Pille und Pille danach auf Rezept

, Uhr

Berlin - Ist die Pille auf einem Kassenrezept verordnet, können einige Frage zur Erstattung aufkommen. Wann ist das 20. Lebensjahr vollendet, muss die Diagnose geprüft werden oder ab welchem Alter wird die Rezeptgebühr fällig? Wird die inzwischen verschreibungsfreie „Pille danach“ erstattet? Ein kleiner Überblick.

Krankenkassen übernehmen bis zum vollendeten 20. Lebensjahr die Kosten für Kontrazeptiva. Die Erstattung endet somit mit dem 20. Geburtstag. Im Gesetz regelt §24a Sozialgesetzbuch SGB V den Vorgang „Versicherte bis zum vollendeten 20. Lebensjahr haben Anspruch auf Versorgung mit verschreibungspflichtigen empfängnisverhütenden Mitteln […] gilt entsprechend für nicht verschreibungspflichtige Notfall-Kontrazeptiva, soweit sie ärztlich verordnet werden“. Ulipristalacetat (EllaOne, HRA-Pharma) und das generische Levonorgestrel können also auch auf einem Kassenrezept verordnet werden und werden erstattet.

Versicherte zahlen unter 18 Jahren keine Rezeptgebühr, diese wird erst ab 18 fällig. Eine Ausnahme gilt nur, wenn die Mitglieder der Krankenkasse von der Zuzahlung befreit sind. Sonst gelten die allgemeinen Regeln für die Zuzahlung – mindestens fünf und maximal zehn Euro. Liegen die Kosten des Arzneimittels zwischen 50 und 100 Euro, zahlen Versicherte 10 Prozent des Abgabepreises.

Bei der Abgabe der Kontrazeptiva auf einem Muster-16-Formular muss der Rabattvertrag der Krankenkasse eingehalten werden. In Ausnahmefällen kann die Sonder-PZN und der entsprechende Faktor angewendet werden, um einen Austausch zu umgehen. Dies kann im Falle von Pharmazeutischen Bedenken, einer Akutversorgung oder einem Lieferengpass notwendig sein.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Herausforderung Taxation
E-Rezepte im Krankenhaus»
Wie soll es funktionieren?
FAQ: Die PTA und das E-Rezept»
Erklärung für schwere Verläufe?
Seneszenz: Sars-CoV-2 lässt Zellen altern»
Neuer Antikörper bei Psoriasis
UCB launcht Bimzelx»
Apotheker baut Botendienst massiv aus
Doppeltour als E-Rezept-Vorbereitung»
ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick
Spahn beim DAT – Abda sucht Kinderreporter»
Rätselbilder für echte Kenner
Zu wem gehört das Logo?»
Dokumentation, Standardisierung & Co.
Patientensicherheit in der Rezeptur»