PTA des Jahres

Der Kampf um die Krone hat begonnen Eva Bahn, 11.10.2018 15:14 Uhr

München - Erste Etappe Wissenstest: Der Wettbewerb um den Titel „PTA des Jahres“ hat begonnen. Die zehn Kandidaten stellen sich gerade der Jury und müssen sich in verschiedenen Kategorien beweisen.

Der Wettbewerb „PTA des Jahres“ wird jedes Jahr auf der Expopharm neu ausgelobt. Ausgerichtet wird die Veranstaltung von Pharma Privat. Bundesweit bewerben sich jedes Jahr circa 300 bis 350 PTA. Etwa die Hälfte gibt ihre Bewerbung auf der Expopharm ab. Davon werden 60 ausgewählt, die danach von einer Jury gesichtet werden. Neun PTA werden direkt ausgewählt, ihr Wissen während der Expopharm auf Herz und Nieren testen zu lassen. Eine Kandidatin kommt über ein Online Voting dazu, das war in diesem Jahr Susanne Volkodav.

Im Vorfeld verschicken die Ausrichter „Fanpakete“ an die Apotheken in denen die Kandidatinnen und Kandidaten arbeiten. Diese beinhalten unter anderem Fähnchen und Poster zum Wettbewerb. So können die Kollegen und Chefs ihre Mitarbeiter anfeuern. Aber auch Kunden werden durch diese Aktionen auf die rührigen PTA aufmerksam. Sandra Stratmann (Cordula-Apotheke, Borken) verrät, dass sie ihre Kandidatur zunächst eigentlich geheim halten wollte. Durch die sozialen Medien wurde ihre Kandidatur aber schnell entdeckt, und sowohl die große positive Resonanz aus dem Freundeskreis als auch durch ihre Kunden bestätigten sie in in ihrer Entscheidung.

Diese Unterstützung tut besonders im Vorfeld der Prüfungen gut. Kerstin Chadli (Finken-Apotheke, Hamm) wurden am Prüfungstag via Instagram von ihrem Team die Daumen gedrückt. Sie erzählte, dass ihre Bewerbung aus einer Laune heraus in der Apotheke erfolgte. Sie freut sich besonders über den Austausch mit anderen motivierten PTA aus den ganzen Bundesgebiet um im Gespräch mit ihnen festzustellen, wo es Gemeinsamkeiten und Unterschiede gibt. Ihren Beruf empfindet sie wie auch andere teilnehmende Kandidatinnen als Berufung. Die Interaktion mit den Kunden ist hier das Salz in der Suppe. Ihre Teilnahme bei dem Wettbewerb „PTA des Jahres“ und die drei Tage Aufenthalt in München seien für sie aber schon Gewinn genug.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Reduktion von Verwaltungskosten

63 Jobs: Stada baut um»

Kosmetik

In A Second: Eubos setzt auf Ampullen»

Kooperationsgipfel

Warm-up vor dem Gipfel»
Politik

Arzneimittelengpässe

Brexit: HIV-Versorgung in Gefahr?»

Arzneimittelverunreinigungen

Valsartan: Die erste Zivilklage»

Sterbehilfe

Tötungsmittel vom BfArM: FDP fordert gesetzliche Klarstellung»
Internationales

Kein mildes Urteil

Mann bricht dreimal in dieselbe Apotheke ein»

Österreich

Revolte gegen Verbandspräsident Rehak»

Digitalisierung

Österreich: eRezept bis 2022 im ganzen Land»
Pharmazie

Lieferengpass

Darum fehlt Simva Basics»

Biosimilars

Konkurrenz für Roche: Pfizer bekommt Avastin-Zulassung»

AMK-Meldung

NMBA ist die neue Verunreinigung in Losartan»
Panorama

Stromausfall in Köpenick

Versorgung durch die Klappe»

NDR Visite: Zulassungskontrollen

Der Fall Zinbryta»

Bild der Frau

Hausmittel: Wirksamer als Antibiotika»
Apothekenpraxis

Großhändler

Gehe richtet Securpharm-Hotline ein»

Nach einem Jahr und drei Monaten

Kein Center: Easy-Apotheke in Rietberg muss schließen»

Warnung vor Mitarbeiterdiebstahl

PKA fühlen sich unter Generalverdacht»
PTA Live

Brauchtumspflege Karneval

„Von der Region für die Region“»

Aktionstage für Kinder

Apotheke wird Gummibärchen-Werkstatt»

DKMS-Projekt

PTA bietet Kosmetikkurse für Krebspatientinnen»
Erkältungs-Tipps

Hühnersuppe bei Erkältung

Kochen für die Seele - Hühnersuppe»

Was Oma schon wusste

Hausmittel gegen Ohrenschmerzen»

Aromatherapie

Ätherische Öle bei Erkältung»