Expopharm

Tanja Lorz ist PTA des Jahres APOTHEKE ADHOC, 14.09.2017 18:29 Uhr

Düsseldorf - Die PTA des Jahres 2017 ist: Tanja Lorz aus Delbrück! Sie konnte sich gegen neun andere Kandidatinnen durchsetzen. Die Königsdisziplin Rezeptur hatte es auch in diesem Jahr in sich und stellte die PTA vor eine große Herausforderung.

Im Finale kämpften Ivonne Schützler aus der Apotheke von Hirschhausen in Saalfeld, Nicola Quindel aus der Löwen-Apotheke aus Bad Bederkesa und Tanja Lorz aus der Sonnen-Apotheke in Delbrück um die Krone der PTA des Jahres. Die Jury hatte sich die Entscheidung alles andere als leicht gemacht: „Die Köpfe haben geraucht.“

In der letzen Runde galt es auch im Jubiläumsjahr eine Rezeptur herzustellen. Im vergangenen Jahr stand die Herstellung einer Omeprazol-Suspension auf dem Plan. In diesem Jahr sollte eine Salbe angefertigt werden – die hatte es sich jedoch in sich. Verordnet waren Salicylsäure, Clotrimazol, Chlorhexidindiacetat (CHX) in nichtionischer hydrophiler Creme. Die Finalistinnen mussten die pH-Unterschiede erkennen, die ein Herstellen der Rezeptur nicht möglich machen.

Die Lösung wäre das Herstellen von zwei Rezepturen. Eine mit Salicylsäure unter Austausch der Grundlage und anschließender weiterer Konservierung. Die zweite mit Clotrimazol und CHX unter abschließender Prüfung des pH-Wertes. Dr. Stefan Bär, Apotheker, Coach und Autor moderierte den Wettbewerb und die Rezepturrunde. Er selbst bezeichnete die Prüfung als „Wald und Wiesen-Rezeptur“, die die Spreu vom Weizen trennen sollte.

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte