Hautpflege

Gepflegt durch den Winter Cynthia Möthrath, 08.11.2016 12:40 Uhr

Berlin - Die kalte Jahreszeit macht nicht nur unserem Immunsystem, sondern auch unserem größten Organ, der Haut, zu schaffen. Die geringe Luftfeuchtigkeit, die klirrende Kälte und eisiger Wind trocknen unsere Haut aus und führen dazu, dass sich die Blutgefäße in der Haut zusammenziehen. Dadurch bleibt die Wärme in unserem Körper. Die Haut wird jedoch nicht mehr optimal mit Feuchtigkeit und Nährstoffen versorgt. Zudem stellen die Talgdrüsen bei kalten Temperaturen ihre Fettproduktion ein. Unserer Haut fehlt der Schutzfilm und das vorhandene Wasser in der Haut verdunstet leichter. Die Haut trocknet zusätzlich aus. Mit diesen Tipps kommen Sie gut durch den Winter.

Kommt man von der Kälte in warme Räume, entzieht die trockene Heizungsluft der Haut wiederum Feuchtigkeit. Die Folge des Lipidverlusts sind Spannungsgefühle, Juckreiz und schuppige, trockene Haut. Deshalb sollte im Winter auf eine besonders intensive Hautpflege geachtet werden. Auch ein UV-Schutz sollte nicht fehlen, vor allem in schneereichen Gebieten.

Ein großer Belastungsfaktor für die Haut ist die trockene Luft. Deshalb sollte die Luftfeuchtigkeit in Wohnräumen verbessert werden. Dies kann man zum Beispiel durch Zimmerbrunnen oder spezielle Luftbefeuchter erreichen. Auch regelmäßiges Lüften der Räume ist wichtig. So wird die Haut zumindest Zuhause nicht zusätzlich belastet.

Duschen und Baden entzieht der Haut ebenfalls Feuchtigkeit. Generell ist Duschen aber nicht so schädlich, wie langes heißes Baden. Wer dennoch nicht auf ein Bad verzichten möchte, sollte rückfettende Ölbäder verwenden. Außerdem sollte das Wasser nicht heißer als 35° C sein und es sollte nicht länger als 20 Minuten gebadet werden. Auch beim Duschen eignen sich für den Winter Duschöle oder rückfettende Duschgele oder Cremeduschen. Nach dem Duschen und Baden muss die Wanne gründlich gereinigt werden, da die Öle einen gefährlichen Film auf den Oberflächen hinterlassen und somit die Rutschgefahr erhöhen.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

OTC-Hersteller

P&G: Schlindwein wird OTC-Deutschlandchef»

Flying Health

Digital Drugs – Arzneimittel aus dem Computer»

Pharma- und Laborausrüste

Sartorius startet mit kräftigen Zuwächsen ins Jahr»
Politik

STIKO-Empfehlung als Vorlage

Montgomery: 4- und 6-fach Impfpflicht»

Zur Rose-Chef schwärmt vom eRezept

Oberhänsli: Kurzfristig 10 Prozent vom Rx-Markt»

APOSCOPE

Das grüne Missverständnis»
Internationales

Opioid-Epidemie

Schmerzmittel gegen Sex: Großrazzien bei Ärzten und Apothekern»

Schweiz

Zu teuer: Apotheken verweigern Abgabe von Harvoni»

Demo gegen Sparmaßnahmen

„Nur Idioten schlachten die Kuh, die die beste Milch gibt!“»
Pharmazie

Antibiotika-Einsatz

Glaeske fordert mehr Antibiogramme»

AMK-Meldung

MomeGalen als unverkäufliches Muster gekennzeichnet»

AMK-Meldung

Wieder Rückruf bei Elonva»
Panorama

Standortverschlechterung

Erst DocMorris, dann Farma-Plus, jetzt geschlossen»

Heilpflanzen im Frühjahr

Schmerz und Heilung zugleich – die Brennnessel»

Schaufensterdekoration

Apotheken feiern Ostern»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Tiefschlag für die Super-PTA»

Phoenix-Apotheke baut Praxen

„Wir dürfen Ärzte nicht abwandern lassen“»

Kosmetikhersteller

Eucerin packt Online-Bewertungen in die Freiwahl»
PTA Live

LABOR-Debatte

Neues PTA-Gesetz: Was sagt ihr zum Entwurf?»

LABOR-Download

Spickzettel: Insuline»

PTA-Reformgesetz

PTA-Praktikanten: Nur noch 3 Monate Offizin»
Erkältungs-Tipps

Erkältungstipps

Dampfinhalation – Mehr als nur heiße Luft»

Husten, Schnupfen, Heiserkeit

Der typische Erkältungsverlauf»

Arzneitees

Abwarten und Tee trinken – aber richtig!»
Magen-Darm & Co.

Magen-Darm-Beschwerden

Bauchschmerzen bei Kindern: Was steckt dahinter?»

Richtig rollen

Rollkur bei Gastritis»

Iberis amara

Bitterstoffe: Zeit für ein Comeback»