Omega-3: Apotheker wollen Herkunft wissen

, Uhr



Doch noch fehlt es an den Voraussetzungen: Dass ein ausreichendes Bewusstsein für die Notwendigkeit der Verwendung von Fischöl aus nachhaltigem Fischfang vorhanden ist, glauben nur 11 Prozent der Befragten. 58 Prozent gaben an, dass bei Omega-3-Produkten kaum an die Problematik der weltweiten Überfischung gedacht werde. 31 Prozent waren unentschlossen.

Bei den Herstellern sehen die Apotheker und PTA Nachholbedarf: 46 Prozent gaben an, nicht über die Herkunft der Fischöle informiert zu werden. 26 Prozent erhalten entsprechende Informationen nach eigenen Angaben nur auf konkrete Nachfrage, 20 Prozent fühlen sich teilweise und nur 1 Prozent ausreichend informiert.

Entsprechend kommen auch kaum Informationen in der Apotheke darüber an, dass Fischöl aus zertifizierter, nachhaltiger Fischerei den Erhalt der natürlichen Fischbestände unterstützt:Auch hier fühlen sich nur 17 Prozent der Apotheker und PTA ausreichend oder zumindest in Teilen ausreichend informiert.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema

Neu in Apotheken, Biomärkten und Reformhäusern
Nahrungsergänzung von Weleda »
Kosmetikhersteller
Umsatzrekord bei Theiss »

Mehr aus Ressort

Richtige Versicherung kann großen Ärger sparen
Apotheken können sich strafbar machen, wenn sie gehackt werden »
Weiteres