Apothekenstärkungsgesetz

Kohlpharma: Rx-Boni für PKV-Versicherte sind „irrelevant“ APOTHEKE ADHOC, 09.04.2019 18:04 Uhr

Berlin - Nach der SPD, der ABDA und dem Bundesverband der Arzneimittelhersteller (BAH) hat sich Kohlpharma zum Referentenentwurf für ein „Gesetz zur Stärkung der Vor-Ort-Apotheken“ eingelassen.

ABDA-Präsident Friedemann Schmidt sieht bei der Ausgestaltung der zusätzlichen pharmazeutischen Dienstleistungen noch eine Reihe offener Fragen, die im Laufe des Gesetzgebungsverfahrens beantwortet werden müssen. Bei Kohlpharma bewertet man das ähnlich. Doch während die ABDA beklagt, dass „eine zukunftsgerichtete Fortschreibung pharmazeutischer Leistungen“ fehle, die Leistungen also sukzessiv an den wachsenden Versorgungsbedarf und die steigenden Apothekenkosten angepasst werden müssten, befürchtet man in Merzig eher das Gegenteil.

Denn die zusätzlichen Leistungen sollen vom Deutschen Apothekerverband (DAV) definiert werden, also der Standespolitik: „Ob dies nachhaltig zu einer qualitätsverbesserten Arzneimittelversorgung aufgrund zusätzlicher Versorgungsleistungen führt, ist äußerst fraglich“, heißt es von Kohlpharma. Denn die Definition von Versorgungs- beziehungsweise Katalogleistungen erfolge „zentralreguliert und damit monopolistisch“. Dies könne auf lange Sicht nicht zu einem Qualitätswettbewerb im Sinne eines „Entdeckungsverfahrens“ auf dem Apothekenmarkt führen. „Es besteht die akute Gefahr, sämtliche Marktakteure, die an innovativen Versorgungskonzepten arbeiten, nachhaltig zu demotivieren“, so der Reimporteur.

Auch an der handwerklichen Umsetzung der Honorarerhöhung stört sich das Unternehmen. Es erscheine wenig sachgerecht, ein konkretes Honorar für pharmazeutische Dienstleistungen auszuloben, „von denen weder bekannt ist, wie diese konkret aussehen sollen, noch welche Apotheken diese erbringen können oder wollen oder ob es für diese Dienstleistungen überhaupt eine Nachfrage gibt“. Vielmehr sei es sinnvoll, zunächst die Honorierung für die Abgabe von Arzneimitteln zu erhöhen und dann „darüber nachzudenken, ob es nachgefragte zusätzliche Leistungen gibt“. Diese sollten dann direkt zwischen Kostenträger und erbringender Apotheke abgerechnet werden, so Kohlpharma. Die Stellungnahme wurde auch im Namen der Apothekenkooperation Avie abgegeben.

  • 1
  • 2

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Coronavirus

Corona-Sonderregelungen

G-BA: Rezept per Telefon weiter möglich»

Umstrittene Studie

Drosten bleibt bei Aussagen zur Ansteckungsgefahr durch Kinder»

Schwere Verläufe und Komplikationen

Covid-19: Alzheimer-Gen als Risikofaktor?»
Markt

Von „sehr gut“ bis „ungenügend“

Öko-Test nimmt Fußpflege unter die Lupe»

Ärger mit Konnektoren

TI-Probleme halten an: Praxen sollen mit anpacken»

IT-Umstellung

Apobank-Störung: Für Kunden nicht erreichbar»
Politik

Bundesbehörden

Verschmolzen: Dimdi unter dem BfArM-Dach»

Spahn-Verordnung

GKV: Pooling statt Corona-Massentests»

Umfrage zum Notdienst

Wort & Bild Verlag feiert Tag der Apotheke»
Internationales

Compassionate Use

Statt Propofol und Midazolam: Klinik testet Remimazolam  »

Infektionsketten

„Apturi Covid“: Lettland startet Corona-App»

Export-Startschuss für Portugal

Tilray erhält vollständige GMP-Zertifizierung»
Pharmazie

Brustkrebs

Kisqali: Überlebensvorteil erneut untermauert»

Off-Label-Einsatz

Tolperison: Ärzte ignorieren Widerruf»

Malaria-Medikament

Artesunat: Behandlung schwerer Malaria»
Panorama

Kriminelle wollen Geldautomaten sprengen

Bombenfund: Apotheke evakuiert»

Wasser und Seife statt Sekt und Häppchen

Apotheker ohne Grenzen: Jubiläum in der Krise»

Corona-Impfstoff

Jeder Zweite würde sich impfen lassen»
Apothekenpraxis

Rezepturpreise

Cannabis: Sonderfall BG-Rezepte»

Rezepturen

Cannabis-Rezepte: So wird abgerechnet»

BfArM-Begleiterhebung und Bedrocan-Kontingente

Cannabis: Schlechte Aussichten für kleine Großhändler»
PTA Live

Tipps für den Rauchstopp

Bye, bye Zigarette!»

Schlechte Zahngesundheit

Jedes dritte Kind hat Karies»

Stiftung Warentest

Fischölkapseln & Co: „Einen Grund, solche Mittel zu nehmen, gibt es nicht”»
Erkältungs-Tipps

Maßnahmen zur Vorbeugung und Behandlung

Infekte in der warmen Jahreszeit»

Wenn der Schädel brummt

Ursachen von Kopfschmerz»

Für Ärzte und medizinisches Personal

Leitlinien: Empfehlungen zur Therapie»
Magen-Darm & Co.

Besondere Ernährungsformen

Low-carb und Keto: Verzicht auf Kohlenhydrate»

Gut gekaut ist halb verdaut

Mundhöhle: Startschuss für die Verdauung»

Komplikationen im Magen-Darm-Trakt

Blinddarmentzündung: Schmerzendes Anhängsel»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Gebären während der Pandemie

Covid-19 und Geburt: Kein erhöhtes Infektionsrisiko»

Schwangerschaft und Covid-19

Kein erhöhtes Risiko für Ungeborene»

Wenn die Haut sich hormonell verändert

Schwangerschaftsexanthem – besondere Hautveränderung»
Medizinisches Cannabis

Teil 2: Belieferung & Dokumentation

How to: Cannabisrezept»

Cannabispreisverordnung

Tilray: „Auch wir haben auf die Änderungen reagiert“»

Die Inhaltsstoffe der Cannabispflanze

THC und CBD: Wo liegen die Unterschiede?»
HAUTsache gesund und schön

Fußpflege

Schöne Füße für den Sommer»

Mimikfalten, Krähenfüße & Co.

Hautalterung: Wenn Kollagen und Elastin schwinden»

Vorbereitung und Anwendungstipps

Selbstbräuner: Bräune aus der Tube»