Importquote

Kohlpharma: Ärzte sollten über Rabattverträge nachdenken APOTHEKE ADHOC, 17.09.2018 13:57 Uhr

Berlin - Kürzlich hatte der Deutsche Apothekerverband (DAV) gemeinsam mit der AOK Baden-Württemberg und der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) die Abschaffung der Importquote gefordert. Wie schon bei anderen Gelegenheiten ruft das erneut Jörg Geller von Kohlpharma auf den Plan: In einem Brief an KV-Vorstand Dr. Norbert Metke stellt Geller im Gegenzug die von der AOK propagierten Rabattverträge infrage. Der Valsartan-Fall belege, dass Rabattverträge „mehr Kosten auslösen, als sie Gelder einsparen“.

„Wenn wir noch einmal über die uns allen wichtige Arzneimittelsicherheit sprechen, sollten wir auch über den Valsartan-Skandal reden“, so Geller an Metke. Nach Presseberichten müsse einer von 5000 behandelten Patienten mit Krebs als Folge der Verunreinigung des Wirkstoffs rechnen. Da 900.000 Patienten betroffen seien, wären das 180 Menschen. „Wie sehr alle Patienten nun verunsichert sind, bedarf keiner weiteren Erläuterung. Patienten, die importiertes Valsartan eingenommen haben, sind übrigens nicht betroffen, da es sich um das Originalprodukt gehandelt hat“, so der Kohlpharma-Chef.

Als Kronzeugen bemüht Geller die Noweda. Wie man aus einem Beitrag einer Zeitschrift des „marktführenden Pharmagroßhändlers“ entnehmen könne, gingen solche Vorkommnisse und problematischen Lieferengpässe nicht zuletzt auf das Konto von Rabattverträgen, die AOK-Chef Dr. Christopher Hermann „sich auf die Fahne schreibt und feiert“. Vielleicht komme man am Beispiel des Valsartan-Skandals dahin, dass Rabattverträge vielfach mehr Kosten auslösten, als sie Gelder einsparten.

Geller: „Als Arzt sind Sie dem Wohle des Patienten verpflichtet. Ich habe Ihrem ausgewogenen Zitat entnommen, dass Sie diese Verpflichtung sehr ernst nehmen. Wir sollten daher über Rabattverträge und deren Sinn intensiv nachdenken. Günstige Originale aus dem europäischen Ausland waren und sind da ein sinnvoller Weg, Einsparungen zu realisieren.“

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Abgabeautomat bleibt verboten

OLG arbeitet Hüffenhardt-Fälle ab»

Versandhandel

BVDVA-Umfrage: Verbraucher wollen Rx-Boni»

Pharmadienstleister

Generationswechsel bei Med-X-Press»
Politik

Apothekerkammer Westfalen-Lippe

Overwiening verteidigt absolute Mehrheit»

Tarifvertrag

SAV und Adexa starten Verhandlungen»

Apothekenstärkungsgesetz

Schmidt: Spahn schreibt für den EuGH»
Internationales

Österreich

Mehr Fake-Medikamente als je zuvor»

Apothekerpetition

„Die Bevölkerung steht hinter den Pharmazeuten“»

Kompetenzerweiterungen

Kanada: Apotheker dürfen impfen und verschreiben»
Pharmazie

Lieferengpässe

Erwinase: Nur noch als Einzelimport»

OTC-Medikamente

Schlafmittel: Experte warnt vor Rx-Switch»

HIV-Medikamente

Kein Festbetrag für Kinder-Viread»
Panorama

LABOR-Debatte

Hitzewelle: Eure Tipps gegen die hohen Temperaturen?»

#WIRKSTOFF.A

Großhändler im Streik – die Hintergründe»

Rekord bei Zulassungen

Biotech-Branche wächst»
Apothekenpraxis

Kritik an BGH-Urteil

Was ist so verwerflich an einer Tube Handcreme?»

Keine Klingel, kein Telefon

Notdienst: Apotheke bemerkt Kunden nicht»

Beratung rettet Leben

„Dann kann nur die Apotheke vor Ort helfen“»
PTA Live

Gesangswettbewerb

Revoice of Pharmacy: Noch schnell bewerben»

Hitzewelle

Fünf Tipps zum Coolbleiben»

Anja Alchemilla

Die Schwierigkeiten der Rückkehr in den PTA-Beruf»
Erkältungs-Tipps

Superinfektionen

Tonsillitis: Hochansteckende Halsentzündung»

Kompetenz-Kolleg

Mission: Abenteuer Atmen»

Nicht gut bei Stimme

Beratungstipps bei Heiserkeit»
Magen-Darm & Co.

Verdauungsbeschwerden

Ernährungstipps bei zu weichem Stuhlgang»

Angepasstes Bakterium

Volkskrankheit: Helicobacter-Infektion»

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Morbus Crohn: Wie Betroffene leiden»
Kinderwunsch & Stillzeit

Frühschwangerschaft

B-Vitamine: Geheimwaffe für Schwangere»

Familienplanung

5 Tipps zum Kinderwunsch»

Schwangerschaftsvorsorge

Welche Untersuchungen sind notwendig?»