Apothekenvertretungen

Chef-Vertretung statt Rente Julia Pradel, 21.01.2016 11:44 Uhr

Berlin - Eine gute Vertretung zu finden, ist nicht leicht. Diese Erfahrung hat auch der Apotheker Dr. Ralf Rausch gemacht: „Ich habe anderthalb Jahre lang vergeblich nach einem Kollegen gesucht, der mir eine Knie-OP ermöglicht.“ Er nahm die Sache schließlich selbst in die Hand und erarbeitete zusammen mit der Zeitarbeitsfirma FBI das Konzept „Senior Pharmacists“. Ältere und erfahrenere Apotheker sollen ihre Kollegen vertreten. Auch PTA sollen vermittelt werden.

Petra Flaum vermittelt in der FBI-Niederlassung in Witten schon seit vier Jahren Apotheker und PTA. Vorher war sie selbst 30 Jahre lang in Apotheken tätig. Bei FBI sind rund 700 Mitarbeiter tätig, vor allem Fachkräfte aus Büro und Industrie, etwa Schlosser, Elektriker und Schweißer. Nun will Flaum den pharmazeutischen Bereich bei FBI weiter ausbauen. Unterstützt wird sie von Rausch – dem bislang einzigen fest angestellten Apotheker bei FBI: „Ich bin selbst ein 'Senior Pharmacist' – ich bin 61 Jahre alt und als Filialleiter tätig“, sagt er über sich.

Bei FBI würden die Apotheker fest angestellt und übertariflich bezahlt, erklärt Flaum die Idee. Für die Pharmazeuten werde ein Arbeitszeitkonto eingerichtet, sodass sie auch in vertretungsfreien Zeiten bezahlt und durchweg sozialversichert seien. Anders als andere Anbieter verfüge FBI über eine Genehmigung zur Arbeitnehmerüberlassung, betont Flaum. Alles laufe legal und korrekt.

Zielgruppe für FBI sind Apotheker ab 50 Jahren. „Wichtiger ist aber die Erfahrung“, erklärt Flaum. Auch ein jüngerer Apotheker könnte eingestellt werden – dem Kunden würde das dann im Vorfeld der Vermittlung mitgeteilt werden. Insgesamt sollen bis zu 80 Apotheker und PTA bei der Zeitarbeitsfirma angestellt werden. Derzeit rekrutieren Rausch und Flaum Interessenten, danach soll das Angebot beworben werden.
  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Magenmittel

Handelsblatt: Ermittlungen zu Iberogast»

Pharmaskandal

Lunapharm fordert Entschädigung vom Land»

Pharmakonzerne

Bayer-Aufsichtsrat: Chefwechsel bringt nichts»
Politik

DocMorris/Apo-Rot

BasisApotheker: Kartellamt soll Daten offen legen»

Digitalisierung

Becker: Großes Interesse an DAV-App»

Nächster Gesetzentwurf

Spahn legt Gesetz zur Reform der Notfallversorgung vor»
Internationales

Amazon

NHS bietet Sprechstunde bei Alexa»

Marektingmethoden

Reckitt: Milliardenstrafe wegen Suboxone»

Nach Wirksamkeitsstudie

Frankreich streicht Homöopathie auf Rezept»
Pharmazie

Asthma und COPD

Hexal bringt Airbufo Forspiro»

Rückruf

Euphrasia und Ofloxacin müssen zurück»

Grippeimpfung in der Schwangerschaft

Keine Folgeschäden für Kinder»
Panorama

Feldapotheke statt Offizin

Leitfaden für „Katastrophenpharmazie“»

Apothekeneröffnung

Von der Betriebserlaubnis überrascht»

Alchemilla und die Ärzte

Rahmenvertrag – Probleme mit den Praxen»
Apothekenpraxis

Leserbrief

Apothekerin schreibt sich Frust von der Seele»

Medizinproduktegesetz

Knappschaft reicht Aufwand an Apotheken weiter»

Projekt Autofreie Zone

Abgeschnitten: Apotheke plötzlich im Sperrgebiet»
PTA Live

Weinkönigin

PTA-Schülerin und Majestät»

Gesangswettbewerb

Revoice of Pharmacy: Die Jury tagt»

WIRKSTOFF.A

Die PTA IN LOVE Summer Tour zum Nachhören»
Erkältungs-Tipps

Erkältungen in der warmen Jahreszeit

Mythos Sommergrippe»

Frische Brise

Erkältet durch die Klimaanlage»

Superinfektionen

Tonsillitis: Hochansteckende Halsentzündung»
Magen-Darm & Co.

Magen-Darm-Beschwerden

Appetitlosigkeit: Von harmlos bis gefährlich»

Motilitätsstörungen

Sodbrennen: Wenn sich die Magensäure verirrt»

Unverträglichkeiten

Beratungstipps bei Nahrungsmittelallergien»
Kinderwunsch & Stillzeit

Schwangerschaft

Das erste Trimester: Von der Befruchtung bis zur Organentwicklung»

Frühschwangerschaft

B-Vitamine: Geheimwaffe für Schwangere»

Familienplanung

5 Tipps zum Kinderwunsch»