Covid-19: Keine erhöhte Gefahr für Asthmatiker

, , Uhr

Berlin - Asthmatiker sind bei regelmäßiger Einnahme ihrer Medikamente nach Einschätzung des Deutschen Allergie- und Asthmabundes (DAAB) nicht besonders durch eine Covid-19-Erkrankung gefährdet.

Das gelte für allergisches und auch für nicht-allergisches Asthma, erklärte eine Sprecherin des DAAB. Die cortisonhaltigen Sprays, die Asthma-Patienten nutzen, könnten demnach sogar schützend wirken: Die Mittel wirken auf den ACE2-Rezeptor (Angiotensin-konvertierendes Enzym 2), was zur Folge habe, dass sich die Viren nur schwer festsetzen können. „Wenn Viren in den Körper gelangen, docken sie an das ACE2 an, bringen mit Hilfe dieses Enzyms ihre Erbsubstanz in den Organismus und vermehren sich“, erläuterte die Sprecherin.

Nur wenige schwere Verläufe bei Asthmatikern

Die Anzahl der Viren bestimmt nach Einschätzung des Verbandes den Verlauf der Erkrankung – je mehr Viren desto schwerer der Verlauf. Studienergebnisse aus Europa und China hätten gezeigt, dass positiv auf Corona getestete Asthmatiker selten im Krankenhaus behandelt worden seien. Der DAAB ist eigenen Angaben zufolge der älteste und größte deutsche Patienten- und Verbraucherschutzverband für Kinder und Erwachsene mit Allergien, Asthma, COPD, Urtikaria und Neurodermitis.

Auch in Bezug auf allergische Rhinitis gab es bereits Hinweise: Einige Fachgesellschaften warnten vor dem eigenmächtigen Absetzen von kortisonhaltigen Präparaten. Bei der sonst so selbstverständlichen Medikation haben viele Patienten nun Zweifel – denn einige Berichte verweisen auf ein erhöhtes Infektionsrisiko mit Sars-CoV-2 unter der Therapie. Den Fachgesellschaften zufolge existieren jedoch keine Hinweise, dass eine Anwendung von nasalen Glukokortiko­ste­roiden – in den zugelassenen Dosierungen und Indikationen – ein erhöhtes Risiko für eine Sars-CoV-2-Infektion hervorrufen oder einen schwereren Verlauf einer Covid-19-Erkran­kung auslösen.

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
Finanzminister: Arzneimittel nur aus der Apotheke
Österreich: Corona-Boom für Arzneimittelfälscher »
OTC-Markt stabilisiert sich
Erkältungssegment zieht stark an »
„Fax, Karten und Konnektoren gemeinsam wegschmeißen“
Bild-Gipfel: E-Rezept und Vorsorge »
Weiteres
„Fax, Karten und Konnektoren gemeinsam wegschmeißen“
Bild-Gipfel: E-Rezept und Vorsorge»
Bärbel Bas als Bundestagspräsidentin
Gesundheitspolitikerin führt den Bundestag»
Koalitionsverhandlungen
Geheimsache Gesundheitspolitik»