Hautpflege

Gepflegt durch den Winter Cynthia Möthrath, 08.11.2016 12:40 Uhr

Berlin - Die kalte Jahreszeit macht nicht nur unserem Immunsystem, sondern auch unserem größten Organ, der Haut, zu schaffen. Die geringe Luftfeuchtigkeit, die klirrende Kälte und eisiger Wind trocknen unsere Haut aus und führen dazu, dass sich die Blutgefäße in der Haut zusammenziehen. Dadurch bleibt die Wärme in unserem Körper. Die Haut wird jedoch nicht mehr optimal mit Feuchtigkeit und Nährstoffen versorgt. Zudem stellen die Talgdrüsen bei kalten Temperaturen ihre Fettproduktion ein. Unserer Haut fehlt der Schutzfilm und das vorhandene Wasser in der Haut verdunstet leichter. Die Haut trocknet zusätzlich aus. Mit diesen Tipps kommen Sie gut durch den Winter.

Kommt man von der Kälte in warme Räume, entzieht die trockene Heizungsluft der Haut wiederum Feuchtigkeit. Die Folge des Lipidverlusts sind Spannungsgefühle, Juckreiz und schuppige, trockene Haut. Deshalb sollte im Winter auf eine besonders intensive Hautpflege geachtet werden. Auch ein UV-Schutz sollte nicht fehlen, vor allem in schneereichen Gebieten.

Ein großer Belastungsfaktor für die Haut ist die trockene Luft. Deshalb sollte die Luftfeuchtigkeit in Wohnräumen verbessert werden. Dies kann man zum Beispiel durch Zimmerbrunnen oder spezielle Luftbefeuchter erreichen. Auch regelmäßiges Lüften der Räume ist wichtig. So wird die Haut zumindest Zuhause nicht zusätzlich belastet.

Duschen und Baden entzieht der Haut ebenfalls Feuchtigkeit. Generell ist Duschen aber nicht so schädlich, wie langes heißes Baden. Wer dennoch nicht auf ein Bad verzichten möchte, sollte rückfettende Ölbäder verwenden. Außerdem sollte das Wasser nicht heißer als 35° C sein und es sollte nicht länger als 20 Minuten gebadet werden. Auch beim Duschen eignen sich für den Winter Duschöle oder rückfettende Duschgele oder Cremeduschen. Nach dem Duschen und Baden muss die Wanne gründlich gereinigt werden, da die Öle einen gefährlichen Film auf den Oberflächen hinterlassen und somit die Rutschgefahr erhöhen.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Magenmittel

Handelsblatt: Ermittlungen zu Iberogast»

Pharmaskandal

Lunapharm fordert Entschädigung vom Land»

Pharmakonzerne

Bayer-Aufsichtsrat: Chefwechsel bringt nichts»
Politik

Nächster Gesetzentwurf

Spahn legt Gesetz zur Reform der Notfallversorgung vor»

Parkplätze fehlen

Kindergarten sorgt für Kundenschwund»

„Er schafft 'ne Menge weg“

Merkel lobt Spahn»
Internationales

Amazon

NHS bietet Sprechstunde bei Alexa»

Marektingmethoden

Reckitt: Milliardenstrafe wegen Suboxone»

Nach Wirksamkeitsstudie

Frankreich streicht Homöopathie auf Rezept»
Pharmazie

Grippeimpfung in der Schwangerschaft

Keine Folgeschäden für Kinder»

Allergenpräparate

ALK: Pangramin Ultra geht»

Kolorektalkarzinom

Zulassungsstudien für Stivarga-Kombi»
Panorama

Apothekeneröffnung

Von der Betriebserlaubnis überrascht»

Alchemilla und die Ärzte

Rahmenvertrag – Probleme mit den Praxen»

Seltenes Phänomen

Siamesische Zwillinge in Berlin geboren»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Spahn legt nach: Entwurf für ein Apothekenverteidigungsgesetz»

Securpharm

2D-Code-Panne auch bei Teva»

Gürtelrose-Impfstoff

Shingrix weiter knapp: Apothekerin ist sauer»
PTA Live

Weinkönigin

PTA-Schülerin und Majestät»

Gesangswettbewerb

Revoice of Pharmacy: Die Jury tagt»

WIRKSTOFF.A

Die PTA IN LOVE Summer Tour zum Nachhören»
Erkältungs-Tipps

Erkältungen in der warmen Jahreszeit

Mythos Sommergrippe»

Frische Brise

Erkältet durch die Klimaanlage»

Superinfektionen

Tonsillitis: Hochansteckende Halsentzündung»
Magen-Darm & Co.

Motilitätsstörungen

Sodbrennen: Wenn sich die Magensäure verirrt»

Unverträglichkeiten

Beratungstipps bei Nahrungsmittelallergien»

Emesis

Tipps bei Übelkeit und Erbrechen»
Kinderwunsch & Stillzeit

Schwangerschaft

Das erste Trimester: Von der Befruchtung bis zur Organentwicklung»

Frühschwangerschaft

B-Vitamine: Geheimwaffe für Schwangere»

Familienplanung

5 Tipps zum Kinderwunsch»