Fachgesellschaften warnen

Trügerischer Rückgang: Weniger Herzinfarkte wegen Corona? Cynthia Möthrath, 27.04.2020 16:20 Uhr

Berlin - Die Corona-Pandemie führt das Gesundheitssystem vielerorts an seine Grenzen. In Deutschland berichteten Krankenhäuser jedoch in den vergangenen Wochen über eine deutliche Abnahme von Patienten mit Herzinfarkt. Doch die sinkende Zahl trügt womöglich – die Fachgesellschaften warnen.

Die akute psychische Belastung sowie die Folgen der Einschränkungen müssten die Anzahl der Herzinfarkte in Zeiten von Corona eigentlich eher ansteigen lassen. Zudem ist mittlerweile bekannt, dass das neuartige Coronavirus Sars-CoV-2 auch das Herz angreifen und schwerwiegende kardiovaskuläre Komplikationen mit sich bringen kann. Doch Berichten zufolge ist in den vergangenen Wochen genau das Gegenteil der Fall: Viele Krankenhäuser verzeichnen eine sinkende Herzinfarkt-Rate. Die Fachgesellschaften gehen allerdings davon aus, dass die Rate der Herzinfarkte nicht wirklich sinkt – stattdessen trügen die Zahlen: Patienten mit akuten Herzbeschwerden würden in der momentanen Situation seltener Notaufnahmen und Krankenhäuser aufsuchen, erklärt die Deutsche Gesellschaft für Kardiologie-, Herz-und Kreislaufforschung. „Es gibt Hinweise darauf, dass die Zahl der Krankenhausaufnahmen von Patienten mit akuten Herzbeschwerden vielerorts in den letzten Tagen und Wochen dramatisch zurückgegangen ist.“

Verunsicherung bei Patienten hat schwerwiegende Folgen

Viele Patienten seien verunsichert und würden sich auch bei eindeutigen Symptomen scheuen, medizinische Hilfe zu rufen und in Anspruch zu nehmen. Zum einen aus Angst vor einer eventuellen Covid-19-Ansteckung, zum anderen aus Sorge vor einer nicht adäquaten Versorgung in überlasteten Krankenhäusern. „Offensichtlich machen sich Patienten mit akuten Herzerkrankungen derzeit Gedanken darüber, ob sie in diesen Tagen während der Corona-Pandemie in den Kliniken gut behandelt werden können“, erklärt die Fachgesellschaft. Außerdem könnten Herzinfarkte aufgrund von Corona auch verschleiert werden: Bei gleichzeitig vorliegender Covid-19-Infektion wird der Tod nicht dem Infarkt, sondern der Viruserkrankung zugeschrieben.

Offener Brief der Fachgesellschaften

Die Folge dieser Verunsicherung könnte eine gravierende medizinische Unterbehandlung von kardiovaskulären Ereignissen sein. Die Fachgesellschaften – darunter die Deutsche Gesellschaft für Kardiologie-, Herz-und Kreislaufforschung, die Deutsche Gesellschaft für Thorax-, Herz-und Gefäßchirurgie, die Deutsche Gesellschaft für Pädiatrische Kardiologie und angeborene Herzfehler sowie die Deutsche Herzstiftung – haben daher einen offenen Brief an Bundesforschungsministerin Anja Karliczek gerichtet, in dem sie die Sicherstellung einer adäquaten medizinischen Versorgung von Patienten mit schweren Herzbeschwerden auch in Zeiten der Covid-19-Pandemie fordern.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Coronavirus

Alle Rentner in Bremen versorgt

1,75 Millionen Masken verteilt – Aktion beendet»

Antikörper-Test im Webshop

Behörde erlaubt Corona-Test von dm»

Ausweitung der Empfehlungen

WHO: Maske auch Zuhause tragen»
Markt

BNT162b2 – das sagt die Gebrauchsinformation

Nach Corona-Impfung: Schwangerschaft vermeiden»

Widerrufsrecht in den AGB

Verbraucherzentrale mahnt Shop-Apotheke ab»

Vom Mass Market in die Offizin

Septoflam: SOS kommt in Apotheken»
Politik

Kommission sieht CBD nicht mehr als BtM

EU rudert zurück: „CBD kann als Nahrungsmittel betrachtet werden“»

BPI wählt Apotheker zum Vorsitzenden

Rabattverträge: „Wie ein störrisches Kind“»

AMTS-Aktionsplan

BMG: Apotheker und Ärzte müssen besser kooperieren»
Internationales

Impfbeginn kommende Woche

Sorgen über Akzeptanz von Impfstoff in Großbritannien»

Sputnik-V

Putin bietet russischen Corona-Impfstoff an»

Mit PCR-Tests

Schweiz: Apotheken füttern Corona-Warnapp»
Pharmazie

Säurebedingte Magenbeschwerden

Rennie: Neues Design & neue Größen»

Visualisierung von malignem Gewebe

Gliolan – Achtung, wenn sich die OP verzögert»

Chargenüberprüfung

Pantozol: Fehlende Angaben auf dem Umkarton»
Panorama

Pfleger angeklagt

Tödliche Medikamenten-Verwechslung: Urteile aufgehoben»

Untypischer Krankheitsverlauf

Inhaberin erkrankt an Covid-19 – und teilt es auf Instagram»

Berlin

Technoclubs werden Testzentren»
Apothekenpraxis

Transportverbot

Absage: Keine Apotheken für Corona-Impfzentren»

Ehemalige Apotheke gekapert

„Naturapotheke“ – Ärger für Guru Franz»

Versandapotheken

DocMorris-Spot im Schnellcheck»
PTA Live

Arbeitsrecht

Keine Corona-Impfung, kein Handverkauf?»

Rheinland-Pfalz

Aufruf für Impfzentren: Kammer sucht PTA und Apotheker»

Baby-Boom durch Corona?

Nachfrage nach Schwangerschaftsvitaminen steigt»
Erkältungs-Tipps

Allergien sind Türöffner

Sorgen-Trio Allergie, Erkältung und Corona»

Yoga, Meditation & Co.

Wie Entspannung das Immunsystem stärkt»

Wenn der Husten länger dauert

Chronische Bronchitis: Wie Phytotherapie helfen kann»
Magen-Darm & Co.

Gefahren der Pilzsaison

Achtung Pilzvergiftung: Fliegenpilz & Co.»

Fremdkörpergefühl im Hals

Globussyndrom: Auch an den Magen denken»

Trendprodukt Selbsttests

Was können Darmflora-Analysen & Co.?»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Für Verhütung oder Kinderwunsch

Fruchtbare Tage bestimmen – aber wie?»

Von Milchbildung bis Abstillen

Milchfluss: Grundlage für die Stillzeit»

Supplemente in der Schwangerschaft

Folsäure & Jod: Nur die Hälfte ist versorgt»
Medizinisches Cannabis

Identitätsprüfung – What’s next?

Tilray: Neueinführungen für eine erleichterte Herstellung»

Höchstmengen, Herstellung, Dokumentation

Cannabis: Das Wichtigste aus den Gesetzen»

Sonder-PZN, Lieferengpässe & Co.

Retaxgefahr Cannabis»
HAUTsache gesund und schön

Gel, Mousse, Lotion oder Tonic?

Die richtige Reinigung ist das A und O der Hautpflege»

Mimikfalten, Krähenfüße & Co.

Hautalterung: Wenn Kollagen und Elastin schwinden»

Mehr als dunkle Flecken

Pigmentstörung: Nicht nur ein Problem des Alters»