Bayer will PTA & Apotheker:innen entspannen

, Uhr

Berlin - Apotheker:innen und PTA haben täglich mit vielfältigen Herausforderungen zu tun – sowohl in der Offizin wie auch im Privatleben. Bayer will das Apothekenpersonal nun mit einer speziellen Webinar-Reihe unterstützen: Das Programm „Rauszeit im Kopf“ soll für Entspannung, innere Balance und mehr Optimismus sorgen.

Die Corona-Pandemie hat viele Veränderungen mit sich gebracht. Diese betreffen auch das Arbeiten in der Apotheke. Eine Forsa-Umfrage zum „Stressreport Apotheke 2021“ bestätigt dies: Demnach wurden die Belastungsgrenzen der Apotheken weiter zu ihren Ungunsten verschoben. „Darunter leiden Beratungs- und Serviceleistungen, aber auch die eigene seelische Gesundheit“, erklärt Bayer.

Das neue Achtsamkeitsprogramm soll Hilfestellungen geben und dafür sorgen, dass notwendige Ressourcen für ein positives Berufs- und Privatleben bereitgestellt werden können. Es wurde von Bayer gemeinsam mit Potential Project speziell für Apotheker:innen und PTA entwickelt.

Das Programm ist in vier Themenbereiche aufgeteilt:

  • Fokus: mental effektiver arbeiten
  • Resilienz: innere Balance in turbulenten Zeiten behalten
  • Optimismus: auch schwierige Zeiten meistern und gestärkt daraus hervorgehen
  • Neugier: die eigenen Gewohnheiten hinterfragen und Neuland entdecken

Die Webinare werden per Zoom durchgeführt und dauern jeweils 50 Minuten. Die Sessions bestehen aus angeleiteter Übung, Tipps und FAQs. Außerdem werden mehrfach in der Woche „Kleine Rauszeiten“ mit einer Dauer von 15 Minuten angeboten. Das Programm startet am 7. Oktober und endet im Dezember. Die Termine sind bereits auf der eigens eingerichteten Website einsehbar. Die Anmeldungen laufen bereits. Die Teilnahme am Programm ist kostenlos.

Grundstein für das Programm ist die kürzlich neueingeführte Phytokombi Calmalaif. Die Vierfach-Kombination soll gegen typische Stressbeschwerden helfen. Calmalaif enthält eine neue Zusammensetzung, die bislang nicht auf dem Markt vertreten ist: Neben den Klassikern Passionsblume und Baldrian enthält das Kombipräparat Weißdorn und Schwarznessel. Weißdorn soll einen beruhigenden Effekt haben und bei Stresssymptomen wie Nervosität und Herzklopfen helfen. Schwarznessel reduziert Anspannung, Unruhe und Reizbarkeit.

Bleiben Sie auf dem aktuellsten Stand und abonnieren Sie den Newsletter von APOTHEKE ADHOC.

 

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte

Liebe Nutzerin, lieber Nutzer,

eigentlich sollten hier die Kommentare zum Artikel stehen.
Leider funktioneren die Kommentare seit ein paar Tagen nicht mehr für manche Nutzer und Sie scheinen leider zu diesen zu gehören.
Bitte versuchen Sie, alle Cookies von apotheke-adhoc zu löschen. Die Kommentare sollten anschließend wieder angezeigt werden. Eine andere Möglichkeit wäre, einen anderen Browser zu verwenden.
Sollte dies nicht der Fall sein, verwenden Sie bitte unser Kontaktformular und schicken Sie uns Informationen über Ihr Betriebssystem und den verwendeten Browser, damit wir Ihnen weiterhelfen können.

Eine Anleitung, wie Sie Ihre Cookies löschen können, finden Sie z.B. hier.

Mehr aus Ressort

PTA gewinnt EuroSkills
Deutschland ist Europameister »
Gelber Impfpass hat ausgedient
2G in Berlin: Ansturm auf Apotheken »
Weiteres
Apotheker baut Botendienst massiv aus
Doppeltour als E-Rezept-Vorbereitung»
Herausforderung Taxation
E-Rezepte im Krankenhaus»
Wie soll es funktionieren?
FAQ: Die PTA und das E-Rezept»
Behörde scheitert mit Eil-Anordnung
Katerfly bleibt im Handel»