OLG erlaubt FFP2-Rabatt

, Uhr

Berlin - Über den „FFP2-Rabatt“ ist reichlich gestritten worden. Jetzt ist im ersten Berufungsverfahren eine Entscheidung ergangen: Laut dem Brandenburgischen Oberlandesgericht (OLG) dürfen Apotheken bei der Abgabe von FFP2-Masken auf die Eigenbeteiligung in Höhe von 2 Euro verzichten. Praktische Relevanz hat der Beschluss allerdings kaum noch.

Nachdem die Wettbewerbszentrale in einem ersten Verfahren eine einstweilige Verfügung gegen easy-Apotheke erwirkt hatte, war auch der Verband Sozialer Wettbewerb aktiv geworden. Gleich mehrere Apotheken wurden angemahnt, weil sie ihren Kund:innen bei der Einlösung der Berechtigungsscheine die Eigenbeteiligung erlassen hatten. Vor Gericht wurde dann stets um die Frage gestritten, ob die Schutzmaskenverordnung als Marktverhaltensregel zu interpretieren ist.

Eine verklagte Apotheke aus Brandenburg setzte sich zunächst vor dem Landgericht Neuruppin durch. Die Richter sahen in dem abgemahnten Verhalten kein unlauteres Verhalten: Weder sei die Eigenbeteiligung eine Marktverhaltensregel, noch sei das Heilmittelwerbegesetz (HWG) berührt, weil die Masken eben keine Medizinprodukte seien. Auch die Beschwerde des VSW gegen diesen Beschluss hatte keinen Erfolg. Also traf man sich vor dem OLG wieder.

Doch auch im Berufungsverfahren bekam die Apotheke recht: Die angegriffene Werbung sei keine unlautere Handlung, der Inhaber handele keiner gesetzlichen Vorschrift zuwider. Das OLG erkennt durchaus an, dass die in der Verordnung vorgesehene Eigenbeteiligung zur verantwortungsvollen Inanspruchnahme beitragen soll. Damit diene die Eigenbeteiligung zwar der Verhaltenssteuerung, gleichwertige Wettbewerbsbedingungen zu schaffen, sei dagegen nicht das Ziel der Verordnung.

Damit alle schutzbedürftigen Personengruppen schnell, zuverlässig und flächendeckend mit Schutzmasken versorgt werden können, sei die Abgabemenge begrenzt worden. Die Eigenbeteiligung hilft dabei aus Sicht des OLG nicht weiter.

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema
Weiteres
„Fax, Karten und Konnektoren gemeinsam wegschmeißen“
Bild-Gipfel: E-Rezept und Vorsorge»
Mit Nährstoffen den Schlaf unterstützen
Social Jetlag – Hören auf die innere Uhr»
Hörgerät und Nahrungsergänzungsmittel
Tinnitus: Was gegen die Ohrgeräusche helfen kann»
Keine Innovation – kein Nutzen
DGE: High-Protein-Produkte sind überflüssig»