Mehr Informationen, Ausnahmen und Listenerweiterung

BfArM: Frühzeitigere Information bei Lieferengpässen Nadine Tröbitscher, 10.10.2019 15:20 Uhr

Berlin - Lieferengpässe nerven und bestimmen den Apothekenalltag. Schlimm genug, dass Arzneimittel in den Apotheken fehlen – es werden auch Defizite in der Informationskette bemängelt. Dies war Thema auf einem Jour Fixe beim Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM). Besprochen wurden außerdem aktuelle Engpässe sowie eine Erweiterung der Liste der versorgungsrelevanten Wirkstoffe.

Im Juli hatten die Teilnehmer des Jour Fixe – Vertreter der Arzneimittelkommissionen, Herstellerverbände, Behörden, Gesundheitsministerium, Länder, Phagro, ABDA und der Bundesverband deutscher Krankenhausapotheker (ADKA) – die Weiterentwicklung der Informationskette zu Lieferengpässen auf der Agenda. Fachkreise hatten sich des Öfteren über Defizite in der Informationskette beschwert, so das BfArM. Das Problem: Apotheken wurden vielfach erst kurz vor oder bei Eintreten eines Lieferengpasses informiert. Zeit für eine hinreichende Vorbereitung gab es nicht. Wünschenswert seien zudem belastbare Informationen über die Dauer und die Hintergründe des Lieferabrisses, um geeignete Maßnahmen zu treffen. „Das BfArM will daher die Möglichkeit schaffen, das BfArM bereits frühzeitig über einen sich andeutenden Lieferengpass zu informieren“, heißt es.

Im Vorfeld des Treffens wurden zehn Defektlisten anonymisiert zur Verfügung gestellt und vom BfArM ausgewertet. Das Ergebnis: Die Defekte decken ein breites Arzneimittelspektrum ab. Außerdem gehe die Liste über die Arzneimittel, die der Selbstverpflichtung unterliegen, hinaus.

Als beendet gelten Lieferengpässe bei Ibuprofen, Oxytocin und Pankreaspulver vom Schwein sowie Ampicillin-Natrium, Epinephrinhydrochlorid, Erythromycinlactobionat, Fludarabinphosphat (Ph. Eur.), Paromomycinsulfat (1:x), Piperacillin-Natrium, Tazobactam-Natrium, Sulbactam-Natrium, Ampicillin-Natrium und Valproinsäure, Natriumvalproat.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Meerwasserprodukte

Kosmetik vom Nordsee-Apotheker»

Börsenrückzug

Walgreens: Pessinas Deal nimmt Formen an»

Medizinalhanf

Apotheke eröffnet Cannabis-Webshop»
Politik

Bericht von SZ und NDR

Internes Gematik-Papier: Sicherheitslücken bei vielen Praxen»

Jahrestagung

Pharmazieräte einigen sich auf Plattform-Regeln»

Westfalen-Lippe

Kassenärzte protestieren gegen Apotheker-Impfungen»
Internationales

Rx-Switch

Schweden: Diclofenac nur noch auf Rezept»

Entlastung von Pharmazeuten

Stanford: Roboter betreiben Krankenhausapotheke»

Neues Logistikzentrum

Phoenix investiert Rekordsumme»
Pharmazie

AMK-Meldung

Rückrufe: Cyclelle und Digimed»

AMK-Meldung

Unverkäufliche Muster in Estreva-Gel»

Muskelrelaxantien

Enzephalopathie unter Baclofen»
Panorama

Apothekenjubiläum mit Spendenaktion

Apothekerin zeigt Herz für kranken Jungen»

Hautkrankheiten

Micreos: 2,5 Millionen für Antibiotika-Alternativen»

Für Afrika

EU lässt erstmals Impfstoff gegen Ebola zu»
Apothekenpraxis

„Medizinischer Notstand“

Niemegk: Bevölkerung demonstriert für Apotheke»

Arzneimittelmissbrauch

Dextromethorphan: AMK warnt Apotheken»

„Apotheker für die Zukunft“

Merkel zeichnet Kiefer aus»
PTA Live

PTA-Reform

2,5 Jahre: Union lehnt längere Ausbildungszeit ab»

LABOR-Debatte

PTA-Reform: Was fordert ihr? »

Vertretungsoption für PTA

„Ich habe keine Angst vor ‚Apotheker-Light‘“»
Erkältungs-Tipps

Heilpflanzenporträt

Echinacea: Die Erkältungspflanze»

Erkältungsbalsam

Frei Atmen dank ätherischer Öle»

Nasennebenhöhlenentzündung

Chronische Sinusitis: Schleichende Infektion»
Magen-Darm & Co.

Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Zöliakie: Gluten vs. Darm»

Heilpflanzenporträt

Sennesfrüchte: Natürlich abführen mit Einschränkungen»

Magen-Darm-Beschwerden

Gallensteine: Schmerzhafte Koliken»
Kinderwunsch & Stillzeit

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»

Schwangerschaftveränderung

Wenn nicht nur der Bauch wächst»

Bewegen, bewegen, bewegen

Fit durch die Schwangerschaft»