Neuer Rückruf bei Palladon | APOTHEKE ADHOC
AMK-Meldung

Neuer Rückruf bei Palladon

, Uhr
Berlin -

Ende März hatte Mundipharma den Rückruf bei Palladon retard 24 mg gestartet. Aus Sicherheitsgründen mussten in den vergangenen Wochen weitere Chargen und Packungsgrößen zurück. Jetzt folgt Orifarm dem Originator.

Palladone retard 24 mg, Orifarm, 100 Hartkapseln, retardiert, Charge 10108604
Weil möglicherweise überfüllte Kapseln verblistert wurden, muss Palladone retard 24 mg (Hydromorphon) zu 100 Stück Orifarm in der Charge 10108604 zurück. Der Parallelimporteur schließt sich mit dem Rückruf dem Originator an. Infolge einer Überfüllung können Überdosierungen schwerste Nebenwirkungen verursachen.

Apotheker werden gebeten, das Warenlager zu überprüfen und sich zur Rückgabe per Abgabebelegverfahren an folgende Telefonnummer zu wenden 0800 7077000.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Risikokinder erhalten drei Dosen des Vakzins
Impfschema Kleinkinder: Aktualisierung durch RKI»
Impflücken und fehlende Booster
Chinas Impfproblem»
KHPflEG im Bundestag verabschiedet
eGK-Identverfahren in der Apotheke»
Mehr als ein „beleuchtetes Stück Papier“
Gematik gegen Verschlüsselung des E-Rezeptes»
Per Fragebogen zum Medikament
Online-Rezept von Amazon»
WHO vergibt neuen Namen
Mpox statt Monkeypox»
ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick
Coupons für Paracetamol»
A-Ausgabe Dezember
90 Seconds of my life»
Das Kindermagazin der my life Familie
Platsch»
Kompetenter Begleiter für alle Leser:innen ab 60
my life Senioren»
Schwangere sind nicht automatisch befreit
Retaxgefahr: Zuzahlung in der Schwangerschaft»
Mehrkosten, Belieferung & Heilung
Retaxgefahr: BG-Rezept»
Schlüsselrolle bei wichtigen Stoffwechselfunktionen
Hautvitamin B2: Vorstufe von Coenzymen»
Trockene Haut, Rötungen und Entzündungen
Handekzeme: Ursache, Symptome, Behandlung»