Insolvenzverwalter sucht Vermögenswerte

Pfusch-Apotheker: Gläubiger fordern 92 Millionen Euro APOTHEKE ADHOC, 22.08.2019 18:08 Uhr

Berlin - Die Gläubiger des wegen Betrugs und zehntausendfachen Verstoßes gegen das Arzneimittelgesetz verurteilten Apothekers Peter Stadtmann werden vermutlich auf den Großteil ihres Geldes verzichten müssen: Den Forderungen von 92 Millionen Euro stehen bislang nur Vermögenswerte von rund 2 Millionen Euro gegenüber. Einer Anwältin von Opfern und Hinterbliebenen zufolge könnte sich die Summe jedoch noch erhöhen – doch Stadtmann scheint zu mauern.

„Der Insolvenzverwalter sagt, dass er so einen Fall auch noch nicht gesehen hat“, sagt Rechtsanwältin Sabrina Diehl aus Herne. Diehl vertritt 23 der 30 Betroffenen, darunter Opfer und Hinterbliebene. Auch 50 Krankenkassen haben bisher Forderungen angemeldet. Gestern hatte die Gläubigerversammlung Klaus Siemon in seinem Amt bestätigt. Dem Düsseldorfer Insolvenzverwalter zufolge belaufen sich die gesamten Vermögenswerte auf rund 20 Millionen Euro, von denen aber rund 18 Millionen mit Sicherungsrechten belastet sind, die beispielsweise vom Landgericht Essen verhängt worden.

Bisher handele sich es aber noch „um grob geschätzte Zahlen“, so Diehl. Sie gehe davon aus, dass sich die verfügbare Summe noch erhöhen wird. „Da ist noch Musik drin“, sagt sie. „Siemon wird da sicherlich noch Vermögenswerte finden, beispielsweise bei den Bildern und bei der Prüfung der Rückübertragungen von Stadtmann an seine Mutter.“ Zuletzt habe Stadtmann fast 6 Millionen Euro Umsatz im Jahr gemacht, sie denke deshalb, dass es da mit Sicherheit noch etwas zu holen gibt. Auch Siemon gehe davon aus, „dass das noch nicht das Ende der Fahnenstange ist“. Er habe sich bereits an Schweizer Banken gewandt, um herauszufinden, ob Stadtmann dort noch Konten hat.

Allerdings ist wohl von Stadtmann keinerlei Unterstützung zu erwarten. Siemon sei kürzlich selbst bei ihm im Gefängnis gewesen und mit schlechten Nachrichten zurückgekommen. „Er hat den Eindruck, da herrscht keinerlei Einsicht und dass er bei der Aufstellung der Vermögenswerte nicht nur nicht mitwirkt, sondern sogar aktiv versucht, Siemon Steine in den Weg zu legen.“ Was aus den Forderungen wird, ist also noch vollkommen offen. Diehl sagt, sie hoffe auf eine außergerichtliche Einigung und wenn die nicht zustande komme, müsse ein Gericht entscheiden. Sie sei aber zuversichtlich, mit Siemon einen guten Kompromiss finden zu können: „Ich habe das Gefühl, der Kollege geht da mit gutem Augenmaß ran.“

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Coronavirus

Phase-III-Studie abgeschlossen

Remdesivir: Wirksamkeit bestätigt»

Arzneimittelausgaben

April-Delle: 15 Prozent weniger Rezepte»

Corona-Impfstoff

Jeder Zweite würde sich impfen lassen»
Markt

„Keine Revolution, aber stetige Entwicklung“

Baden-Württemberg: Telemedizin für Häftlinge»

OTC-Hersteller

Stada kauft Cetebe und Lemocin»

Fusion erst Ende 2021

Gehe/Alliance-Deal: McKesson schreibt Millionen ab»
Politik

Umfrage zum Notdienst

Wort & Bild Verlag feiert Tag der Apotheke»

Live-Talk bei der AKWL

Diener: Botendienst dauerhaft vergüten»

Sonderregelung ausgelaufen

Schluss mit Krankschreibung per Telefon»
Internationales

Infektionsketten

„Apturi Covid“: Lettland startet Corona-App»

Export-Startschuss für Portugal

Tilray erhält vollständige GMP-Zertifizierung»

Studien gestoppt

WHO: Aus für Hydroxychloroquin und Chloroquin»
Pharmazie

Duale Immuntherapie

Opdivo/Yervoy gegen Lungenkrebs»

MS und Migräne

Akupunktur-Studie: Wunder-Nadeln gegen den Schmerz?»

Roche erweitert Zulassung

Ocrevus: Kürzere Infusionsdauer»
Panorama

Evakuierung wegen Einsturzgefahr

Notapotheke: „Für meine Angestellten ist es natürlich gruselig“»

Kriminelle verwüsten Apotheke

200.000 Euro Schaden: Apothekeneinbrecher gefasst»

Nachtdienstgedanken

Nikotinlos durch die Nacht»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Die NEIN-Sagerin»

Kommentar

Die AOK ist eine Zumutung»

Verjährungfrist

Hunderte Apotheker verklagt: AOK scheitert krachend»
PTA Live

Tipps für den Rauchstopp

Bye, bye Zigarette!»

Schlechte Zahngesundheit

Jedes dritte Kind hat Karies»

Stiftung Warentest

Fischölkapseln & Co: „Einen Grund, solche Mittel zu nehmen, gibt es nicht”»
Erkältungs-Tipps

Maßnahmen zur Vorbeugung und Behandlung

Infekte in der warmen Jahreszeit»

Wenn der Schädel brummt

Ursachen von Kopfschmerz»

Für Ärzte und medizinisches Personal

Leitlinien: Empfehlungen zur Therapie»
Magen-Darm & Co.

Besondere Ernährungsformen

Low-carb und Keto: Verzicht auf Kohlenhydrate»

Gut gekaut ist halb verdaut

Mundhöhle: Startschuss für die Verdauung»

Komplikationen im Magen-Darm-Trakt

Blinddarmentzündung: Schmerzendes Anhängsel»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Gebären während der Pandemie

Covid-19 und Geburt: Kein erhöhtes Infektionsrisiko»

Schwangerschaft und Covid-19

Kein erhöhtes Risiko für Ungeborene»

Wenn die Haut sich hormonell verändert

Schwangerschaftsexanthem – besondere Hautveränderung»
Medizinisches Cannabis

Teil 2: Belieferung & Dokumentation

How to: Cannabisrezept»

Cannabispreisverordnung

Tilray: „Auch wir haben auf die Änderungen reagiert“»

Die Inhaltsstoffe der Cannabispflanze

THC und CBD: Wo liegen die Unterschiede?»
HAUTsache gesund und schön

Fußpflege

Schöne Füße für den Sommer»

Mimikfalten, Krähenfüße & Co.

Hautalterung: Wenn Kollagen und Elastin schwinden»

Vorbereitung und Anwendungstipps

Selbstbräuner: Bräune aus der Tube»