Arzneimittelmissbrauch

Apotheker fordern OTC-Preisuntergrenze APOTHEKE ADHOC, 08.03.2018 17:56 Uhr

Berlin - Arzneimittelmissbrauch wird von der Gesellschaft akzeptiert: Die Einnahme von Arzneimitteln ohne medizinische Notwendigkeit stößt bei 60 Prozent der etwa 5000 Teilnehmer einer Forsa-Umfrage auf Akzeptanz – wenn auch mit Einschränkung. Das Ergebnis ist alarmierend, denn etwa 1,5 Millionen Deutsche sind bereits abhängig.

Die Bundesapothekerkammer (BAK) ließ 5008 Bundesbürger zwischen 16 und 70 Jahren online zum Thema Arzneimittelmissbrauch befragen. Die Ergebnisse wurden auf dem Symposium Arzneimittelmissbrauch in Berlin veröffentlicht. 97 Prozent der Befragten wissen, dass Arzneimittel auch ohne medizinische Notwendigkeit eingenommen werden können, um das Wohlbefinden zu steigern. 60 Prozent akzeptieren diesen Gebrauch beispielsweise zur Steigerung der geistigen Leistungsfähigkeit (45 Prozent), der Reduktion von Angst und Nervosität oder um die Stimmung zu verbessern (40 Prozent). Auch die Steigerung der körperlichen Leistungsfähigkeit ist eine Option (27 Prozent), genauso wie Flug- oder Prüfungsangst, ein Trauerfall oder Winterblues.

30 Prozent gaben an, schon einmal ein freiverkäufliches Arzneimittel ohne medizinischen Grund eingenommen zu haben – davon 9 Prozent, um besser auszusehen, und 5 Prozent für eine bessere körperliche Leistungsfähigkeit. Bekannt ist in diesem Fall der Einsatz von Ibuprofen bei Marathonläufen. Etwa jeder Zweite (43 Prozent) akzeptiert die Einnahme von verschreibungspflichtigen Arzneimitteln ohne medizinische Notwendigkeit: 17 Prozent haben dies bereits getan und für 26 Prozent käme der Einsatz in Frage. Mit 13 Prozent steht hier die Verbesserung der Stimmung im Vordergrund. Rx-Medikamente wurden von 11 Prozent der Nutzer ohne medizinische Notwendigkeit illegal im Internet erworben – das entspricht 2 Prozent aller Befragten. 6 Prozent hatten das Arzneimittel von Freunden oder Verwandten erhalten.

Für BAK-Präsident Dr. Andreas Kiefer sind die Ergebnisse „erschreckend“. „Arzneimittel ohne medizinische Notwendigkeit einzunehmen, ist keine Lappalie.“ Die Nachfrage „gesunder“ Kunden nach Arzneimitteln nimmt laut Kiefer zu. Gefragt sei „irgendwas zur Beruhigung“ oder gegen den Stress am Arbeitsplatz. Kunden hätten den „paradiesischen Gedanken, jede Situation mit Arzneimitteln meistern zu können“, so Kiefer. Außerdem stellt der Apotheker die Frage: „Gibt es einem Zwang zur Selbstoptimierung?“

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema

Weiteres
Markt

Magnesium-Präparate

Verla vs. Biolectra: Streit um Verfügbarkeit»

Wechseljahresbeschwerden

Lenzetto: Hormonersatztherapie zum Sprühen»

Europaweit

Douglas will 70 Filialen schließen»
Politik

Warnung vor steigenden Kassenkosten

AOK-Chef: Politik kauft Apotheker»

Geleakte Dokumente

BMWi: Spahn hat das Rx-Versandverbot verkauft»

Interne Mails und Vermerke

Importquote: Wie Altmaier sich für Kohlpharma einsetzte»
Internationales

Berufsanerkennung

Die meisten Apotheker kommen aus Syrien»

Schweiz

Apotheker statt Arzt – senkt Kassenbeitrag»

Österreich

Lieferengpässe: Defekt-Alarm für Ärzte»
Pharmazie

Lieferengpässe

Ratio: Hydrotalcit kommt zurück»

Rückruf

Glassplitter in Harntee TAD»

AMK-Meldung

Schwarzer Streifen bei Prograf»
Panorama

„Jesus ist der Arzt und Apotheker deines Vertrauens“

Pharmazie- und Theologiestudium: Der Apotheker-Priester»

Nachtdienstgedanken

Unerwarteter Besuch im Notdienst»

Fernstudium in den USA

 Medikationsmanagement: Apothekerin mit neuem Blickwinkel»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Münzterror: Apothekerin schafft Bargeld ab»

Mangel an Zukunftsvisionen

„Wir haben uns zu viel Bürokratie gegönnt“»

Bagger vor der Apothekentür

Großbaustelle: Wo geht‘s zur Filiale?»
PTA Live

Wundheilung

Fünf Tipps zur Narbenpflege»

Kirsten Khaschei analysiert Patientengespräche

Beratungspsychologie – zwischen den Zeilen»

Revoice of Pharmacy

Mit Gitarre in der Offizin»
Erkältungs-Tipps

Psychogene Erkrankungen

Wenn die Psyche Husten hat»

Urlaubszeit

Erkältung im Flugzeug»

Erkältungen in der warmen Jahreszeit

Mythos Sommergrippe»
Magen-Darm & Co.

Motilitätsstörungen

Magenverstimmung: Kurze Dauer, vielfältige Ursachen»

Magen-Darm-Erkrankungen

Rotaviren: Gefahr für Kleinkinder»

Spezielle Nahrungsmittel

Kefir – kaukasischer Zaubertrank»
Kinderwunsch & Stillzeit

Der weibliche Zyklus

Von Hormonen, Eisprung und Menstruation»

Schwangerschaft

Das dritte Trimester: Positionswechsel und Gewichtszunahme»

Schwangerschaft

Das zweite Trimester: Von der Lanugobehaarung bis zum Surfactant»