Asthma: Viele Darreichungsformen, neue Therapieoptionen

, Uhr

Verschiedene Darreichungsformen

Der Markt für chronische Atemwegserkrankungen ist groß: Es gibt zahlreiche Inhalatoren und verschiedene Inhalationssysteme. Oft weichen die einzelnen Anwendungstechniken voneinander ab: Drücken, Drehen, Atmen – und das alles in der richtigen Reihenfolge und zum richtigen Zeitpunkt. Auch das Timing bei der Anwendung von inhalativen Medikamenten ist extrem wichtig, damit die Wirkstoffe in der Lunge ankommen und wirken können. Nur so können typische Symptome wie Luftnot, Husten und Entzündungen gelindert werden.

Oft kommt es durch die verschiedenen Techniken bei den Patienten zu Anwendungsfehlern: Die Überprüfung der korrekten Inhalatoranwendung durch die Apotheke, kann die Kunden in ihrem Therapiemanagement unterstützen und so dazu beitragen, dass die Medikamente optimal wirken. Auch bei Folgerezepten können Apotheker und PTA erneut nachfragen, ob es Probleme bei der Anwendung gibt, denn nicht jeder Patient ist sich seiner fehlerhaften Anwendung oder schlechten Krankheitskontrolle bewusst.

Um herauszufinden, wieviel Wirkstoff noch im Dosieraerosol vorhanden ist hat Fagron ein Hilfsmittel auf den Markt gebracht: Der CountAir ist ein Hilfsmittel, das mit fast allen am Markt befindlichen Dosieraerosolen ohne eingebauten Zähler kompatibel ist. Das Gerät zählt die Anzahl der Dosen herunter, sodass der Patient sehen kann, wie viele Dosen noch verbleiben. Experimentelles Bestimmen der Füllmenge, beispielsweise durch Schütteln, manuelles Zählen oder Eintauchen in Wasser können somit entfallen. Verschiedene Studien konnten zeigen, dass das Hinzufügen eines Zählers zum Inhalator positive Aspekte haben kann. Innerhalb der Studien konnte gezeigt werden, dass sich einige Patienten durch das Hinzufügen eines Zählers bewusster mit ihrer Therapie auseinandersetzen. Außerdem kommt es seltener zu Minderdosierungen bei eigentlich schon leeren Inhalatoren.

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema
Weiteres
Bärbel Bas als Bundestagspräsidentin
Gesundheitspolitikerin führt den Bundestag»
Koalitionsverhandlungen
Geheimsache Gesundheitspolitik»