Professor Dr. Dagmar Fischer (Uni Jena)

Von der PTA zur Professorin: „Ausprobieren und Chancen nutzen” Deniz Cicek-Görkem, 28.11.2018 14:38 Uhr

Berlin - Wenn PTA sich für ein Studium entschließen, ist Pharmazie meist die erste Wahl. Auch Professor Dr. Dagmar Fischer von der Friedrich-Schiller-Universität (FSU) Jena wollte nicht als PTA in der Apotheke bleiben, sondern in die Wissenschaft wechseln. Sie rät angehenden Apothekern sich auszuprobieren und gibt Tipps für den Berufsweg. Und: Pharmazeuten sollten mehr Selbstbewusstsein haben, findet sie.

Fischer ist derzeit Universitätsprofessorin für Pharmazeutische Technologie und Biopharmazie an der FSU. Doch bis dahin war es ein langer Weg. Ihre ersten Schritte in der Pharmazie machte sie als PTA, aber das war ihr nicht genug. Nach dem Pharmaziestudium in Würzburg folgten zuerst die Approbation, danach folgten Diplomarbeit, Promotion, Post-Doc und Habilitation. Auch die vielen Forschungsaufenthalte im In- und Ausland verdeutlichen, wie begeistert die Professorin von der Wissenschaft ist.

Die Reise begann in der Offizin: Während ihres Apothekenpraktikums habe die gebürtige Coburgerin gemerkt, dass PTA hauptsächlich im Labor beschäftigt seien und insbesondere praktische Kenntnisse hätten. „Doch warum ich viele Dinge tue, wusste ich damals nicht. Ich musste das beim Apotheker nachfragen”, erzählt die Forscherin aus ihrer Zeit als PTA. Sie habe damals festgestellt, dass sie „mehr wissen will”. Die weiteren Schritte folgten schnell: „Ein enthusiastischer Berufsberater hat mir nach einem Gespräch zur Pharmazie geraten”. So sei sie dann zum Studium gekommen, obwohl sie als Teenagerin eigentlich Tierärztin werden wollte und auch keine Pharmazeuten in ihrem Umfeld hatte. Für sie habe aber immer festgestanden, dass sie „in Richtung Naturwissenschaften” gehen werde.

„In den Semesterferien habe ich in der Apotheke als PTA gearbeitet”, sagt sie. Dadurch konnte sie sich etwas hinzu verdienen und blieb mit einem Bein in der Offizin. Doch nach ihrer Diplomarbeit zeichnete sich immer weiter ab, dass es eher in Richtung Uni gehen wird. Die Apotheke als Tätigkeitsfeld rückte in den Hintergrund. „Die Wissenschaft hat mich immer fasziniert. Ich fragte mich immer, wie ich ein Problem lösen kann”, erzählt sie. Auch während der Promotion habe sie viele Gestaltungsmöglichkeiten gehabt und sich kreativ einbringen können. „Der Industrieaspekt, also der Anwendungsbezug der Forschung, war immer da. Deshalb bin ich bis zur Habilitation an der Uni Marburg geblieben.”

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Coronavirus

19 Prozent bei geplanten Eingriffen

Studie: Corona erhöht Sterberisiko nach Operationen»

Debatte um Schulöffnungen

Infektionsmediziner: Schule ohne Abstandsregeln jetzt vertretbar»

EU-Zulassung verzögert

Remdesivir lässt auf sich warten»
Markt

OTC-Hersteller

Dr. Kade: Start-up mit 134 Jahren»

Massive Lieferengpässe

Wo bleibt Nebivolol?»

Telematikinfrastruktur

Fehler in der TI: Konnektoren können eGK nicht auslesen»
Politik

Arzneimittelinformation Palliativmedizin

Patientensicherheit: Apothekerin Rémi ausgezeichnet»

Sicherheitskonzept in Nordrhein

Kammerversammlung: Gegessen wird allein am Platz»

Statistisches Bundesamt

Sterblichkeit im April über Durchschnitt der Vorjahre»
Internationales

Infektionsketten

„Apturi Covid“: Lettland startet Corona-App»

Export-Startschuss für Portugal

Tilray erhält vollständige GMP-Zertifizierung»

Studien gestoppt

WHO: Aus für Hydroxychloroquin und Chloroquin»
Pharmazie

Duale Immuntherapie

Opdivo/Yervoy gegen Lungenkrebs»

MS und Migräne

Akupunktur-Studie: Wunder-Nadeln gegen den Schmerz?»

Roche erweitert Zulassung

Ocrevus: Kürzere Infusionsdauer»
Panorama

Mord oder Notwehr?

Zahnärztin foltert Mann zu Tode – Haftstrafe»

Stiftung Warentest

Fischölkapseln & Co: „Einen Grund, solche Mittel zu nehmen, gibt es nicht”»

Geschwindigkeitsbegrenzung

Fingerwunde rettet Führerschein nicht»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Die NEIN-Sagerin»

Kommentar

Die AOK ist eine Zumutung»

Verjährungfrist

Hunderte Apotheker verklagt: AOK scheitert krachend»
PTA Live

Tipps für den Rauchstopp

Bye, bye Zigarette!»

Schlechte Zahngesundheit

Jedes dritte Kind hat Karies»

Corona-Ausnahmen

PTA-Ausbildung: Abda fordert mehr Freiheiten»
Erkältungs-Tipps

Maßnahmen zur Vorbeugung und Behandlung

Infekte in der warmen Jahreszeit»

Wenn der Schädel brummt

Ursachen von Kopfschmerz»

Für Ärzte und medizinisches Personal

Leitlinien: Empfehlungen zur Therapie»
Magen-Darm & Co.

Besondere Ernährungsformen

Low-carb und Keto: Verzicht auf Kohlenhydrate»

Gut gekaut ist halb verdaut

Mundhöhle: Startschuss für die Verdauung»

Komplikationen im Magen-Darm-Trakt

Blinddarmentzündung: Schmerzendes Anhängsel»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Gebären während der Pandemie

Covid-19 und Geburt: Kein erhöhtes Infektionsrisiko»

Schwangerschaft und Covid-19

Kein erhöhtes Risiko für Ungeborene»

Wenn die Haut sich hormonell verändert

Schwangerschaftsexanthem – besondere Hautveränderung»
Medizinisches Cannabis

Teil 2: Belieferung & Dokumentation

How to: Cannabisrezept»

Cannabispreisverordnung

Tilray: „Auch wir haben auf die Änderungen reagiert“»

Die Inhaltsstoffe der Cannabispflanze

THC und CBD: Wo liegen die Unterschiede?»
HAUTsache gesund und schön

Fußpflege

Schöne Füße für den Sommer»

Mimikfalten, Krähenfüße & Co.

Hautalterung: Wenn Kollagen und Elastin schwinden»

Vorbereitung und Anwendungstipps

Selbstbräuner: Bräune aus der Tube»