„Besser wird es nicht mehr“

, Uhr

Berlin - Schlaflose Nächte liegen hinter Apothekerin Barbara Schwinghammer-Steinbach. Sie hat sich die Entscheidung nicht leicht gemacht, aber ihr blieb keine andere Wahl: Sie musste die Adler-Apotheke wegen Fachkräftemangel zum 30. Mai schließen. Dabei hat sie alles unternommen, um Approbierte zu finden, sogar eine spanische Pharmazeutin nach Wermelskirchen geholt. Doch kaum war die deutsche Approbation in der Hand, ging diese lieber nach Köln.

„Ich hätte das Traditionshaus mit mehr als 200-jähriger Geschichte gerne erhalten, aber das geht einfach nicht mehr“, sagt Schwinghammer-Steinbach, die die Apotheke im Jahr 2011 übernommen hat. Gegründet wurde sie bereits 1810, und zwar vom Vater des Erfinders der Ultramarin-Herstellung und Namensgebers der Stadt Leverkusen, Dr. Carl Leverkus. In der Apotheke soll er seine chemischen Experimente gemacht und geforscht haben.

Der Fachkräftemangel und nicht der Umsatz sei ausschlaggebend für die „bittere Entscheidung“ gewesen. Denn obwohl es sich bei der Adler-Apotheke um einen eher kleineren Standort handelt, stimmte laut Schwinghammer-Steinbach der Umsatz. Doch die Apothekerin fand keine Approbierten mehr.

Vor allem Apotheker, die bereit wären, sie auch bei den Notdiensten zu unterstützen, würden fehlen. Dabei muss die Pharmazeutin, der auch die Apotheke an der Post in Wermelskirchen und die Oberbergische Apotheke in Hückeswagen gehören, 25 Nachtdienste pro Apotheke und pro Jahr leisten. „Das mal drei, das muss man erst einmal stemmen“ , betont sie. „Die jungen Fachkräfte sind nicht mehr interessiert an einer kleinen Apotheke in einer vergleichsweise kleinen Stadt. Sie wollen lieber in die Großstadt und dort arbeiten.“

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema
25 Millionen Euro Schaden
Anklage gegen Testcenter-Betreiber »
8,33 Euro pro Antigen-Schnelltest
Ansturm auf 12er-Test-Rabattkarte aus Apotheke »
Inhaber erklärt Lieferkonzept
Botendienst: Einmal pro Woche reicht »
Mehr aus Ressort
„Habe alles erreicht, was ich wollte“
Inhaber verkauft seine Apotheken und wird Mentor »
40 Jahre in einem Betrieb
Der Reiz der Klinikapotheke »
Weiteres