Apotheke in Vorst in Tönisvorst

Schließung nach 66 Jahren Silvia Meixner, 13.03.2019 14:53 Uhr

Die Gründerin starb im Alter von 101 Jahren. Enkel hatte sie keine, weshalb es keinen Nachfolger in der Familie gibt. Nun endet in wenigen Wochen die Geschichte der Apotheke. „Wir haben sehr viele Stammkunden, sie sind alle schon seit Februar informiert“, sagt Rothkopf-Ischebeck. Auch die sieben Mitarbeiter wurden frühzeitig von den Schließungsplänen in Kenntnis gesetzt. „Die meisten haben bereits neue Jobs gefunden.“

Den pharmazeutischen Themen bleibt sie verbunden. „Ich habe eine ganze Menge Pläne, werde mich der Lehre zuwenden. Ich habe immer viel unterrichtet, unter anderem für die Apothekerkammer Hessen Fortbildungsveranstaltungen gemacht.“ Besonders auf dem Gebiet der Impfungen sieht sie Bedarf: „Weil man nicht so viele Fälle sieht, redet man das Risiko klein. Es gibt immer Menschen, die nicht verstehen wollen, wie wichtig Impfungen sind.“

Für Rothkopf-Ischebeck steht fest: „Das wird kein Ruhestand, nur ein Wechsel der Aufgabengebiete“, sagt sie lächelnd. „Vor meiner Zeit in der Apotheke meiner Mutter habe ich in der Industrie und in der Forschung gearbeitet, unter anderem bei Hoechst und Madaus.“ Sie plant Vorträge für junge Apotheker, Praxis-Seminare und Vorträge an Volkshochschulen. „Ich möchte, dass das Krankheits-, Gesundheits- und Medikamentenverständnis auf Fakten gestellt wird. Ich möchte erklären, was Statistik bedeutet, mehr Fakten in das Gesundheitswissen der Menschen bringen.“ Sie freut sich auf die neuen Aufgaben: „Es macht sehr viel Spaß, denn Erwachsene sind dankbare Zuhörer, weil bei ihnen echtes Interesse vorliegt. Erwachsenenbildung ist eine schöne Sache.“ Doch vorher gilt es, die Apotheke abzuwickeln: „Es ist eine ganz schöne Liste, die man abarbeiten muss.“

  • 1
  • 2

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Interview Dr. Peter Schreiner und Antonios Vonofakos

Pro AvO: Eine Plattform kann doch jeder»

APOSCOPE-Digitalisierungsstudie

Bestellplattformen: Noweda-Zukunftspakt liegt vorn»

Mittelohrentzündung

Otofren: „Otovowen“ als Tablette»
Politik

Brandenburg

Kammer und Verband schreiben Brandbrief an ABDA»

Kein Rx-Boni-Verbot

Boni-Deckel: Revival für SPD-Vorschlag»

Westfalen-Lippe

Erste Online-Kammerwahl: Attacke auf ABDA»
Internationales

USA

Apothekenkette: Kahlschlag bei Rite Aid»

Österreich

Keine Zwangsmittagspause mehr für Apotheken»

Galenica

Schweiz: Apotheken verdrängen Drogerien»
Pharmazie

Ezetimib/Simvastatin

Inegy-Generika: Erfolg in zweiter Instanz für Stada»

Polypharmazie

„Viele wissen nicht, wofür sie was nehmen“»

Medizinalhanf

Drogenbeauftragte: Lobbyisten reden Patienten Cannabis ein»
Panorama

Dumm gelaufen

Einbrecher vergisst Einkaufstüten – und kommt zurück»

Parasiten

Erste Borreliose-Fälle in Thüringen»

Digitalisierung

Marketing in sozialen Medien: Ballett tanzen im Minenfeld»
Apothekenpraxis

Frühjahrsbevorratung verspätet sich

Cetirizin Hexal kommt später»

Zusatzempfehlungen

Apotheker coacht Kollegen: „Irgendwann platzt der Knoten“»

LABOR-Debatte

„Haben Sie noch eine Probe für mich?“»
PTA Live

Ausbildung

„PTA-Schüler bereuen Ausbildung nicht“»

Schweinfurt

PTA-Schule: „Wir haben uns hoffentlich endgültig erholt“»

Neues auf YouTube

Alchemilla und die Lifehacks»
Erkältungs-Tipps

Hausmittel

Propolis: Heilmittel aus dem Bienenstock»

Die Erkältungsknolle

5 Tipps für den Einsatz von Ingwer»

Hausmittel

Fünf Tipps zum richtigen Gurgeln»