DAT

Apotheker wollen Importklausel abschaffen Lothar Klein, 11.10.2018 12:12 Uhr

München - Zum Auftakt der Antragsberatung befasste sich der Deutsche Apothekertag mit der Sicherheit der Arzneimittelversorgung. In diesem Rahmen beschlossen die Delegierten, einen Appell an die Politik zu richten, die Importförderklausel abzuschaffen.

Der Antrag zur Abschaffung der Importförderklausel wurde nach einer kurzen Beratung mit großer Mehrheit angenommen. Antragsteller war die Landesapothekerkammer Baden-Württemberg. Bereits zuvor hatte sich Verbandschef und DAV-Chef Fritz Becker mehrfach für die Abschaffung stark gemacht. In der Begründung heißt es, dass die Quote die Arzneimittelsicherheit gefährdet und kriminelles Handeln fördert. Nur kurze Zeit später folgte ein noch vehementerer Antrag des Apothekerverbandes Brandenburg.

In einem weiteren Antrag forderte der Apothekerverband Brandenburg darüberhinaus, den EU-Binnenverkehr mit Arzneimitteln einzuschränken, weil es um den Schutz der Gesundheit und des Lebens von Menschen gehe. Zur Begründung heißt es, dass in den vergangenen Jahren immer häufiger Arzneimittel in betrügerischer Absicht falsch gekennzeichnet wurden und in die legale Lieferkette kamen. Diese würden dann über verschiedene Zwischenhändler und Großhändler nach Deutschland eingeführt. Der Binnenhandel mit Medikamenten führe auch zu Lieferengpässen. „Der uneingeschränkte Handel mit Arzneimitteln innerhalb der EU gefährdet die Versorgung in Europa. Mit der Einschränkung des EU-Binnenhandels mit Arzneimitteln auf ein für den Schutz der Gesundheit erforderliches Maß ließen sich diese Probleme beheben.“

In der kurzen Aussprache hatte Saarlands Kammerpräsident Manfred Saar darauf verwiesen, dass der DAV gerade mit dem GKV-Spitzenverband über eine deutliche Ausweitung der Importquote auf 2 Prozent statt derzeit 0,5 Prozent verhandelt. Klaus Michels, Chef des Apothekerverbandes Westfalen-Lippe stellte dazu klar, dass der DAV zur Vertragsverhandlung über die Höhe der Importquote gesetzlich verpflichtet sei. Erst die Abschaffung der Importförderklausel entbinde den DAV von der Pflicht zum Vertragsschluss mit den Kassen über das Ausmaß der Importe.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Übertriebene Außendienst-Kontrolle

Gericht verbietet Telematik-Box»

Pharmakonzerne

Merck will Arqule übernehmen»

OTC-Hersteller

Schlindwein wird CEO bei Wörwag»
Politik

Ottonova sammelt 60 Millionen ein

Pro Sieben investiert in Digital-PKV»

Medizinstudium

Pharmaziestudenten stellen sich hinter Ärztenachwuchs»

Reha-Klinikkette warnt vor Plänen

Kritik an Spahn: „Es wird zu Todesfällen kommen“»
Internationales

Lohnhersteller

Rentschler: Pleite in Österreich»

Streit um Apothekerpreise

Ramschpreis für EllaOne: Apotheken unter Beschuss»

Alexa macht jetzt Medikationsmanagement

Amazon kooperiert mit Omnicell und Apothekenkette»
Pharmazie

Mineralstoffmangel

Magnesium-Mangel: Mehr als nur ein Wadenkrampf»

Rote-Hand-Brief

Emerade: Aktivierungsfehler aufgrund hoher Lagertemperaturen»

Chronisch abakterielle Prostatitis

Prosturol: Phyto statt Antibiotikum»
Panorama

Wort & Bild Verlag

Apo-Walk: Apotheke als Instagram-Motiv»

Kopf- und Gelenkschmerzen

Smartphone-App belegt Wetterfühligkeit»

Infektionskrankheiten

Zahl der Todesopfer durch Masern deutlich gestiegen»
Apothekenpraxis

Praxistipps vom Steuerfachmann

Bonpflicht ab Januar: Das müssen Sie wissen»

Modellprojekt in Halle

Spahn testet vor Ort: Lebenszyklus eines ungültigen eRezepts»

Podcast WIRKSTOFF.A

Der Apotheker mit der Spritze»
PTA Live

PTA-Schulen

Putin lädt zum Wettbewerb: PTA-Schüler reisen nach Moskau»

Vermittlungsausschuss

PTA-Ausbildung: Länder bleiben hart»

Mundhygiene

Fünf Tipps gegen schlechten Atem»
Erkältungs-Tipps

Erkältungstipps

Anatomische Erkältungsreise: Nasennebenhöhlen»

Halsentzündungen

Seitenstrangangina: Selten aber schmerzhaft»

Erkältungs-Tipps

Anatomische Erkältungsreise – Lunge und Bronchien»
Magen-Darm & Co.

Funktionelle Magen-Darm-Beschwerden

Reizmagen: Vielseitiger Symptomkomplex»

Magen-Darm-Beschwerden bei Kindern

Dreimonatskoliken: Schreiattacken mit unklarer Ursache»

Pro-, Prä-und Synbiotika

Nahrung für die Darmflora»
Kinderwunsch & Stillzeit

Tabuthema Pilzinfektionen

Vaginalpilz in der Schwangerschaft»

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»