PTA des Jahres

Der Kampf um die Krone hat begonnen Eva Bahn, 11.10.2018 15:14 Uhr

München - Erste Etappe Wissenstest: Der Wettbewerb um den Titel „PTA des Jahres“ hat begonnen. Die zehn Kandidaten stellen sich gerade der Jury und müssen sich in verschiedenen Kategorien beweisen.

Der Wettbewerb „PTA des Jahres“ wird jedes Jahr auf der Expopharm neu ausgelobt. Ausgerichtet wird die Veranstaltung von Pharma Privat. Bundesweit bewerben sich jedes Jahr circa 300 bis 350 PTA. Etwa die Hälfte gibt ihre Bewerbung auf der Expopharm ab. Davon werden 60 ausgewählt, die danach von einer Jury gesichtet werden. Neun PTA werden direkt ausgewählt, ihr Wissen während der Expopharm auf Herz und Nieren testen zu lassen. Eine Kandidatin kommt über ein Online Voting dazu, das war in diesem Jahr Susanne Volkodav.

Im Vorfeld verschicken die Ausrichter „Fanpakete“ an die Apotheken in denen die Kandidatinnen und Kandidaten arbeiten. Diese beinhalten unter anderem Fähnchen und Poster zum Wettbewerb. So können die Kollegen und Chefs ihre Mitarbeiter anfeuern. Aber auch Kunden werden durch diese Aktionen auf die rührigen PTA aufmerksam. Sandra Stratmann (Cordula-Apotheke, Borken) verrät, dass sie ihre Kandidatur zunächst eigentlich geheim halten wollte. Durch die sozialen Medien wurde ihre Kandidatur aber schnell entdeckt, und sowohl die große positive Resonanz aus dem Freundeskreis als auch durch ihre Kunden bestätigten sie in in ihrer Entscheidung.

Diese Unterstützung tut besonders im Vorfeld der Prüfungen gut. Kerstin Chadli (Finken-Apotheke, Hamm) wurden am Prüfungstag via Instagram von ihrem Team die Daumen gedrückt. Sie erzählte, dass ihre Bewerbung aus einer Laune heraus in der Apotheke erfolgte. Sie freut sich besonders über den Austausch mit anderen motivierten PTA aus den ganzen Bundesgebiet um im Gespräch mit ihnen festzustellen, wo es Gemeinsamkeiten und Unterschiede gibt. Ihren Beruf empfindet sie wie auch andere teilnehmende Kandidatinnen als Berufung. Die Interaktion mit den Kunden ist hier das Salz in der Suppe. Ihre Teilnahme bei dem Wettbewerb „PTA des Jahres“ und die drei Tage Aufenthalt in München seien für sie aber schon Gewinn genug.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema