Apothekerkammer Niedersachsen

Protest gegen Kammer: Homöopathen wollen Grams-Fortbildung verhindern Tobias Lau, 04.02.2020 14:25 Uhr

Berlin - Die Apothekerkammer Niedersachsen hat sich die Wut von Homöopathie-Befürwortern zugezogen. Im Februar und März hält Natalie Grams, eine der prominentesten Kritikerinnen von Globuli & Co., Vorträge zu Homöopathie in der Apotheke. Für die Hahnemann-Gesellschaft war das Grund genug, ein Protestschreiben an die Kammer zu senden, Grams darin persönlich anzugreifen und von der Kammer eine andere Referentenwahl zu fordern. Grams lässt sich davon nicht aus der Ruhe bringen.

Die Ankündigung des Vortrags klingt suggestiv, aber alles in allem harmlos: „Homöopathische Arzneimittel werden trotz sinkender Umsatz- und Absatzzahlen immer noch gerne gefordert und abgegeben. Als vermeintlich sanfte Alternative, die Nebenwirkungsfreiheit und Natürlichkeit verspricht, scheint sie nach wie vor einen wichtigen Platz in der Medizin und gerade auch in der Selbstbehandlung einzunehmen“, so die Kammer über die Vorträge in Hannover und Bremen. Grams wolle fragen, ob dieser Platz gerechtfertigt sei und wie eine optimale Beratung zur Homöopathie in der Apotheke aussehen könnte. „Stehen Verkaufs- oder eher Wissenschaftsgesichtspunkte im Vordergrund?“, so die vermeintlich offene Frage.

Für Grams sind solche Vorträge Routine. Die promovierte Ärztin hat bis 2015 selbst eine homöopathische Praxis betrieben, bevor sie zu einer der öffentlichkeitswirksamsten Kritikerin alternativ- und pseudomedizinischer Behandlungsmethoden avancierte. Seitdem spricht sie regelmäßig in Medien und auf öffentlichen Veranstaltungen über Sinn und Unsinn von Homöopathie. Für Homöopathie-Befürworter ist sie deshalb ein Feindbild, sie werfen ihr Agitation gegen Alternativmedizin vor und ziehen ihre medizinische Kenntnis in Zweifel. Ebenfalls Routine sind deshalb die Anfeindungen, denen sie ausgesetzt ist. Für viele Homöopathie-Verfechter ist sie ein rotes Tuch. So auch nun wieder: In einem Protestschreiben hat die Hahnemann-Gesellschaft die Apothekerkammer aufgefordert, die Grams-Vorträge abzublasen. „Wir fordern Sie hiermit dazu auf, die Referentin in beiden Veranstaltungen durch Fachapothekerinnen und Fachapotheker aus Ihren eigenen Reihen zu ersetzen, die die Gebietsbezeichnung ‚Naturheilverfahren und Homöopathie‘ tragen“, so der Vorstand des Verbands. „Ihnen allein steht es zu, das pharmazeutische Personal sachgerecht zu informieren.“

Bereits in der Vortragsankündigung werde „suggeriert, dass Wissenschaftsgesichtspunkte gegen die Homöopathie sprechen würden“. Dem sei jedoch nicht so, vielmehr sei die Evidenz seit 2005 durch die „Versorgungsstudien von Witt et al.“ gegeben. „Sie ist wirksam, sicher und preiswert. Die gute fachliche Beratung zur Homöopathie in den Apotheken durch geschulte Fachkräfte ist eine unerlässliche Säule in der Patientenversorgung“, so der von den Vorstandsmitgliedern Ulrike Fröhlich, Dr. Elisabeth Häcker-Strohbusch und Hans Baitinger unterschriebene Protestbrief.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Coronavirus

Maßnahmen im Epidemie- oder Pandemiefall

Pharmazieräte: Apotheken sollten Betriebsärzte bestellen»

Aufklären und Gemeinschaftssinn stärken

Corona: Einfluss auf die Kinder-Psyche»

Neun Hersteller mit im Rennen

Remdesivir: Generika sollen schnell folgen»
Markt

Projekt „Switch“

Ominöse Briefe: Easy auf Kaltakquise»

Großhandel

Sanacorp: Defekte als Umsatzkiller»

Großhandel

IT-Störung: Wannen für 200 AEP-Kunden verspätet»
Politik

Stellungnahme zu Selbsttötung

BAK gegen Kontrahierungszwang bei Sterbehilfe»

Fehlmedikation bei Parkinson-Patienten

Bundesregierung: Kein Interesse an Aut-idem-Reform»

Zukunftspakt spendiert Werbeflächen

My Life: Kampagne von Kammer und Verband»
Internationales

Österreich

Wirkstoffverordnung: Hersteller gegen Gesundheitsminister»

Gesundheitsausschuss stimmt für Festpreise

Schweiz: Apotheker sollen nur noch das Billigste abgeben»

Führungswechsel

EMA: Pharmazeutin als neue Geschäftsführerin»
Pharmazie

Nächtliche Lichtexposition

Brustkrebsrisiko erhöht durch Straßenlaternen»

AMK-Meldung

Daivobet: Abweichende Haltbarkeitsangaben»

Rückruf

Ibuflam geht retour»
Panorama

WHO

Kampf gegen HIV und Aids in Gefahr – wegen Corona»

Nachhaltigkeitsprojekt

Apothekenwald: Die ersten Bäume sind gepflanzt»

Baldrian, Hopfen & Co.

Heilkräuterwanderung – gefragt wie nie»
Apothekenpraxis

Timo coacht

Digitalisierung: Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen»

Wieder mit Phoenix vereint

MVDA: AEP hat ausgedient»

IT-Umstellung

Folgekosten: Apobank richtet Schadensstelle ein»
PTA Live

ZL prüft Ophthalmika

Ringversuch: Hypertone Natriumchlorid-Augentropfen»

Auf den Bindungspartner achten

Dosierung anpassen: Coffein oder Coffeincitrat?»

Frau zieht im Verkaufsraum blank

Braunschweig: Popo-Diebin schlägt schon wieder zu»
Erkältungs-Tipps

Immunsystem stärken, Hygiene beachten

Fünf Tipps zur Erkältungsvorbeugung»

Verbreitung von Krankheitserregern

Tipps zur Vermeidung von Schmier- und Tröpfcheninfektionen»

Maßnahmen zur Vorbeugung und Behandlung

Infekte in der warmen Jahreszeit»
Magen-Darm & Co.

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Colitis ulcerosa: Wenn der Dickdarm erkrankt»

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Morbus Crohn: Schubweises Leiden»

Besondere Ernährungsformen

Low-carb und Keto: Verzicht auf Kohlenhydrate»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Bluthochdruck, Diabetes & Co.

Chronische Erkrankungen in der Schwangerschaft»

Engmaschige Vorsorgemöglichkeiten

Risikoschwangerschaft: Von Fruchtwasseruntersuchung und iGeL»

Hygienemaßnahmen bieten Schutz

Covid-19 in der Stillzeit: Was ist zu beachten?»
Medizinisches Cannabis

Interview mit Michael Becker

Cannabis-Prüftipps vom Pharmazierat»

Teil 2: Belieferung & Dokumentation

How to: Cannabisrezept»

Cannabispreisverordnung

Tilray: „Auch wir haben auf die Änderungen reagiert“»
HAUTsache gesund und schön

Isotretinoin, MTX & Co.

Hautpflege bei bestimmter Medikation»

Neue Kosmetikkonzepte

Hygiene in die Pflegeroutine integrieren»

Sommerzeit = Sonnenbrandzeit

Sonnenschutz: Mindestens LSF 30»