Verteilung von FFP2-Masken

Apotheker als „Prügelknaben in Weiß“ APOTHEKE ADHOC, 17.11.2020 14:29 Uhr

Unentgeltliche Herausforderung für Apotheken: Die Verteilung von FFP2-Masken an Senioren in Bremen hat bundesweit zu massiver Kritik geführt.

Berlin - Die Verteilung von kostenlosen FFP2-Masken an Senioren hat nicht nur in Bremen für Aufruhr gesorgt. Vielerorts diskutierten Apotheker und ihre Mitarbeiter über den Sinn, die Umsetzung und die Probleme der Aktion – denn schon bald sollen bundesweit Apotheken Masken an Risikopatienten verteilen. In Bremen kommt es bereits zu ersten Problemen bei der Beschaffung von Nachschub, die für weiteren Unmut sorgen. Der Senat hingegen bewertet die Verteilung als „vollen Erfolg“.

Die Bremer Apotheken hatten bereits im Vorfeld mit einem massiven Andrang gerechnet und versucht, sich entsprechend vorzubereiten – sofern dies in Anbetracht der Kurzfristigkeit und der Pandemie-Situation möglich war. Als am vergangenen Freitag der Startschuss für die Verteilaktion fiel, wurden sie regelrecht überrannt. Innerhalb weniger Stunden waren in vielen Apotheken die kostenlosen Masken bereits vergriffen. Anschließend häuften sich Diskussionen mit Kunden, die nicht mehr versorgt werden konnten. Frust machte sich breit – bei den Kunden, vor allem aber bei den Apothekenmitarbeitern.

Kein Nachschub, aber massig Nachfragen

Der rot-grün-rote Senat habe bereits am Freitag gemeinsam mit der Apothekerkammer um Geduld geworben, außerdem wurden schnell weitere Lieferungen versprochen, wie die Nordsee-Zeitung berichtet. Auf entsprechenden Nachschub, der über einen einzigen pharmazeutischen Großhändler erfolgen sollte, warten viele Apotheken bisher jedoch vergebens. Dennoch müssen die täglichen Nachfragen abgearbeitet und die Senioren vertröstet werden, was zusätzlich Zeit in Anspruch nimmt.

„Es ist so gekommen, wie wir es prognostiziert haben“, erklärte Thomas Anthes, Leiter der Sander-Apotheken gegenüber der Nordsee-Zeitung. Die zentrale Versorgung über einen Großhändler reiche schlichtweg nicht aus. Im Vorfeld waren daher auch Alternativen besprochen worden. Eine Verteilung per Briefpost etwa sei Regierungschef Andreas Bovenschulte zufolge jedoch nicht möglich gewesen. „Da hätten wir mehrere zehntausend Päckchen packen müssen“, so die Begründung.

Der Zeitung zufolge hat Bovenschulte am Montag bereits Nachschub angekündigt: Im Laufe des Dienstags sollten demnach alle Apotheken in Bremen wieder Masken zur Verfügung haben. Doch auch hier gibt es offenbar massive Kommunikationsprobleme. „Man bekommt leider nicht viele Informationen darüber, wann die Masken eintreffen“, erläutert Frauke Müller, Filialleiterin der Apotheke am Blink, gegenüber der Regionalzeitung. Die Arbeit sei für alle „unbefriedigend“.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Coronavirus

Vakzine gegen Sars-CoV-2

AstraZeneca-Impfstoff: 70-prozentige Wirksamkeit»

Ergebnisse von unterschiedlicher Qualität

Prüfung von Corona-Schnelltests gefordert»

Weitere Länder betroffen

Erste Corona-Fälle auf Nerzfarm in Frankreich»
Markt

Monatsgebühr plus Provision

DocMorris-Marktplatz: Was zahlen Apotheken?»

Briefkasten im Frischemarkt

Sanicare betreibt Rezeptsammelstelle»

Phytohersteller

Loges: Abschied nach 24 Jahren»
Politik

Wie geht es weiter?

Länder stimmen gemeinsames Vorgehen in der Corona-Pandemie ab»

G20-Gipfel

Merkel wirbt für Impfstoff-Initiative Covax»

G-BA

Neue Kassenleistungen bei gewissen Schlafstörungen und zu Hepatitis»
Internationales

Sputnik-V

Putin bietet russischen Corona-Impfstoff an»

Mit PCR-Tests

Schweiz: Apotheken füttern Corona-Warnapp»

Ebola-Medikament überzeugt nicht

Corona: WHO rät von Remdesivir ab»
Pharmazie

Erst geschützt, später anfälliger

Drohen nach Corona mehr andere Infektionen?»
Hamburg: Hausärzte beklagen Mangel an Grippeimpfstoff»

Pneumokokken-Impfstoffe sind knapp

Stiko: Risikogruppen wieder zuerst»
Panorama

Finanzierungslücke von 16 Milliarden Euro

TK warnt vor stark steigendem Zusatzbeitrag 2022»

Durch die Hintertür eingestiegen

Masken aus Apotheke gestohlen»

Pandemie beeinflusst Festtage

Deutsche sorgen sich vor einsamer Weihnacht»
Apothekenpraxis

Streit um NNF-Beiträge

Der Notdienst und die Insolvenz»

NGDA zu Problemen bei der Relegitimierung

Securpharm-Zertifikate: Warum es bei der Erneuerung hakt»

Auch wegen Corona

Apotheke berät Kunden per Video»
PTA Live

Zunge rausstrecken & vieles mehr

Warum Masketragen auch schön sein kann»

Blended-Learning-Konzept

Eignungsprüfung: Ausländische PTA starten in die Vorbereitung»

Seenotrettung

Apotheker aus Buxtehude versorgt Sea Watch»
Erkältungs-Tipps

Tipps und Tricks für die lieben Kleinen

Das Kind ist krank – was tun?»

Mittelohrentzündung & Co.

Von der Nase zum Ohr: Wie Erreger wandern»

Atemwege schützen und stärken

Lunge lüften für die Immunabwehr»
Magen-Darm & Co.

Gefahren der Pilzsaison

Achtung Pilzvergiftung: Fliegenpilz & Co.»

Fremdkörpergefühl im Hals

Globussyndrom: Auch an den Magen denken»

Trendprodukt Selbsttests

Was können Darmflora-Analysen & Co.?»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Von Milchbildung bis Abstillen

Milchfluss: Grundlage für die Stillzeit»

Supplemente in der Schwangerschaft

Folsäure & Jod: Nur die Hälfte ist versorgt»

Geschlechtsbestimmung

Mädchen oder Junge? Der Genetik auf der Spur»
Medizinisches Cannabis

Höchstmengen, Herstellung, Dokumentation

Cannabis: Das Wichtigste aus den Gesetzen»

Sonder-PZN, Lieferengpässe & Co.

Retaxgefahr Cannabis»

Blüte, Extrakt, Kapsel

Cannabis: Schritt für Schritt zur Rezeptur»
HAUTsache gesund und schön

Mimikfalten, Krähenfüße & Co.

Hautalterung: Wenn Kollagen und Elastin schwinden»

Mehr als dunkle Flecken

Pigmentstörung: Nicht nur ein Problem des Alters»

Viel hilft nicht immer viel

Überpflegung der Haut»