Augentropfen

Artelac Splash MDO: Zurück zum alten Pumpsystem APOTHEKE ADHOC, 08.02.2019 11:26 Uhr

Berlin - Back to the roots heißt es für die Mehrdosenbehältnisse der Artelac-Augentropfen. Im September 2017 hatte der Hersteller Bausch + Lomb das Pumpsystem der konservierungsfreien Augentropfen umgestellt. Seit Januar ist das seitliche Zusammendrücken Geschichte und die Tropfflaschen werden wieder mit dem bewährten System der Vorgängerflasche ausgeliefert.

Nicht jede Innovation kommt beim Kunden gut an. Diese schmerzliche Erfahrung musste Bausch + Lomb machen. Obwohl bei der Einführung des neuen Pumpsystems das Wohl der Nutzer im Fokus standen, musste festgestellt werden, dass mit der neuen Flasche „die Kundenbedürfnisse in den Bereichen einfache, intuitive Verwendung und zuverlässige Dosierung leider nicht erfüllt werden konnten“, räumt das Unternehmen ein.

Im Sommer 2018 war man noch optimistisch, unterschied sich doch der neue einzigartige Pumpmechanismus von allen im Markt befindlichen Augentropfen. Einfach und sicher sollte die Handhabung für die Verwender sein. Der seitliche „Hebel“ der Mehrdosenophtiole musste nur zusammengedrückt werden. „Wie bei jeder Veränderung braucht auch diese Umstellung sowohl bei den Anwendern als auch beim Fachpersonal etwas Zeit, sich zu etablieren.“ Vor mehr als einem halben Jahr befand sich der Pumpmechanismus noch in der „Testphase“, allerdings arbeitete Bausch + Lomb schon zu diesem Zeitpunkt mit Hilfe des kontinuierlichen Kundenfeedbacks an einer optimalen Lösung.

Die Rückmeldungen der Verbraucher nahm das Unternehmen als Herausforderung und hat sich mit unterschiedlichen Lösungsoptionen zum Thema Pumpmechanismus auseinandergesetzt. Schließlich ist man zum bewährten System zurückgekehrt. „Relevante Voraussetzungen wie intuitive Handhabung gepaart mit einer unkomplizierten Anwendung hat das alte System laut Feedback von langjährigen Artelac-Verwendern zur Zufriedenheit der Kunden erfüllt. Daher wurde entschieden, zu diesem System zurück zu wechseln“, so Bausch + Lomb.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Pharmakonzerne

Bayer: OTC-Geschäft schwächelt»

OTC-Präparate

Coupon-Schlacht zwischen Kytta und Voltaren»

Kosmetik

Sonnen-Serie: Sebamed wagt sich ins Apothekenregal»
Politik

Rx-Preisbindung

Apothekerkammer traut Spahn-Gesetz nicht»

Apothekenbesuch

CDU-Abgeordnete will Rx-VV im Auge behalten»

Stellungnahme zur PTA-Reform

ABDA: PTA müssen auf Gleichpreisigkeit warten»
Internationales

Herzpatienten gefährdet

Apothekenschließung gefährdet Compliance»

Wettbewerbsbehörde

Frankreich: Versandhandel soll Apotheken retten»

Opioid-Epidemie

Schmerzmittel gegen Sex: Großrazzien bei Ärzten und Apothekern»
Pharmazie

Trotz Arzneimittelskandal

Valsartan: Immer noch die Nummer 2»

Lieferprobleme

Valsartan: Wettlauf gegen die Zeit»

Schadenersatzklagen

Valsartan-Prozess: Hersteller und Apotheken vor Gericht»
Panorama

Infektionskrankheiten

Ungeimpfte Reisende importieren Masern in die USA»

Bayern

Frau erwacht nach 27 Jahren aus Koma»

Fachschaft Uni Bonn

Kittelwäsche und Noweda-Beauftragter»
Apothekenpraxis

Apothekenkontrolle

Berlin: 13 neue Pharmazieräte»

eRezept-Studie

Knappe Mehrheit der Apotheker lehnt eRezept ab»

Apothekensterben

Studie: eRezept killt 7000 Apotheken»
PTA Live

Versicherungsschutz

Was tun bei einem Arbeitsunfall?»

LABOR-Debatte

Partnerschaften am Arbeitsplatz: Kann das gut gehen?»

Heilpflanzen im Frühjahr

Löwenzahn, die Pflanze der tausend Namen»
Erkältungs-Tipps

Zoonose

Wenn der Hund Schnupfen hat»

Erkältungstipps

Dampfinhalation – Mehr als nur heiße Luft»

Husten, Schnupfen, Heiserkeit

Der typische Erkältungsverlauf»
Magen-Darm & Co.

Schöllkraut

Das Kraut mit den 100 Namen»

Magen-Darm-Beschwerden

Bauchschmerzen bei Kindern: Was steckt dahinter?»

Richtig rollen

Rollkur bei Gastritis»
Kinderwunsch & Stillzeit

Supplemente bei Kinderwunsch

Folsäure: Wieso, weshalb, warum?»