zum Nachhören»
Erkältungs-Tipps

Erkältungen in der warmen Jahreszeit

Mythos Sommergrippe»

Frische Brise

Erkältet durch die Klimaanlage»

Superinfektionen

Tonsillitis: Hochansteckende Halsentzündung»
Magen-Darm & Co.

Motilitätsstörungen

Sodbrennen: Wenn sich die Magensäure verirrt»

Unverträglichkeiten

Beratungstipps bei Nahrungsmittelallergien»

Emesis

Tipps bei Übelkeit und Erbrechen»
Kinderwunsch & Stillzeit

Schwangerschaft

Das erste Trimester: Von der Befruchtung bis zur Organentwicklung»

Frühschwangerschaft

B-Vitamine: Geheimwaffe für Schwangere»

Familienplanung

5 Tipps zum Kinderwunsch»